Frenzapp Music: Neuer Sharing-Dienst für Musik

Soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter werden immer größer. Nun möchte auch Frenzapp Music (App Store-Link) einen kleinen Teil des Kuchens abbekommen.

Die kostenlose Applikation ist mit ihren knapp 4 MB schnell heruntergealden. Beim ersten Start wird man dazu aufgefordert sich einzuloggen oder man eröffnet einen neuen Account, was direkt in der App möglich ist.

Nachdem man die erste Hürde genommen hat, kann man nach Freunden in der Nähe suchen oder den „Friend Finder“ nutzen. Der wichtigste Menüpunkt ist wohl „Music“, denn dort kann man anderen mitteilen, was man gerade hört und welche Songs man mag.

Dazu durchsucht man einfach die eigene iPod-Bibliothek und kann den Song mit verschiedenen Optionen markieren. Er kann abgespielt, ge-liket oder mit Freunden geteilt werden.

Außerdem hat man die Möglichkeit, alle Favoriten und Status-Updates der eigenen Freunde einzusehen. In den Einstellungen hat man die Möglichkeit, den Push-Dienst zu aktivieren und diesen individuell einzurichten. So kann man sich benachrichtigen lassen, wenn ein Freund Frenzapp nutzt, jemand neues dem eigenen Profil folgt oder ein Kommentar zum eigenen Song geschrieben wurde.

Weiterlesen

Wimmel-App Jahrmarkt nur 79 Cent

In der vergangenen Woche haben wir euch schon einen Test zum Wimmelbuch präsentiert. Heute gibt es eine weitere Wimmel-App zum kleinen Preis.

Die Wimmel-App Jahrmarkt ist leider keine Universal-App, doch zumindest gibt es für beide Geräte eine entsprechende Version. Sowohl die iPhone- (App Store-Link) als auch die iPad-App (App Store-Link) kosten jeweils preisgünstige 79 Cent.

Die App richtet sich natürlich eher an Kinder, die Spaß am Suchen haben. Denn die Aufgabe ist es in einem Wimmelbild bestimmte Objekte, Menschen oder Tiere zu suchen. Mit einem Klick werden diese markiert und wenn alle gefunden sind, gibt es ein neues Wimmelbild.

Alle Grafiken wurden ganz altmodisch mit der Hand gezeichnet und koloriert. Die Entwickler haben darauf geachtet, dass die Wimmelbilder natürlich und real aussehen.

Weiterlesen

Arriving: Kostenloses Gravity-Puzzle

Auch heute gibt es nette Angebote, die wir euch nicht vorenthalten möchten. Den Anfang macht ein Puzzle.

Mit Arriving – Gravity Puzzle Game (App Store-Link) erhält man heute ein kosteloses Puzzle-Spiel für sein iPhone. Aber nicht nur die iPhone-Version ist im Preis gesenkt, sondern auch die iPad-Variante. Sonst zahlt man für Arriving HD (App Store-Link) 3,99 Euro – momentan werden nur 79 Cent fällig.

In dem Spiel gibt es insgesamt 42 Level in sechs verschiedenen Umgebungen. In jedem Level befindet sich ein Ball sowie ein Kristall. Damit das Level als geschafft gilt, muss der Ball den Kristall berühren – natürlich funktioniert das nur mit deiner Hilfe.

Um Bewegung ins Spiel zu bringen, kann man Objekte wie Linien oder Steine auf den Bildschirm zeichnen. Mit den Steinen kann man den Ball in Bewegung setzen, Linien führen ihn zum Ziel.

Das Spiel ist ganz nett gemacht und auf dem iPhone bekommt man sogar kostenlosen Spaß geboten. Doch auch die iPad-Version lohnt sich, da man derzeit nur 79 Cent zahlt.

Weiterlesen

Booking.com: Hotels auch unterwegs buchen

Die Applikation von Booking.com ist jetzt schon über ein Jahr im App Store vertreten, doch angesehen haben wir uns sie bisher noch nicht.

