Cachly: Beliebte Geocaching-App bekommt großes Update mit neuen Offline-Karten

Mehr als acht Monate Arbeit haben die Entwickler in die neueste Aktualisierung gesteckt.

Cachly (App Store-Link) ist auch von meinem iPhone nicht mehr wegzudenken: Nachdem ich in der Vergangenheit bereits einige andere Geocaching-Apps von Drittanbietern ausprobiert habe, habe ich mit der für 5,49 Euro im App Store erhältlichen iPhone-App meinen idealen Kandidaten gefunden. Der Download von Cachly ist etwa 88 MB groß und benötigt iOS 10.0 oder neuer zur Installation.

Wenn ihr Lust auf Outddor-Aktivitäten habt, solltet ihr daher auf jeden Fall einen Blick auf Cachly werfen, die auch offline funktioniert. Die Entwickler von Zed Said Studio haben bei der Erstellung ihrer Anwendung nämlich großen Wert auf ein modernes, leicht verständliches und nicht zu überladenes Interface gelegt, das aber gleichzeitig auch alle notwendigen Informationen und Funktionen bereit hält. Die Rezensenten im App Store danken es mit regelmäßigen 5-Sterne-Rezensionen und einer Gesamtbewertung von sehr guten 4,6 Sternen.

In Cachly gibt es unter anderem die Möglichkeit, das eigene Geocaching-Konto von Groundspeak einzubinden und zu verwenden, Offline-Caches zu speichern, Übersetzungen für Cache-Beschreibungen anzeigen zu lassen, verschiedene Karten-Optionen wie Apple Maps, Google Maps, Ordnance Survey oder Open Street Maps zu nutzen, Caches zu suchen und zu sortieren, sowie mehrere Dritt-Anwendungen zur Navigation zum Cache zu nutzen – so etwa Google und Apple Maps, Waze, Navigon, TomTom und Sygic.

Mit dem nun erfolgten Update auf Version 5.0, das laut den Entwicklern des Zed Said Studios mehr als acht Monate Entwicklungsarbeit gekostet hat, wurden so einige Neuerungen in Cachly integriert. So gibt es jetzt komplett erneuerte Premium-Offline-Karten, ein überarbeitetes Design und auch eine Möglichkeit, Logeinträge zu bewerten und nach Bewertungen zu sortieren. 

AirPrint-Ausdrucke von Cache-Beschreibungen

Weiterhin neu in Cachly v5.0 ist die Option, auch nach Caches, die lange nicht mehr gefunden worden sind, sogenannte „Lonely Caches“, suchen und sie in der App anzeigen lassen zu können. Caches werden außerdem nun farbig markiert und über iCloud nahtlos zwischen verschiedenen Geräten synchronisiert, so dass man immer auf dem gleichen Stand ist. Die Changelog-Liste ist lang, daher führen wir hier nur einige der spannendsten Neuerungen auf: Es können nun beispielsweise mehrere Offline-Listen gleichzeitig angezeigt werden, die Live-Suche kann vollständige Cache-Daten laden, Events in den nächsten 24 Stunden haben jetzt ein spezielles Symbol, Logeinträge unterstützen ab sofort auch Markdown-Formatierungen, Caches können beobachtet oder ignoriert werden, und Cache-Beschreibungen lassen sich mit AirPrint-Druckern auch ausdrucken.

Um dauerhaft auf das Premium-Offline-Kartenmaterial zugreifen zu können, wird neben dem Kaufpreis ein einmaliger In-App-Kauf in Höhe von mindestens 3,49 Euro fällig. Wer viel im Ausland geocacht oder nur über ein geringes monatliches Datenvolumen verfügt, sollte diesen Zusatzkauf in Betracht ziehen. Aber auch ohne In-App-Kauf ist Cachly zumindest für mich nach wie vor eine der schönsten und übersichtlichsten Geocaching-Apps im App Store. Das Update auf Version 5.0 steht allen Nutzern der Anwendung übrigens kostenlos zur Verfügung.

Cachly - Geocaching
Cachly - Geocaching
Preis: 5,49 €+

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de