Trello: Aufgaben im Team einfach organisieren und bearbeiten

Mit dieser App behaltet ihr den Überblick

Ganz egal ob ihr von Zuhause aus arbeitet oder euch noch mit den Kollegen im Büro trefft: Diese App-Empfehlung gilt gleichermaßen für alle. Trello (App Store-Link) hilft euch dabei, gemeinsam Aufgaben abzuarbeiten und diese miteinander zu diskutieren. Für die meisten normalen Anwendungsfälle ist die App sogar komplett kostenlos.

Wie Trello funktioniert, ist schnell erklärt. Zunächst erstellt man ein Board, zu dem man einfach weitere Nutzer einlädt. In jedem Board können mehrere Listen angelegt werden, die frei benannt werden können. Standardmäßig findet man hier beispielsweise „To Do“, „Im Gange“ und „Fertig“.


Diese Listen können in Trello mit Karten gefüllt werden, wobei in jeder Karte nach Lust und Laune Beschreibungen, Dateien und Kommentare hinzugefügt werden können. Jeder Nutzer kann die einzelnen Karten zudem ganz einfach von einer Liste in eine andere verschieben, also beispielsweise von „To Do“ in „Im Gange“, sobald man mit der Arbeit begonnen hat, und später dann in die Liste „Fertig“.

Hauptfunktionen von Trello sind kostenlos nutzbar

Auf diese Art und Weise haben alle Teammitglieder den Überblick über offene und bereits abgeschlossene Arbeiten, können Fragen stellen, Feedback senden oder Hilfestellung geben. Für welche Art von Projekten man Trello einsetzt, ist dabei natürlich vollkommen flexibel. Zumal es den Dienst nicht nur für iPhone, iPad und Mac gibt, sondern auch für Android und als flexible Mac-Anwendung.

Für bestimmte Anwendungsfälle und Funktionen ist Trello kostenpflichtig, mit der kostenlosen Basis-Variante dürften die meisten Teams aber schon sehr viel anfangen können. Die wohl größte Einschränkung ist hier wohl die Limitierung auf 10 MB pro Dateianhang, mit externen Ablageorten kommt man aber auch damit ganz gut klar. Schaut euch einfach mal auf der Webseite des Dienstes um.

‎Trello
‎Trello
Entwickler: Trello, Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Danke für den Artikel. In der heutigen Zeit muss man solche Angebote kennen, verbreiten und nutzen. Könnt ihr, auch wenn es nicht ganz euer Bereich ist, verschiedene Anbieter von Webseminarplattformen testen, vielleicht haben welche auch eine App.

  2. Und wer seine Daten lieber im eigenen Netz behält: mit Wekan gibt es ein OpenSource-Projekt, dass es sich zur Aufgabe gemacht hat Trello möglichst vollumfänglich nachzubauen. Ist zwar ein etwas merkwürdiger Ansatz (einfach 1:1 irgendwas nachmachen zu wollen) aber funktioniert wunderbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de