Wie der Name schon sagt, kann man unter booking.com günstige Hotels suchen und auch direkt buchen. Mit der passende Universal-App (App Store-Link) für iPhone und iPad können Hotels nun auch von unterwegs aus gebucht werden. Dabei stehen Hotelbewertungen, viele Bilder und Informationen zur Ausstattung zur Verfügung.

Auf einer Karten-Ansicht werden alle verfügbaren Hotels angezeigt und man kann direkt sehen, wie weit es zum Beispiel vom Zentrum entfernt ist. Die kostenlose Applikation macht eine gute Figur und ist für Vielreisende eine gute Begleitung in Sachen Hotelvergleich und Hotelbuchung.

Weiterlesen

Doodle Fit: Update bringt viele neue Level

Doodle Fit gehört unserer Meinung nach zu den besten Puzzle-Spielen im App Store. Nun gibt es neue Level.

Mit dem Update auf Version 1.0.8 hat der Entwickler von Doodle Fit seinem Spiel ein paar neue Level verpasst. Mittlerweile sind weit über 100 Herausforderungen enthalten, die man erst einmal bewältigen muss.

Neben dem freien Levelpaket und einem neuen auswählbarem Design gibt es auch ein Zusatz-Paket, das man sich per In-App-Kauf für faire 79 Cent freischalten kann. Im Doodle Shop gibt es 100 zusätzliche Level mit drei unterschiedlichen Designs.

Wer auf entspanntes Rätseln steht und immer mal wieder Lust auf eine Runde hat, kommt man Doodle Fit (App Store-Link) eigentlich nicht vorbei. Die App gibt es zwar immer mal wieder gratis, der derzeitige Preis von nur 79 Cent ist unserer Meinung nach aber vollkommen gerechtfertigt, schließlich bekommt man so einiges geboten. Zudem ist Doodle Fit eine Universal-App für iPhone und iPad.

Während wir von dem Titel schwer begeistert sind, fällt das Feedback im App Store durchwachsen aus. Die Rezensionen über eine nicht startende App sollten mit dem Update der Vergangenheit angehören, wer Probleme hat, sollte sein Gerät neu starten. Wir können die Schwierigkeiten jedenfalls nicht nachvollziehen und gehen jetzt mal eine Runde spielen…

Weiterlesen

Entspannung pur: Ambiance vergünstigt zu haben

Ein wenig mehr Ruhe im stressigen Alltag braucht ab und wohl jeder von uns. Die Universal-App Ambiance kann dabei helfen.

Die ansonsten mit 2,39 Euro zu Buche schlagende App für iPhone und iPad kann momentan zum günstigen Preis von nur 79 Cent geladen werden. Ambiance (App Store-Link) ist laut dem Entwicklerteam Urban Apps ein „Helfer, mit dem es Ihnen spielend leicht fällt, in Erinnerungen zu schwelgen und sich einfach mal zu entspannen“. Auch in unserem aktuellen appMagazin haben wir schon über Ambiance berichtet.

Die nur 9,3 MB große App gibt es schon seit Mitte 2008 im Store und war auf meinem iPod Touch 1G auch eine der ersten Apps, die ich mir geladen habe – bis heute wird sie noch regelmäßig auf mein iPhone synchronisiert. Ambiance beinhaltet eine Datenbank von mehr als 1.000 Sounds, die nach dem Kauf gratis zum Download bereit stehen. So gibt es unter anderem Kategorien wie Tiere, Feuer, Menschen, Meditation, Meer, Regen, Sport und Wind, aus denen man sich entspannende Soundkulissen aufs iDevice laden kann. Zu beachten ist hier, dass jede Sounddatei mit ca. 0,5-3 MB zu Buche schlägt. So kommen schnell mal 50-100 MB an zusätzlichem Speicherplatzbedarf zusammen. Zwar stehen auch kostenpflichtige Premiumsounds zur Verfügung, die man aber getrost vernachlässigen kann.

