WOMBO: AI-basierte Lip-Sync-App kreiert witzige Musikvideos aus euren Fotos

Apples "Top-App der Woche"

Im App Store finden sich allerhand Kuriositäten, von denen Apple beizeiten auch einige selbst bewirbt. Aktuell findet sich in Apples kuratierter Liste „Unsere Favoriten: Die Top-Apps der Woche“ im Bereich „Heute“ auch die Anwendung WOMBO (App Store-Link) mit seinem farbenfrohen Icon. Die App für das iPhone lässt sich gratis herunterladen und benötigt zur Installation etwa 85 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 12.0 oder neuer auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung besteht für die Fun-App bisher noch nicht.

„WOMBO ist die beste KI-gesteuerte Lippensynchronisations-App der Welt. Alles, was du tun musst, ist, ein Selfie hinzuzufügen, einen Song auszuwählen und WOMBOs Magie wirken zu lassen. Das Ergebnis? Videos, die urkomisch, skurril, lustig und bereit sind, viral zu gehen. Keine Gesangsstunden erforderlich.“

Um WOMBO nutzen zu können, ist kein Nutzeraccount erforderlich. Die Premium-Features der App, darunter Werbefreiheit, eine schnellere und priorisierte Bearbeitung der Videos, sowie eine größere Auswahl an Songs, können in einem kostenpflichtigen Abonnement für 4,99 Euro/Monat bzw. 29,99 Euro/Jahr erworben werden. Wirklich notwendig ist das ohnehin viel zu teure Abo aber nicht, auch ohne Zukäufe können schon einige witzige Videos erstellt werden.


Songs von Frank Sinatra, Green Day, Lady Gaga und Co.

In der App muss zum Start nur ein Porträtbild aus der Fotobibliothek ausgewählt und entsprechend zugeschnitten werden, oder alternativ ein Selfie direkt über die Kamera aufgenommen werden. Danach stehen dem User einige kurze Musikclips, beispielsweise „My Way“ von Frank Sinatra, „It’s Raining Men“ von den Weather Girls, „Bad Guy“ von Billie Eilish, „Born This Way“ von Lady Gaga, „Barbie Girl“ von Aqua oder „American Idiot“ von Green Day zur Verfügung.

Nach Auswahl des Songs beginnt der AI-gestützte Umwandlungsvorgang, der bei Gratis-Usern von Werbung durchzogen ist. Im Anschluss kann das kurze Video angesehen und in der Foto-Bibliothek gespeichert werden. Hat man kein Abo abgeschlossen, ist im etwa 20-sekündigen Videoclip ein „WOMBO.AI“-Schriftzug zu sehen. Die Qualität des Videos ist sicher kein (Full)HD, allerdings sind die Ergebnisse erstaunlich gut und wirklich lustig – reizende Augenaufschläge und rhythmische Bewegungen inklusive. Die besten Resultate erreicht man, wenn das Selfie so ausgerichtet ist, dass die Person direkt in die Kamera schaut, nicht lacht oder die Zähne zeigt, und das Gesicht durch nichts verdeckt ist.

‎WOMBO
‎WOMBO
Entwickler: Ben-Zion Benkhin
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de