Ultimate Tennis: Auch diese neue Tennis-Simulation weiß nicht zu überzeugen

Wirklich gute, realistische Tennis-Spiele mit ansehnlicher Grafik und guter Steuerung sind nur selten bis gar nicht im App Store zu finden. Leider ist auch das neue Ultimate Tennis kein Leckerbissen.

Ultimate Tennis 1 Ultimate Tennis 2 Ultimate Tennis 3 Ultimate Tennis 4

Als ich den Auftrag bekam, über Ultimate Tennis (App Store-Link), einer neuen Universal-App für iPhone und iPad, zu berichten, war ich sehr gespannt – Tennis-Spiele zählen eigentlich zu meinen bevorzugten Sportspielen im App Store, sind aber oft nicht entsprechend umgesetzt worden. Ultimate Tennis steht seit dem 24. November dieses Jahres zum kostenlosen Download bereit und nimmt auf dem Gerät 174 MB des Speicherplatzes ein. Alle Inhalte können entgegen der App Store-Beschreibung auch in deutscher Sprache aufgerufen werden, zudem wird mindestens iOS 7.0 oder neuer für die Installation benötigt.


Die Entwickler von 9M Interactive beschreiben ihren Titel als „Simulationsspiel, das Tennis mit RPG verbindet, somit das komplette mobile Tennisspiel aller Zeiten“. Schon hier wird deutlich – an der deutschen Übersetzung muss noch gearbeitet werden. Und so verhält es sich dann auch im Spiel selbst: Holprige Formulierungen und merkwürdige Bezeichnungen für Buttons zum Anklicken. „Forderung“ beispielsweise erlaubt das Einsammeln von Boni nach einem gewonnenen Spiel.

In verschiedenen Spielmodi, darunter einer World Tour, Trainings, Multiplayer und einer Tennisliga soll man mit einem eigenen Sportler die Courts der Welt erobern und die Figur nach und nach mit weiteren Ausrüstungsgegenständen und Fähigkeiten ausstatten. Im Verlauf des Spiels kann man dann auch ein schlagkräftiges Team von Tennisspielern zusammenstellen, die sich gegen vier unterschiedliche Gegner-Typen auf dem Platz beweisen müssen.

Zwei Steuerungsoptionen in Ultimate Tennis

A propos auf dem Platz beweisen: Gespielt werden kann in Ultimate Tennis mit einer vereinfachten Einhand-Steuerung oder auch mit zwei Händen für fortgeschrittene Spieler. In einem Tutorial zu Beginn des Spiels wird vor allem die erste Methode mit einigen Probeschlägen näher gebracht, und zudem auch in die Feinheiten dieses Titels – Aufrüstung der Sportler, Turniere, Belohnungen usw. – etwas Zeit investiert.

Nichts desto trotz mag auch im Einhand-Steuerungs-Modus keine rechte Spielfreude aufkommen. Die Gegner stellen sich oft ungeschickt und viel zu lasch an, nicht selten dauert ein Ballwechsel nur wenige Schläge, bis dem Kontrahenten ein grober Schnitzer unterläuft. Auch wenn die Grafiken von Ultimate Tennis definitiv zu den besseren in dieser Sparte gehören, sorgt doch das Drumherum abseits des Platzes für stetigen Frust. Überall kleine Buttons, die auffordern, Bonis einzulösen, Spieler zu verbessern, hier und da Änderungen vorzunehmen, zudem verschiedene Währungen – wir sprechen hier von einem Freemium-Spiel – und zeitweise nicht reagierende Schaltflächen sowie träge Menüs, sorgen nicht gerade für unglaublichen Spielspaß. Daher: spart euch den Download.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Hab das Spiel mal getestet da es ja Gratis ist… Aber bin nicht begeistert davon… 1. Akku-Fresser 2. es lädt sehr langsam 3. es stürzt ab Testgerät: iPhone 6 Plus

  2. Schade, habe mich mal auf ein echt gutes Tennisspiel gefreut. Habe bereits Stick Tennis Tour (ist leider viel zu schwer, unspielbar) und Stickmen Tennis (macht Spaß, bin ich aber durch auf allen Leveln).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de