Ein besonderes Feature von Ambiance ist die Möglichkeit, die Sounds untereinander zu kombinieren. So kann man etwa einen rauschenden Gebirgsbach mit dem Rattern einer U-Bahn verbinden, oder das wohlige Knacken eines Kamins mit einem donnernden Gewitterguss. Weiterhin lassen sich Sounds als Favoriten merken und für den Fall der Fälle auch eine Backup-Datei generieren, sollte es Probleme mit der App geben.

Nicht zu vergessen verfügt Ambiance über einen eingebauten Wecker mit vielen Funktionen. So kann man sich abends mit einem Soundmix oder festgelegten Geräuschkulisse per Timer in den Schlaf versetzen und am Morgen langsam wieder wecken lassen. Während dieser Zeit wird auch eine konfigurierbare Uhr angezeigt, entweder mit digitaler oder analoger Anzeige.

Wer ab und an ein wenig mehr Entspannung sucht, sollte unbedingt bei diesem Angebot für die Ambiance-Universal-App zuschlagen. Die Sounds haben eine wirklich gute Tonqualität, die App wird in regelmäßigen Abständen geupdated und hat schon mehrere Preise eingefahren. Grund genug also, nicht noch länger zu warten – wie lange das Angebot gilt, können wir nämlich nicht sagen.

Weiterlesen

Gewinnspiel: Das sind appgefahrene Preise

Auch am heutigen Sonntag wollen wir ein paar Preise verlosen. Egal ob iPad oder iPhone, heute ist für jeden etwas dabei.

Es hat mehr als ein Jahr gedauert, aber nun können wir auch mal Promo-Codes für unsere eigene App verlosen. Wer sich bisher nicht dazu in der Lage sah, stolze 79 Cent für unser exklusives appMagazin (App Store-Link) mit mehr als 50 Themen zu investieren, kann in dieser Woche einen von 10 Promo-Codes gewinnen.

Wer das appMagazin schon gekauft hat oder sich nun zum Kauf entschließt, geht natürlich nicht leer aus – wir haben weitere Preise auf Lager. Zusätzlich zur App verlosen wir drei T-Shirts in Wunschgröße (S-XL, fallen größer aus, Kaufladen) im Wert von jeweils 15 Euro an unsere Nutzer.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr lediglich euren Wunschgewinn in den Betreff einer E-Mail an contest [at] appgefahren.de und zusätzlich einen Verbesserungswunsch für die appgefahren News-App oder das appMagazin in die Mail selbst schreiben.

Wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen und Apple nicht als Sponsor tätig. Der Einsendeschluss ist der kommende Mittwoch, der 22. Juni, um 12:00 Uhr. Alle 13 Gewinner werden von unserer digitalen Losfee aus einem großen Topf gezogen, namentlich erwähnt und per Mail benachrichtigt.

Weiterlesen

Songkick Concerts: Die Konzertsuche fürs iPhone

Das iPhone ist für viele nicht nur zum Telefonieren gedacht, sondern auch um unterwegs Musik hören zu können.

Normalerweise ist es so, dass sich auf dem iPhone nur Musik befindet, die man selbst gerne hört. Genau hier setzt Songkick Concerts (App Store-Link) an und scannt die Bibliothek und sucht nach passenden Konzerten in der eigenen Stadt – natürlich werden nur die Konzerte von Bands angezeigt, dessen Songs man auch auf dem iPhone hat.

Da ich selbst in Bottrop wohne und hier keine Konzerte stattfinden, wurde natürlich nichts angezeigt. Es ist aber möglich weitere Städte hinzuzufügen und einen erneuten Scan ausführen zu lassen.

Aus der gewählten Liste kann man sich nun einen einen Konzert-Kalender erstellen. Außerdem findet man weiterführende Informationen und Tourdaten von Künstlern, die sich auf dem iPhone befinden.

