DeepL: Der beste Übersetzer wird noch besser

Konkurrenz hat aktuell keine Chance

DeepL liefert im Vergleich zu Google Translate und Co. die deutlich besseren Übersetzungen. Seit dem Start vor rund drei Jahren nutze ich das praktische Tool, das ja auch als App für Windows und Mac verfügbar ist. Schon damals hatte man Schlagzeilen gemacht, da die Übersetzungsqualität von DeepL wirklich großartig ist.

Nun geht man den nächsten Schritt und hat ein völlig neues Übersetzungssystem online gestellt:


Sämtliche Kriterien, die eine gute Übersetzung ausmachen, werden durch das neue System verbessert. Die neuen neuronalen Netze sind in der Lage, die Bedeutung der übersetzten Sätze in der Zielsprache wesentlich präziser darzustellen und gleichzeitig häufig eine professionellere Formulierung zu finden.

In einem Blindtest wurden mehr als 100 Textpassagen übersetzt und von professionellen Übersetzern begutachtet. Im Ergebnis wählten die Übersetzer vier Mal häufiger die Übersetzungen von DeepL als die von jedem anderen System:

DeepL bietet aktuell die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Niederländisch, Polnisch und Russisch an. Schon heute wurde angekündigt, dass weitere Sprachen in Planung sind.

Auf der Webseite www.deepl.com könnt ihr Texte online übersetzen, ebenso könnt ihr die App für Windows und Mac nutzen.

Anzeige

Kommentare 14 Antworten

  1. Automatische Übersetzer kommen nach wie vor nicht mit Redewendungen klar. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Oder, wie es DeepL übersetzen würde: „The mouse doesn’t bite off a thread“ ?

  2. Bin gespannt wie lange es dauern wird, bis eine tolle Lösung mal wieder von irgendeinem Riesenkonzern aufgekauft und danach verschlimmbessert oder sogar kaputt gebugt wird und dadurch nicht mehr nutzbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de