AirBuddy: AirPods schneller und einfacher mit dem Mac verbinden

Dieses Werkzeug hätte eigentlich von Apple stammen müssen

Die Nutzung der AirPods mit einem iPhone oder iPad könnte wirklich nicht einfacher sein. Die Kopfhörer von Apple sind perfekt in iOS integriert – und auch mit dem Apple TV oder der Apple Watch ist es wirklich kinderleicht. Auf dem Mac sieht es dagegen etwas anders aus.

Okay, wirklich kompliziert ist es nicht, denn im Prinzip verhalten sich die AirPods wie jeder andere Bluetooth-Kopfhörer auch und können über das kleine Symbol in der Menüleiste gekoppelt werden. Ganz so intuitiv wie auf dem iPhone oder iPad ist das aber eben nicht.

Und genau hier kommt AirBuddy ins Spiel: Die kleine Erweiterung für den Mac implementiert den vom iPhone und iPad bekannten Kopplungsprozess in macOS und erkennt automatisch AirPods in der Nähe. Es öffnet sich ein kleines Popup und mit nur einem Mausklick können die AirPods gekoppelt werden.

Zusätzlich gibt es ein kleines Widget für die Mitteilungszentrale, in der AirBuddy den aktuellen Akkustand der AirPods und der Ladehülle anzeigt. Genau so, wie wir es auch vom iPhone oder iPad kennen.

AirBuddy funktioniert übrigens nicht nur mit den Apple AirPods, sondern auch mit anderen Kopfhörern und Lautsprechern, die den W1-Chip integriert haben. Aktuell sind das neben dem HomePod die Beats-Modelle BeatsX, Studio 3, Solo3 Wireless sowie PowerBeats3 Wireless.

Falls euch die Idee von AirBuddy gefällt, könnt ihr die Software auf dieser Seite kaufen. Bezahlt werden müssen mindestens 5 US-Dollar, das sind aktuell rund 4,40 Euro.

Kommentare 6 Antworten

  1. Also ich hab beim Wechsel zw iPhone und iPad schon ein paar Probleme. So einfach wie beworben, ist es dann doch nicht. Versprochen wurde, das beim Wechsel des Gerätes automatisch die Airpods mit wechseln. Funzt aber nicht. Ich muss teilweise etliche Male im Kontrollcenter die AirPods auswählen, bevor sie sich koppeln. Oft funktioniert nicht einmal das und ich muss beim vorherigen Gerät Bluetooth ausschalten um eine Verbindung aufzubauen. Wenn Sie aber endlich mal gekoppelt sind, dann passt alles.

      1. Also ich hab ähnliche Probleme nur geht es schneller ich muss nur beim jeweils nachfolgenden gerät im Menü für Bluetooth die AirPods auswählen und dann geht es bei dem anderen Gerät. Und nein es kann eigentlich nicht an einem Defekt liegen weil ich bereits 100% getauscht bekommen hab von Apple und das bei beiden der Fall war getauscht wurde weil die AirPods im Case noch immer gekoppelt waren und deshalb nicht ladeten, dieses Problem besteht immer noch.
        iPhone SE iOS 12.1.3
        IPad Pro 12,9 von 2017 mit 12.1.3

        1. Die Dame vom Service meinte vielleicht haben sie einen Bug in iOS gefunden aber seid dem ist es nicht besser geworden zu diesem Zeitpunkt war aber auch auf meinem iPhone 12. irgendwas drauf und auf dem iPad war 11 das höchste drauf. Nach dem neu installieren auf beiden Geräten und vor allem dem Upgrade ist trotzdem nicht besser seid dem hoffe ich bei jedem Update dieses Mal aber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de