(Jetzt zuschlagen!) Clear: Einfache & hübsche Todo-App wird kostenlos angeboten

So etwas sieht man im App Store selten: Die Macher von Clear haben angekündigt, ihre Todo-App für einen kurzen Zeitraum kostenlos anzubieten.

Clear Erinnerungen

Update am 6. März: Wer das Angebot letzte Woche verpasst hat, kann Clear jetzt wieder kostenlos aus dem App Store laden.

Update am 27. Februar: Wie angekündigt kann die mittlerweile als Universal-App verfügbare Todo-Applikation Clear (App Store-Link) aktuell kostenlos geladen werden. Das Angebot gilt nur bis Freitag, zuschlagen solltet ihr daher sofort. Der Download ist lediglich 9,4 MB groß und damit auch unterwegs kein Problem.

Artikel vom 18. Februar: Diese Entscheidung hat einen besonderen Hintergrund, für den wir etwa ein Jahr zurückblicken müssen. Damals haben die Entwickler mit Clear+ eine neue Universal-App veröffentlicht, die die bisherige iPhone-App Clear ersetzen sollte. Letztere wurde zum Unmut der vielen Nutzer aus dem App Store genommen und sollte nicht mehr aktualisiert werden. Diesen Schritt hat Realmac Software, die Firma hinter der schicken Todo-App, aber schnell rückgängig gemacht und die ursprüngliche Version von Clear wieder in den App Store gebracht.

Seitdem waren im App Store zwei Versionen von Clear zu finden: Clear (App Store-Link) für das iPhone (mittlerweile aktualisiert als Universal-App) sowie Clear+ (App Store-Link) für iPhone und iPad. Das hat viele Nutzer verwirrt, die im Zweifel sogar die falsche Version aus dem App Store geladen haben. Diesen Missstand will Realmac Software nun beheben.

In den kommenden Wochen soll Clear nicht nur aktualisiert und zur Universal-App werden, sondern auch für einen begrenzten Zeitraum kostenlos angeboten werden, um den Nutzern von Clear+ einen einfachen Umstieg zu ermöglichen. Clear+ soll dann aus dem App Store gelöscht werden, damit nur noch eine der beiden Todo-Apps erhältlich ist. Wir werden euch selbstverständlich informieren, sobald Clear kostenlos zur Verfügung steht.

Auch für Nutzer, die die App bisher nicht gekauft haben, ergibt sich so die Gelegenheit für ein Schnäppchen. Die Todo-App soll zudem mit Erinnerungen per Push-Meldung ausgestattet werden, das entsprechende Update ist bereits seit einiger Zeit angekündigt. Bisher war es in Clear lediglich möglich, einfache Todo-Listen anzulegen – diese Aufgabe hat die Todo-Liste aber souverän und äußerst elegant gelöst. Ich persönlich nutze den Aufgaben-Manager immer mal wieder, wenn ich mir einige Dinge in einer Liste notieren möchte – denn genau das ermöglicht die App ohne großes Drumherum.

Kommentare 24 Antworten

  1. Also ich bin eher ein Fan von Konsequenz. Wenn man sich als Entwickler für ein neues Preismodell, eine neue Version oder eine sonstige Veränderung entscheidet, dann sollte man auch dahinter stehen – Konsequenz heißt eben auch Holzwege zu Ende zu gehen.
    Ich würde mir wünschen, dass Apple kostenpflichtige Updates ermöglicht. So könnten sich Entwickler Ihre Arbeit entlohnen lassen, ohne für Verwirrung zu sorgen.

    Naja wie dem auch sei, Realmac zeigt anschaulich, wie man mit einer neuen Version nicht umgehen sollte.

  2. Möchte mal wissen, weshalb für so eine simple App unbedingt IOS 7 erforderlich ist.
    Benutzer älterer Iphones sind in den A… gekniffen – typisch Apple

    1. Danke, dass du es schon gesagt hast…hatte schon das Vorgefühl, dass es erst ab OS 7 klappt. Bestimmt kriegen die irgendwelche Belohnungen von Apple, das macht doch kaum Sinn auf die Kaufkraft von älteren OS Nutzern zu verzichten und so schwer ist eine Anpassung nun auch nicht -.-

  3. Wisst ihr was mit diesem Absatz aus dem Newsletter gemeint ist?

    „We’re also announcing today that we’ll be offering a little someting extra for those of you that purchased Clear+ in the next update to Clear — we hope that sounds good to you.“

    Meinen sie damit die Nutzer, die beide Clear Versionen gekauft haben, oder wie muss man das verstehen?

    1. Die Leute, die Clear+ gekauft haben, bekommen ein kleines Extra mit dem nächsten Update der „normalen“ Clear-App, die ja dann die einzige Clear-App sein wird.

  4. Was finden nur alle an dieser App. Installiert, ausprobiert, festgestellt dass die nix kann und wieder gelöscht. Liegt vielleicht auch daran, dass ich von einer Aufgaben-App einfach was anderes erwarte

    1. So ging es mir auch. Wenn ich bedenke, was die sonst kostet. Schon erstaunlich, womit sich manche heutzutage zufriedengeben und dafür sonst noch zahlen. Ich bin froh, dass ich bisher auf dieses ständige promoten der App nicht reingefallen bin, als sie etwas kostete.

        1. Clear punktet mit extrem schneller Listenerstellung, bspw. zum Einkaufen oder für tägliche Aufgaben. Für längerfristige Termine oder ausführlichere Notizen ist die App nichts – aber das will sie auch garnicht sein.
          Mir gefällt vor allem das Design der App – nirgendwo findet man einen Button, alles läuft über Gesten. Ich erstelle mir damit immer Tagespläne und bin total zufrieden. Wie gesagt, als komplexe To-Do App taugt sie nichts, dafür als ansprechende Lösung zur schnellen Listenerstellung.

  5. Aber zumindest die angekündigte Erinnerungsfunktion würde ich benötigen, um sinnvoll mit der App arbeiten zu können… denn das ist ja gerade das Problem, dass man etwas vergisst, auch wenn es mal auf ner Liste steht… kommt da noch was, oder habe ich die Geste einfach noch nicht gefunden?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de