Mit der App Songkick Concerts verpasst man kein Konzert von seinem Lieblingskünstler mehr. Auch die Bewertungen der vor rund einer Woche erschienenen App können sich sehen lassen, zudem ist der Download kostenlos.

Weiterlesen

Universal-App Wilde Beeren & Kräuter HD im Test

Draußen grünt und blüht es seit ein paar Wochen wieder, und der eine oder andere fragt sich bei Spaziergängen durch die Natur, ob man die schönen bunten Beeren an dem Strauch nicht vielleicht auch mal probieren könnte.

Mit der Universal-App Wilde Beeren & Kräuter HD (App Store-Link) aus dem Hause Alphablind Studios, die momentan für 6,99 Euro aus dem App Store geladen werden kann, ist man gleich um einiges schlauer. Bevor es allerdings mit dem Bestimmen losgehen kann, muss die App zunächst aufs iDevice geladen werden – und das ist bei einer App-Größe von 402 MB zumindest mit einer mittelmäßigen Internetverbindung nicht mal eben in 10 Sekunden passiert. Immerhin gibt es auch noch eine alleinige Version für das iPhone (App Store-Link), die mit 3,99 Euro zu Buche schlägt und dabei mit 161 MB an Speicherplatz auskommt.

Der enorme Speicherplatzbedarf resultiert unter anderem aus der Tatsache, dass zu jedem der archivierten Beeren und Kräuter, insgesamt derer 186, mehrere Fotos in guter Qualität vorhanden sind. Beim Start der App bekommt man mit einem Tipp auf „Artenführer“ diese Liste der vorhandenen Pflanzen gleich in einer übersichtlichen und selbsterklärenden A-Z-Liste präsentiert. Schon hier wird Wert darauf gelegt, ein kleines Vorschaubild samt deutschem und lateinischem Artennamen und einem Hinweis auf die Essbarkeit der Frucht/der Kräuter zu geben. Dabei wird zwischen sieben verschiedenen Symbolen unterschieden: ungenießbar, essbar, roh essbar, gekocht essbar, leicht giftig, giftig und sehr giftig. Layouttechnisch erinnert die gesamte Ansicht an die Musikalben-Anordnung im iPod-Menü.

Wem die lange Liste der 186 Pflanzen zu lang ist, kann mittels verschiedener Filter die Suche eingrenzen. So kann man zwischen Kategorien (Beeren, Steinfrüchte usw.), Essbarkeit, Aussehen, Vorkommen und Zeiten (Blütezeit, Fruchtreife usw.) auswählen, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Was allerdings fehlt, ist eine direkte Bestimmung einer unbekannten Pflanze oder Frucht anhand verschiedener Merkmale. Zwar kann man über die Filter die Suche eingrenzen, aber dies ist sehr umständlich. Steht man beispielsweise vor einem Strauch mit kleinen roten Früchten, kann man zwar die Suche über diese Merkmale eingrenzen, aber in meinem Fall waren bei einem Testdurchlauf immer noch 44 Ergebnisse durchzuforsten – von denen sich einige sehr ähnlich waren.

Weiterhin können bereits bestimmte oder interessante Beeren oder Kräuter in einer eigenen Favoritenliste abgelegt werden. Auch zu den einzelnen Pflanzen selbst findet man viele Infos: auf einem eigenen Infoblatt sind Kategorien wie Andere Namen, Bestimmungshilfen zur Frucht/zum Blatt/zur Blüte, Merkmale, Vorkommen, Verwendung und Wissenswertes erfasst. Wem weitere Besonderheiten aufgefallen sind, kann eigene Notizen zu jeder Pflanze anlegen. Für Beeren- und Kräuter-Anfänger gibt es in einem kleinen Tutorial erste Tipps & Tricks für die zukünftigen Jäger und Sammler.

