WeatherPro: Standorterkennung funktioniert wieder, Netatmo-Anbindung entfernt

Neues Update ist da

Obwohl als Entwickler immer noch die MeteoGroup im App Store eingetragen ist, gehört WeatherPro (App Store-Link) schon seit einigen Jahren zum US-Konzern DTN. Während man schon im Jahr 2019 eine komplette Neuentwicklung anbieten wollte, ist diese durch die Übernahme in der Versenkung verschwunden. Die derzeit verfügbare iOS-App wird zwar weiter gepflegt, allerdings gibt es Updates nur im Schneckentempo.

Das neuste Update auf Version 4.9.5 behebt ein Problem, bei dem der aktuelle Standort nicht richtig erkannt wurde. Wenn man jetzt in eine andere Stadt oder ein anderes Land reist, sollte der Standort automatisch erkannt und das Wetter entsprechend aktualisiert werden.


Gleichzeitig gibt es aber auch eine schlechte Nachricht: Die Netatmo-Anbindung wurde komplett entfernt. Bisher konnte man die Daten vor der eigenen Haustür in WeatherPro anzeigen lassen, wenn man eine Netatmo Wetterstation nutzt. Diese Anbindung ist jetzt verschwunden. Warum? Das wissen wir nicht. Möglicherweise sind Verträge ausgelaufen und wurden nicht verlängert.

Wie die Zukunft von WeatherPro aussieht, ist nicht geklärt. Während wir mit der MeteoGroup immer einen guten Kontakt hatten, gibt es mit DTN Funkstille. Ich nutze die App immer noch sehr gerne und bisher hat es keine andere Wetter-App geschafft WeatherPro vom Thron zu stoßen. Der Download kostet 99 Cent, Zugriff auf alle Funktionen gibt es nur mit Premium. Hier zahlt man für 12 Monate 10,99 Euro – es handelt sich um eine Einmalzahlung und nicht um ein wiederkehrendes Abonnement. Nach Ablauf der 12 Monate muss man den Kauf erneut tätigen.

‎WeatherPro
‎WeatherPro
Preis: 0,99 €+
(Danke für eure Mails)

Anzeige

Kommentare 20 Antworten

  1. Hab Dank Rabattaktionen vor mehreren Monaten/Jahren bis dieses Jahr noch die Premiumfunktionen gehabt…
    Aber tatsächlich waren die Vorhersagen-Abweichungen so stark,dass ich keine Verlängerung gemacht hab.
    Nutze jetzt Agrarwetter und die Apple-eigene App was halt kostenlos okay ist…
    Gern also alternative Wetter-Apps vorschlagen!

    1. „Hab Dank Rabattaktionen vor mehreren Monaten/Jahren bis dieses Jahr noch die Premiumfunktionen gehabt…
      Aber tatsächlich waren die Vorhersagen-Abweichungen so stark,dass ich keine Verlängerung gemacht hab.“

      Ich hatte Premium über mehrere Jahre und sehr unterschiedliche Ergebnis gehabt. Im Norden z.B. auf Föhr waren die Werte und Regenvorhersagen sehr gut. In Berlin sehr schlecht.

      Jetzt zeigts Apples mitgelieferte Wetter-App genauere Werte an Als WP.

    2. Hab auch nicht verlängert. Auch bei uns passten die Vorhersagen überhaupt nicht mehr. War ehr so ne Art Lotto. Ich habe auch eine ganze Zeit lang die Beta testen dürfen, diese ist aber schon seit sehr langer Zeit nicht mehr aktualisiert und eingestellt worden. Nutze jetzt WetterOnline

  2. Das Streichen der Netatmo-Anbindung könnte auch daran liegen, dass Netatmo mit Wirkung „October 2022“ die Authentifizierung umgestellt hat. Vielleicht findet sich beim aktuellen Betreiber kein Entwickler, der das umsetzen kann.

    Schade aber für mich verkraftbar. Wir (also meine Frau) haben uns so an Weather Pro gewöhnt, dass ein Wechsel eine nennenwerte Hürde darstellen würde.

  3. Lustig sind insbesondere die release notes zu dieser Version.

    This release includes:
    • Issues with the user’s current location
    • Random app crashes
    • Removal of Netatmo weather station
    • Various bug fixes

    Auf Deutsch:

    Diese Auslieferung enthält:
    – Probleme mit dem Standort des Nutzers
    – Zufällige Abstürze
    – …
    – Verschiedene Fehlerbehebungen

    Man hat sich also diesmal richtig Mühe gegeben und nicht nur Fehler behoben, sondern auch vorhandene Funktionen entfernt und lustige neue Fehler eingebaut. 🤣

  4. Nachtrag: Bin heute verreist, das Location-Problem ist noch vorhanden. Es ist wohl ein Problem der Gerätegenerationen. Auf dem iPhone SE erste Generation und iPad Pro 2. Generation funktioniert die Lokalisation problemlos, auch unter der Version vor dem Update. Auf einem iPhone 13 pro und einem iPad Pro 2021 funktioniert sie nicht, auch nicht nach dem Update der App auf dem iPhone. Hier sind anscheinend die neuen Gerätegenerationen nicht ins Programm richtig eingepflegt.

  5. Seit dem entfernen von Netatmo sind die Netatmofavoriten noch in der App. Möglicherweise ist das der Grund, warum die App ständig abstürzt. Habe gerade Premium verlängert und nun das, Frechheit.

  6. Bei mir war Netatmo eingerichtet (Balkon und drei Zimmer), plötzlich ging es nicht mehr und es kam an der Stelle ein leerer Bildschirm, jetzt weiß ich warum (Danke 😊). Ich hatte leider die App deinstalliert, wieder installiert und nun wird zusätzlich mein aktueller Standort falsch erkannt. Angezeigt wird Seeburg, ich bin aber in Berlin (Spandau). Zusätzlich stürzt die aktuelle Version auf meinem iPhone 12 Pro Max auch immer wieder ab beim Aufruf, sehr nervig. Das Abo läuft noch bis Ende Mai 2023, schade drum, aber vielleicht passiert ja irgendwas bis dahin.
    Nun nutze ich myatmo (mit Prepaid-Abo), welches zusätzlich zu den Netatmo Modulen auch ein 14 Tage Wetterbericht anzeigt.

  7. Netatmo ist nicht vollständig verschwunden (war und ist in meinen „Favoriten“ – Einstellungen lassen sich aber nicht ändern). Oben, neben dem Ort gibt es sas „Statistikzeichen“, mit welchem man den Verlauf der letzten Woche visualisieren kann. Dort wird nach wie vor der Netatmo Verlauf gezeigt, was man an CO2 Werten, Innentemperatur usw sehen kann … Sehr ärgerlich (und Grund das Pro Abbo nicht mehr zu verlängern) ist, dass die zugehörige Vorhersage fehlt und man immer erst zu einem anderen Favoriten wischen muss, in der Nähe seines Ortes. (aktuelles iOS)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de