WhatsApp: Neue Gruppen-Funktionen zeigen sich in neuer Beta-Version

Endlich kümmert sich WhatsApp um die Gruppenfunktion. Folgende Neuerungen wurden entdeckt.

WhatsApp Banner

WhatsApp ist der beliebteste Messenger. Ob es der beste Messenger ist, möchte ich gar nicht beantworten. Die Gruppen-Funktion von WhatsApp ist ein Segen und Fluch zugleich. Man kann sehr einfach mit vielen Freunden eine Gruppe gründen und sich verständigen, leider werden Gruppen aber auch schnell unübersichtlich oder Arten in Spam aus. Viele Optionen gibt es für Gruppen aktuell nicht. Das soll sich aber ändern, wie WAbetaInfo nun herausgefunden hat.


In der neusten Beta-Version gibt es einige Hinweise auf neue Gruppen-Funktionen. Schon in einer früheren Beta wurde herausgefunden, dass der Gruppen-Gründer und Administrator nicht mehr von anderen Administratoren aus der Gruppe entfernt werden kann – und somit immer die volle Kontrolle über seine gegründete Gruppe hat. Zudem kann der Administrator festlegen, ob alle oder nur die Admins die Gruppen-Infos, den Namen und das Bild ändern dürfen. Ebenso können mehrere Nutzer aus einer Gruppe auf einen Schlag entfernt werden.

whatsapp gruppe admin

Über alle Änderungen gibt es in der Gruppe eine Nachricht, damit alle Teilnehmer up to date sind. Sollte eine Diskussion mal ausarten, kann der Admin die Gruppe quasi stumm stellen. Dann können Teilnehmer keine Nachrichten, Fotos und Bilder mehr senden, nur noch der Admin kann Nachrichten verfassen. Möchte man als Teilnehmer trotzdem was sagen, kann man lediglich die Admins per Nachricht kontaktieren. Diese Einstellung kann lediglich alle 72 Stunden erfolgen.

Was ich mir noch für Gruppen in WhatsApp wünschen würde: Aktuell kann man Personen aus dem Adressbuch ohne deren Zustimmung in neue Gruppen hinzufügen. Eine Option, mit „Annehmen“ oder „Ablehnen“ bei einer neuen Gruppen-Einladung wäre ziemlich praktisch. Abstimmungen, so wie sie in Threema möglich sind, würden Event-Planungen und Co. vereinfachen. Weitere Stumm-Optionen wären wünschenswert, die Unterteilung „8 Stunden“, „1 Woche“ und „1 Jahr“ bietet zu wenig Möglichkeiten.

whatsapp gruppen optionen

Beachtete bitte: Diese Funktionen sind aktuell nur in der Beta-Version von WhatsApp für Android und iOS verfügbar. Ob alle oben genannten Features auch den Weg in die offizielle Version finden, ist unklar und bleibt abzuwarten. Die Frage an euch: Welche Funktionen wünscht ihr euch? Was vermisst ihr?

‎WhatsApp Messenger
‎WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Mich würden Umfragen innerhalb der App freuen. Immer dieser Umweg über Internetseiten oder die Antworten im verspamnten chatverlauf zu suchen nervt.

    1. Absolute Zustimmung. Der Umweg über doodle usw nervt tierisch. Und threema zeigt ja eindrucksvoll, wie es geht. Leider immer noch viiieeel zu wenig verbreitet (zumindest hier).

  2. Ich würde mir wünschen, dass man sich verschiedene Vibrationsmuster pro Chat einspeichern könnte. Da ich eigentlich immer den Ton aus habe, könnte man bei wichtigen Leuten anhand der Vibration direkt merken, wer geantwortet hat.

  3. Bei Gruppen würde ich gerne individuell festlegen, dass ich bei einer Gruppe über neue Einträge benachrichtigt werden oder eben nicht. Bisher kann man das ja nur generell für alle Gruppenbenachrichtungen einstellen.

  4. ich würde gerne admin-rechte nachträglich wieder entziehen können. hab letztens im verein eine gruppe übernommen und musste feststellen, dass 90% der beteiligten admin-rechte hatten. lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de