Spotify: Neues Update mit erweiterten Einstellungen für geteilte Playlists Entfernen von Beteiligten

Entfernen von Beteiligten

Wer den schwedischen Musikstreaming-Dienst Spotify (App Store-Link) verwendet, um Musik und Podcasts zu hören, wird sicherlich auch schon auf die Option der geteilten Playlists gestoßen sein. Der Anbieter stellte dieses Feature erstmals zum Ende des Jahres 2020 vor, um Usern zu ermöglichen, Empfehlungen und Entdeckungen mit anderen Personen teilen zu können.

Weiterlesen


Spotify: Fieser Bot sabotiert öffentliche Playlists Bisher noch keine wirkliche Lösung in Sicht

Bisher noch keine wirkliche Lösung in Sicht

Der Musikstreaming-Dienst Spotify (App Store-Link) kommt weiter nicht zur Ruhe. Nachdem es kürzlich Kritik am Podcast von Joe Rogan und darauffolgenden Boykotts von Musikern und Musikerinnen gab (zum Artikel), sorgt nun ein weiteres Problem für Zündstoff. Viele Spotify-User äußern ihren Unmut in sozialen Netzwerken darüber, dass ihre öffentlichen Playlists, die sie mit Familie und dem Freundeskreis teilen, von Bots, meistens unter den Namen „Ashley“, sabotiert werden.

Weiterlesen

Plum Music Player: Simple App kombiniert Spotify, iTunes und mehr Lokal und online Musik hören

Lokal und online Musik hören

Wer gerne auf iPhones oder iPads Musik hört, kann zu Apples eigener Mediathek, früher als iTunes bekannt, mittlerweile nur noch „Musik“ genannt, greifen. Auch Streaming-Alternativen wie Apple Music, Spotify und Co. sind an dieser Stelle möglich. Wer mehrere Angebote miteinander kombinieren will, ist oft außen vor – es sei denn, man setzt auf eine App wie den Plum Music Player (App Store-Link) für iOS und iPadOS.

Weiterlesen


Deezer: Neue Transfer-Funktion erlaubt mühelosen Musik-Umzug Kooperation mit Tune my Music

Kooperation mit Tune my Music

Ein Systemwechsel ist in der Regel mit einigem Aufwand verbunden, sei es ein Desktop- oder mobiles Betriebssystem. Auch wer von einem Musikstreaming-Dienst zu einem anderen wechselt, beispielsweise aufgrund besserer Konditionen oder praktischeren Features, hat in der Regel sorgsam angelegte Playlists und Musiksammlungen erneut einzupflegen oder entsprechende Drittanbieter-Apps zu verwenden, um die Infos zu transferieren.

Weiterlesen

Denim: Kleine App erstellt tolle Cover für eure Playlists Vollversion kostet 2,29 Euro im App Store

Vollversion kostet 2,29 Euro im App Store

Wer in Apples Musik-App eigene Playlists erstellt, bekommt als Cover automatisch eine Kachel aus vier entsprechenden Albumcovern geliefert. Wirklich hübsch ist das nicht anzusehen, und gerade bei vielen Playlists kommt der Wiedererkennungswert deutlich zu kurz. Diesem Problem nimmt sich daher die kleine, aber feine App Denim (App Store-Link) an, die sich kostenlos auf das iPhone herunterladen lässt. Die Vollversion mit mehr Möglichkeiten zur Gestaltung erfordert einen einmaligen In-App-Kauf in Höhe von 2,29 Euro. Eine deutsche Lokalisierung ist bisher noch nicht gegeben, die App kann in englischer Sprache genutzt werden.

Weiterlesen

Deezer HiFi Room: Kuratierte Playlists und Alben in FLAC-Qualität Für HiFi-Abonnenten im Browser

Für HiFi-Abonnenten im Browser

Viele Musikstreaming-Dienste bieten ihren Nutzern auf Wunsch eine verbesserte Streaming-Qualität ihrer Inhalte. Wer mit den Standard-Bitraten von bis zu 320 kbps nicht zufrieden ist, kann verlustfreie Formate über zusätzliche HiFi-Abos buchen. Auch der Streaming-Service Deezer (App Store-Link) hat mit Deezer HiFi ein solches Abo im Portfolio. Das Abonnement lässt sich drei Monate lang kostenlos testen und kostet danach 14,99 Euro/Monat. Kündigungsfristen gibt es nicht.

