Arlo Pro 3 Flutlicht-Kamera: Welche Details interessieren euch am meisten?

Wir probieren die smarte Außenkamera aus

Die smarten Überwachungskameras von Arlo begleiten uns schon eine ganze Zeit, bereits vor mehreren Jahren haben wir die ersten Modelle für euch unter die Lupe genommen. Aktuell beschäftigen wir uns mit einer weiteren Kamera des Herstellers: Wir wollen uns die Arlo Pro 3 Flutlicht-Kamera ansehen.

Und das nicht ganz ohne Grund. Unsere erste Empfehlung, wenn es um smarte Outdoor-Kameras mit Flutlicht geht, ist seit jeher die Netatmo Presence. Die Kamera unterstützt HomeKit und ist gerade deswegen sehr beliebt, allerdings kann man sie nur mit den notwendigen baulichen Voraussetzungen nutzen: Es ist ein fester Stromanschluss notwendig.


Bei der Arlo Pro 3 Flutlicht-Kamera sieht das etwas anders aus – und das dürfte dieses Modell für den einen oder anderen Nutzer interessant machen. Es ist nämlich ein Akku verbaut, der eine Laufzeit von bis zu sechs Monaten ermöglichen soll. Und falls euch das nicht reicht, gibt es auch ein Solar-Ladegerät als zusätzliches Zubehör, das wir uns im Rahmen unseres Praxis-Test ebenfalls ansehen werden.

Und nun brauchen wir euren Input: Welche Details und Funktionen sind euch bei einem Produkt wie der Arlo Pro 3 Flutlicht-Kamera besonders wichtig? Auf Funktionen legt ihr besonderen Wert? Schreibt uns einen Kommentar, damit wir bei unserem Praxis-Test genau auf diese Punkte achten können.

Die wichtigsten Features der Arlo Pro 3 Flutlicht-Kamera im Überblick

  • Überragende Helligkeit – durch Bewegung oder manuell aktivierte leistungsstarke LEDs leuchten einen großen Bereich aus
  • 2K-Video mit HDR – Vergrößerung von Objekten sowie klare Details und Farben in 2K-HDR während der Anzeige von Live- oder aufgezeichneten Videos
  • Nachtsicht in Farbe – Sehen, was in der Dunkelheit verborgen liegt, mit Farb-Nachtsicht oder in herkömmlichen Schwarz-Weiß
  • 160-Grad Diagonal Ansicht – Mit einem größeren Sichtfeld mehr im Blick behalten
  • 2-Wege-Audio – Besucher klar hören und mit ihnen sprechen dank bester Audioqualität
  • Integrierte smarte Sirene – Kann aus der Ferne oder automatisch während eines Ereignisses ausgelöst werden
  • Wiederaufladbarer Akku – Praktische und langlebige Batterie für eine erschwingliche (Heim-)Sicherheitslösung
  • Individuelle Steuerung – Der Schutz wird durch benutzerdefinierte Flutlicht- und Kameraeinstellungen verbessert

Interessant ist sicherlich auch die Frage nach HomeKit – hier können wir euch schon jetzt eine Antwort liefern. Von Haus aus unterstützt die Arlo Pro 3 Flutlicht-Kamera kein HomeKit, eine Unterstützung kann aber nachgerüstet werden. Dazu muss einfach eine Arlo Basis-Station zum System hinzugefügt werden.

Wir hoffen, dass euch das Thema interessiert. Wir werden euer Feedback bis zum Ende der Woche sammeln und gleichzeitig die ersten Dinge ausprobieren, bevor wir uns dann im Laufe der kommenden Woche mit einem ersten Fazit zurückmelden.

Arlo Pro 3 Flutlicht-Kamera

Die erste 100 % kabellose Flutlicht-Kamera beleuchtet die kritischsten Bereiche Ihres Grundstücks. Ein bewegungsgesteuertes Licht, leistungsstärker als ein Fahrzeugscheinwerfer, hält Eindringlinge ab, bevor sie sich auch nur Ihrem Grundstück nähern. Dabei erfasst eine 2K-Videoaufzeichnung alle wichtigen Details, um den bestmöglichen Schutz zu gewährleisten.

299,99 EUR

Arlo Solar-Ladegerät

Maximale Leistung. Keine Stromkosten. Die Arlo Solarzellen sorgen bei direkter Sonneneinstrahlung dafür, dass Ihre Akkus stets geladen sind. Durch das wetterbeständige Design, das magnetische 2.44-m-Stromkabel und die verstellbaren Halterungen ist die Installation überall problemlos möglich.

66,77 EUR

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de