Applefy: Kleines App-Projekt für den Mac bringt Spotify-Playlisten zu Apple Music

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben wir euch mit Stamp eine Mac-App vorgestellt, die Playlists von Spotify auch in Apple Music integriert. Eine Alternative gibt es mit Applefy.

ApplefyApplefy ist eine kleine Mac-Anwendung, die ein findiger Entwickler bei GitHub kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Auf der Website zur Anwendung kann unter „Latest binary download“ eine wenige MB große zip-Datei heruntergeladen werden, die dann ganz einfach über das normale Installations-Prozedere in den Programme-Ordner des Macs verschoben werden kann. Auf Deutsch lässt sich Applefy leider noch nicht nutzen.


Bevor ihr allerdings einen Download des kleinen Mac-Tools wagt, solltet ihr euch im klaren darüber sein, dass Applefy einen Premium-Account bei Spotify zur Nutzung voraussetzt. Wer den Musik-Streaming-Dienst bisher nur als kostenloser Hörer verwendet hat, kann Applefy zum gegenwärtigen Zeitpunkt leider nicht verwenden. Die App erkennt diesen Umstand anhand des Spotify-Logins, mit dem man sich zu Beginn anmelden muss.

Applefy erlaubt eine einfache iTunes-Integration von Playlists per Drag-and-Drop

Ist dieser Schritt überwunden, erlaubt es Applefy, vorhandene Spotify-Playlists über ein Dropdown-Menü auszulesen und in einem Ordner als mp3-Dateien zu extrahieren. Illegal ist dieser Vorgang allerdings nicht: Die aus den Playlists extrahierten mp3s sind nur wenige KB große Dateien mit entsprechenden Informationen für iTunes, die vom User nicht genutzt oder abgespielt werden können.

Hat man eine Playlist gefunden, die man in Apple Music importieren will, genügt die Auswahl von selbiger und ein Klick auf den „Save Playlist“-Button. Daraufhin wird ein Ordner mit den entsprechenden Dateien erstellt, die dann nach Erstellung einer leeren Playlist in iTunes per Drag-and-Drop integriert werden können. Die dort vorhandenen Songs können alle ausgewählt und dann per Rechtsklick zur iCloud Musik-Bibliothek hinzugefügt werden.

Sicher ist die Vorgehensweise von Applefy mit ein wenig eigenem Aufwand verbunden, allerdings lässt sich auf relativ schnellem Weg ein Wechsel von Spotify zu Apple Music forcieren – sollten einen bisher die aufwändig erstellten oder liebgewonnenen Playlists des schwedischen Musik-Streaming-Dienstes davon abgehalten haben.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Irgendwie funktioniert das Ganze bei mir nicht. Wenn ich die extrahierten Titel in iTunes importiere, habe ich lauter 5 Sekunden lange Tracks, die auch abspielbar sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de