CheapCharts: Gratis-App informiert über alle Angebote bei iTunes

Ihr wollt reduzierte Musik, Filme und Serien kaufen? Als einzige App ihrer Art listet CheapCharts alle aktuellen Reduzierungen.

CheapChartsDurch appgefahren könnt ihr ja einiges an Geld sparen, wenn ihr bei den reduzierten Apps und Spielen zuschlagt. Wer auch bei Musik, Filmen, Büchern und Co. den Geldbeutel schonen möchte, kommt an der kostenlosen und frisch aktualisierten CheapCharts-App (App Store-Link) nicht vorbei. Nachdem wir bereits im letzten Jahr positiv über CheapCharts berichtet hatten, wurde seitdem nicht nur der Funktionsumfang erweitert, sondern auch das Design nochmals verbessert.

Die iPhone-App CheapCharts zeigt euch nach dem Update neben reduzierter Musik nun auch alle anderen Medien aus iTunes an. Also auch Filme, TV-Serien, Bücher und Hörbücher. In übersichtlichen Listen, die ihr natürlich nach verschiedenen Kategorien sortieren könnt, werden alle aktuellen Deals aufgeführt. Bei Musik könnt ihr Hörproben zu den Titeln starten, für Filme oder TV Serien bietet CheapCharts dagegen sämtliche Trailer und Beschreibungen an.

Über das seitliche Menü lassen sich alle anderen Kategorien aufrufen, des Weiteren lässt sich durch einen langen Klick ein Preisalarm aktiveren, der sich dann meldet, wenn der Preis sich ändert. Ebenfalls praktisch ist der Artist-Radar: Wenn hier ein Künstler hinterlegt ist, wird man per Push-Nachricht auf eine Reduzierung eines seiner Alben oder Songs aufmerksam gemacht.

CheapCharts überwacht alle iTunes-Medien

Auch wenn CheapCharts noch nicht an das iPhone 6-Display angepasst ist (was nach Aussage der Entwickler aber genau wie die iPad Version bereits in Entwicklung ist), könnt ihr mit der Gratis-App beim Kauf von iTunes-Inhalten viel Geld sparen. Auch die Angebote aus „Album des Tages“ und „Top Album Deal“ werden hier übernommen und gelistet.

CheapCharts ist komplett kostenlos, kommt ohne Werbung und In-App-Käufe aus und informiert schnell und zuverlässig über reduzierte iTunes-Medien. Mit den genannten Zusatzfunktionen lassen sich die Lieblingsmedien und deren Preisverläufe stetig beobachten.

Kommentare 23 Antworten

    1. Dann unterstützt die App eben so ein veraltete iOS nicht mehr. iOS 6.1.3??? ich glaub’s ja nicht. Das wird dir öfters passieren, dass Apps nicht mehr funktionieren, nicht nur bei dieser App.

      1. Bei iPad-Classic ist sogar ab iOS 5.1.1.Ende,obwohl das Teil noch wie neu bei mir liegt kann man es so gut wie nicht mehr nutzen.
        Mein PC aus 2009 läuft mit Windows8 besser den je,aber Apple weiß ganz genau wie man seine Nutzer zu neuen Devices nötigt,denn bei meinen ganzen Apps über Jahre erstanden fällt ein Wechsel schwer.

      2. Ich hab 608 Apps drauf und nur die eine tut nicht.
        …und der größte Vorteil: es sieht auch so gut aus… 😉
        Fotorealistische Icons kein abgelutschter Look.
        Bevor ich es Update geb ich’s meiner Mutter als Schneidebrett für die Küche.
        …IOS 6 rocks

        1. Für was braucht man 608 Apps???
          Mit vernünftiger Nutzung hat das ja wohl nix mehr zu tun…
          Naja, jedem Tierchen sein Plaisierchen…

    2. AB-Proved [iOS]: Danke für deine Nachricht. iOS 6 ist in der Tat schon ein bisschen in die Jahre gekommen, daher ist es schwer das per Ferndiagnose direkt zu lokalisieren. Ich würde dich bitten deinen Fehlerbericht an support@cheapcharts.de zu senden. Wir setzen uns dann mit dir in Verbindung!

    1. Schon mal was von Affiliate-Marketing gehört? Schau dir nur mal die Links hier bei appgefahren an, die sind (fast) alle von einem Partnerprogramm, das für einen erfolgreichen Verkauf Provisionen ausschüttet. Apple hat eben auch solch ein Programm und das nutzt auch diese App.
      Oder hast du geglaubt, dass die Redaktion hier aus Idealismus bloggt? ?

      1. Genau so ist es bei uns und sicher auch bei CheapCharts. Ich finde das aber ehrlich gesagt eine bessere Lösung, als den Nutzer mit Werbebanner und Popups zu überhäufen.

    1. Das sind ja auch alles die Angebote aus dem ITunes Store! Nur kompakt in einer App aufgelistet, dass du nicht den ganzen ITunes Store durchstöbern musst.
      Ich finde die App super, habe schon das ein oder andere Angebot plötzlich entdecken können.

  1. Ich finde, dass appgefahren für den deutschsprachigen Raum mehr als ausreicht, auf aktuelle Schnäppchen im Appstore hingewiesen zu werden. Einmal täglich kurz durchstöbern findet man immer wieder was einem persönlich interessieren könnte. Zudem unterstützt man nebenbei auch noch ein heimisches Unternehmen ?

    1. Irgendwie habe ich den PISA-Studien nicht so richtig geglaubt, insbesondere was das Leseverständnis betrifft.
      Wenn ich aber so manche Kommentare hier und anderswo im Netz lese, bestätigen diese leider die Studien. Das erschreckt mich immer mehr.

  2. Endlich muss ich nicht mehr in zig unterschiedliche Apps gucken und kann sogar noch Platz sparen indem ich sie vom iPhone runterwerfe. Sowas hab ich gesucht. Mit Preisverlauf. Danke an die Entwickler dieser App!

  3. Cool, dass ihr nochmal über CheapCharts berichtet. Ich bin durch euren Artikel letztes Jahr zum absoluten Dauernutzer geworden. Die Entwickler packen immer mehr tolle Funktionen rein und die jüngste Erweiterung (obwohl angekündigt) hat mich total vom Hocker gehauen. Ich kann es daher nur jedem empfehlen! Auch der Support ist klasse. Eine Antwort auf meine Frage hatte ich nach ca. 20 min. Hut ab!

  4. An die Entwickler: Ich wünsche mir noch eine Integration von Sony’s (neuem?) Film des Tages in eurer App. Das wär super. Dann brauche ich wirklich nur noch eure App für alle Angebote ?

  5. Eigentlich eine super App aber warum geht man dann nicht noch den letzten Schritt und integriert auch den AppStore? Für mich der Grund die App wieder zu löschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de