Backup-Funktion „Threema Safe“ ab sofort für iOS verfügbar

Version 4.1 ist da

Im Dezember letzten Jahres wurde der Threema Safe eingeführt, eine Backup-Lösung für die wichtigsten Threema-Daten. Der Safe war bisher nur für Android verfügbar, durch das neuste Update ist der Threema Safe jetzt ein Bestandteil der iOS-App.

Im Threema Safe werden die Threema-ID, Kontakte und Gruppen gespeichert, und zwar anonym, sicher, automatisch und plattformunabhängig. Wer möchte, kann das Backup auf einem eigenen Server ablegen. Alle wichtigen Informationen rund um den Threema Safe könnt ihr hier abrufen.

Threema ist der sichere Messenger aus der Schweiz

Version 4.1 hat weitere Neuheiten im Gepäck. Habt ihr die Option „Medien automatisch in Aufnahmen speichern“ aktiviert, werden diese ab sofort in einem separaten Album in der Fotos-App gesichert. Demnach landen die Fotos nicht mehr im großen Album mit allen anderen Bildern, sondern gesondert in einem eigenen Ordner. Das ist wirklich praktisch.

Threema ist 3,49 Euro teuer, für iPhone und iPad erhältlich und wird mit 4,3 Sternen bewertet. Die Frage an euch: Nutzt ihr Threema? Oder seid ihr weiterhin bei WhatsApp, Facebook und Co. aktiv?

Threema
Threema
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 3,49 €

Kommentare 12 Antworten

  1. Wir nutzen Threema sehr aktiv, da ich bei vielen Überzeugungsarbeit leisten konnte. Was mich allerdings bei Threema nervt ist dass sie einen ****** Job beim Backup machen. Sogar als sehr versierter IT Mensch verstehe ich die Backup-Lösung bis heute nicht, was zum Ergebnis hatte dass ich bei diversen Systemwechseln meine Historie verloren habe. Irgebdwie soll der safe da Abhilfe schaffen aber wirklich gut erklärt wird das auch nicht. Ich muss den Safe auch selbst aktivieren und ein PW vergeben, soll ich das jetzt allen meinen nicht IT affinen Freunden erklären? Die vergessen sowieso alle Passwörter. Außerdem gehört mein Backup für mich opt-out und nicht opt-in

    1. Ich konnte inzwischen auch schon die eine oder den anderen von Threema überzeugen, gelegentlich hab ich’s auch verschenkt. Die Backup Chose ist mir auch ein Mysterium, konnte meine Daten aber bei sturer Einhaltung der Beschreibung bei einem Wechsel unbeschadet übertragen. Der Safe mag sicher eine Erleichterung darstellen, aber man muss seine Daten halt wieder auf einem Server ablegen..

  2. Nutze T mit den wenigen Kontakten, die das Bewusstsein für Datenschutz haben und T installiert haben. Andere Kontakte davon zu überzeugen ist bei der überwiegend vorherrschenden Schnäppchen-Mentalität nicht einfach. Nur was billig ist, ist „mehrheitsfähig“ 🤮

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de