Weiterlesen


SongShift: Kleines Helferlein überträgt Playlists von einem zum anderen Musikstreaming-Dienst

Seid ihr unzufrieden mit eurem aktuellen Musikstreaming-Provider und wollt wechseln? Doch was passiert mit den mühselig angelegten Playlists? Keine Sorge, SongShift weiß Rat.

SongShift (App Store-Link) gehört aktuell zu Apples Empfehlungen in der Rubrik „Unsere neuen Lieblings-Apps“ und kann von dort aus gratis auf iPhones und iPads heruntergeladen werden. Die Anwendung benötigt etwa 23 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät sowie iOS 9.3 oder neuer, und lässt sich momentan in englischer Sprache nutzen.

Weiterlesen

JQBX: Kleines Spotify-Tool fürs iPhone erlaubt das Teilen von Musik in Echtzeit

Die Musik-Streaming-Plattform Spotify zählt nach wie vor zu den beliebtesten weltweit. Für Nutzer, die mehr aus dem Dienst herausholen wollen, bietet sich die App JQBX an.

JQBX (App Store-Link) lässt sich gratis aus dem deutschen App Store herunterladen und auf dem iPhone nutzen. Die Anwendung steht in englischer Sprache bereit und erfordert lediglich 9 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät ebenso wie iOS 9.0 oder neuer.

Weiterlesen

Applefy: Kleines App-Projekt für den Mac bringt Spotify-Playlisten zu Apple Music

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben wir euch mit Stamp eine Mac-App vorgestellt, die Playlists von Spotify auch in Apple Music integriert. Eine Alternative gibt es mit Applefy.

Applefy ist eine kleine Mac-Anwendung, die ein findiger Entwickler bei GitHub kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Auf der Website zur Anwendung kann unter „Latest binary download“ eine wenige MB große zip-Datei heruntergeladen werden, die dann ganz einfach über das normale Installations-Prozedere in den Programme-Ordner des Macs verschoben werden kann. Auf Deutsch lässt sich Applefy leider noch nicht nutzen.

Bevor ihr allerdings einen Download des kleinen Mac-Tools wagt, solltet ihr euch im klaren darüber sein, dass Applefy einen Premium-Account bei Spotify zur Nutzung voraussetzt. Wer den Musik-Streaming-Dienst bisher nur als kostenloser Hörer verwendet hat, kann Applefy zum gegenwärtigen Zeitpunkt leider nicht verwenden. Die App erkennt diesen Umstand anhand des Spotify-Logins, mit dem man sich zu Beginn anmelden muss.

Weiterlesen


Noon Pacific: Wöchentlich neue Playlists mit zehn von Musikblogs ausgewählten Gratis-Songs

Ihr wollt neue Musik entdecken, ganz unkompliziert und kostenlos? Dann werft einen Blick auf die iOS-App Noon Pacific.

Noon Pacific (App Store-Link) lässt sich als Universal-App sowohl auf dem iPhone und iPod Touch als auch auf dem iPad nutzen. Der Download der 6,4 MB großen Anwendung kann auf alle Geräte erfolgen, die mindestens über iOS 8.2 oder neuer verfügen. Auf eine deutsche Lokalisierung muss verzichtet werden, dafür gibt es aber bereits eine Anpassung an das Display der iPhone 6-Modelle.

Noon Pacific sieht sich als eine einfache Möglichkeit, neue Musik für sich zu entdecken. Dazu stellt der Entwickler Clark Dinnison in jeder Woche, genauer gesagt am Montag um 12 Uhr mittags (Pacific Time), eine Playlist mit insgesamt 10 Tracks bereit, die kostenfrei angehört werden können. Mittlerweile verfügt Noon Pacific bereits über eine Sammlung von aktuell 137 Playlists – man bekommt also ganze 1.370 Tracks gratis zum Anhören.

Weiterlesen

Copyright © 2022 appgefahren.de