Ebenfalls positiv aufgefallen ist, dass man sich alle verfügbaren Fotos (pro Pflanze bis zu 10 Bilder) innerhalb der App in einer Diashow ansehen kann. Leider wurde hier vergessen, bei einem interessanten Bild mittels eines Klicks aufs Foto direkt zur entsprechenden Pflanze zu gelangen. Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit, sich für einige der Pflanzen eigene Rezepte zum Zubereiten anzeigen zu lassen – hier besteht aber noch Erweiterungsbedarf: bislang finden sich nur 11 Rezepte in der Liste. Ein kleines Quiz, bei dem anhand von gezeigten Fotos mittels Multiple Choice eine Pflanze richtig erkannt werden muss, rundet die App ab.

Insgesamt macht die App einen aufgeräumten, übersichtlichen Eindruck mit hochauflösenden Grafiken und ansprechenden Pflanzenfotos. Letztere können auch von den Nutzern eingereicht werden, um das Angebot innerhalb der App zu verbessern. Eine große Auswahl an verfügbaren Beeren und Kräutern sollte auch dem größten Naturfreak und Sammler genügen. Ob der nicht gerade kleine Preis von 6,99 Euro für diese speicherlastige App gerechtfertigt ist, muss jeder Nutzer selbst für sich entscheiden. Abgesehen davon, ob man unbedingt sein iPad mit zum Spaziergang in die Natur nehmen muss…

Weiterlesen

Für Tennis-Fans: Die Wimbledon-App

Jedes Jahr finden die Wimbledon Championships in London statt – diesmal mit einer passenden App.

Das Turnier ist das älteste und prestigeträchtigste Tennisturnier der Welt und ist das einzige, das noch auf Rasen gespielt wird. Wer nicht jedes Spiel verfolgen kann, kann auf eine App namens Wimbledon (App Store-Link) zurückgreifen.

Mit dem Layout und der Struktur kann die App keinen Preis gewinnen, doch um die aktuellen Ergebnisse nachzusehen reicht es allemal. Mit einem Klick kann man sich von jedem Teilnehmer die Biografie ansehen oder aber auch alle angesetzten Spiele.

Zusätzlich bietet die App Bilder, Videos und ein Wimbledon-Radio an. Wer also immer Up-To-Date sein möchte, kann sich die kostenlose Wimbledon-App aus dem App Store herunterladen. Das Tennisturnier beginnt am 20. Juni und endet am 3. Juli 2011.

Weiterlesen

Scirocco Cup: Live-Motorsport per iPhone-App

Volkswagen nimmt das Thema iPhone und iPad sehr ernst. Für Motorsport-Fans lohnt sich ein Blick auf die R-Cup mobil-App.

Ende Mai wurde die Gratis-App für das iPhone aktualisiert und beinhaltet seit dem auch eine Live-Streaming-Funktion. Am heutigen Nachmittag kann damit das Rennen auf dem Lausitzring zwischen Berlin und Dresden verfolgt werden.

Unter dem Menüpunkt „Multimedia“ läuft ein Countdown bis zum Beginn der nächsten Übertragung, die dann unter dem Button „Live-Stream“ verfügbar ist. Auch sonst bietet die „R-Cup mobil“ App eine ganze Menge: News, Fotos, Videos sowie Ergebnisse und Punktestände. Hintergrund-Informationen zu Partnern der Serie, der Historie und den Rennen – etwa mit Streckenlayouts – runden das Angebot ab.

Action ist in jedem Fall garantiert. Anders als in der Formel 1 wird hier noch Tür an Tür und Spiegel an Spiegel gekämpft. Die Fahrer dürften zwar den wenigsten iPhone-Nutzern ein Begriff sein, der gebotene Sport ist trotzdem klasse.

Wer einschalten möchte, sollte die App bis spätestens 17:15 Uhr laden (App Store-Link) – dann nämlich startet das Rennen. „Dass jetzt jeder Motorsport-Fan in der ganzen Welt die Scirocco R-Cup Rennen auch unterwegs live verfolgen kann, wird unseren Piloten auf der Strecke ab sofort vielleicht noch eine Extraportion Motivation geben“, sagt Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen.

Weiterlesen

Lautsprecher: Logitech Pure-Fi Anywhere 2 im Angebot

Wir berichten nicht nur über Apps sondern testen auch Zubehör für alle iDevices.

Doch nun wollen wir euch auf ein Angebot aufmerksam machen, wo man richtig viel Geld sparen kann. Das Logitech Pure-Fi Anywhere 2 (Link zum Angebot) wird vom Anbieter für 149 Euro angeboten, doch derzeit zahlt man nur 59,99 Euro!

Das Produkt ist ein Blemished Box Angebot. Doch was ist das überhaupt? „Die Blemished Box Angebote sind, bei denen die Verpackung eine Beschädignung aufweist, die Blemished Box Produkte sind aber voll funktionsfähig und Sie profitieren bei den Blemished Box Produkte von der vollen Garantie.“

Mit dem Gutscheincode 6r7wdmv92 kann man die Box für knapp 60 Euro erwerben. Der günstigste Amazon-Preis liegt bei 95 Euro. Die Bewertungen liegen im Durchschnitt bei 4,5 von 5 Sternen.

Im Lieferumfang enthalten ist natürlich die Musikbox an sich, 12 Adapterschalen für die verschiedenen iPod- und iPhone-Modelle, sowie eine Fernbedienung.

Weiterlesen

Gesangswettbewerb: King of Opera nun gratis

Die Universal-App King of Opera (App Store-Link) ist seit Dezember im App Store vertreten und wird nur heute zum Nulltarif angeboten.

King of Opera ist ein Spiel für die ganze Familie. Mit bis zu vier Personen kann um den Titel des besten Tenors kämpfen.

Natürlich kann man auch gegen den Computer antreten, doch mit Freunden macht das Spiel noch mehr Spaß. Nachdem alle Spieler ihren Tenor aktiviert haben, geht der Kampf um das „Spotlight“ los. Wer im Licht steht, darf singen und kassiert Punkte. Alle anderen müssen versuchen denjenigen von der Plattform zu stoßen, damit sie im Mittelpunkt stehen und singen dürfen.

Dabei drehen sich die Tenöre unentwegt und können nur mit einem Pfeil bewegt werden. King of Opera ist eine Universal-App und kostet sonst zwischen 79 Cent und 2,39 Euro. Das folgende Video veranschaulicht das Spielprinzip.

Weiterlesen

Geld sparen: Jet Ball & Procreate günstiger

Zwei weitere Apps sind derzeit im Angebot: Jet Ball (App Store-Link) und Procreate (App Store-Link).

Jet Ball ist ein klassisches Spiel, das wohl fast jeder kennt. Am unteren Bildschirmrand befindet sich eine Plattform, mit der der Ball gerettet werden kann, damit das Spiel weiter geht. Das Gebilde an Spielsteinen muss komplett getroffen werden, damit das Level als abgeschlossen gilt. Zudem fallen kleine Extras herab, die eingesammelt werden können. Das Spiel kostet sonst 1,59 und ist momentan kostenlos erhältlich.

Des Weiteren ist die App Procreate reduziert, welche schon einmal zum Nulltarif erhältlich war. Derzeit werden nur 79 Cent fällig, sonst zahlt man 3,99 Euro. Die nur für das iPad konzipierte App lässt Bilder in wenigen Minuten schöner aussehen. Dem Nutzer werden Funktionen wie Brushes, Ebenen, Farben, Vergrößern und Verkleinern sowie eine Funktion zum Bildschnitt geboten. Ebenfalls hat Procreate ein umfangreiches Update bekommen, was viele neue Funktionen mit sich bringt.

Bei diesem zwei Angeboten können sich iPhone- und iPad-Nutzer freuen, da für beide etwas dabei ist. Die Angebote sind natürlich zeitlich begrenzt.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de