Jetzt auch in Deutschland: Echo Spot ab sofort vorbestellbar

Freddy Portrait
Freddy 16. Januar 2018, 10:40 Uhr

Heute Morgen haben wir noch über den Erfolg von Alexa berichtet, und schon jetzt könnt ihr den neuen Echo Spot in Deutschland bestellen.

Echo Spot

Die Echo-Familie bekommt Zuwachs. Ab sofort ist der Amazon Echo Spot auch in Deutschland verfügbar. Für 129,99 Euro könnt ihr den kleinen Spot vorbestellen, die Auslieferung erfolgt ab dem 24. Januar. Und wer gleich zwei Echo Spot kauft, spart insgesamt 40 Euro - legt dazu einfach zwei Geräte in den Warenkorb und verwendet dann den Gutscheincode SPOT2PACK.

Das neue Modell kombiniert ein kompaktes, elegantes Design mit rundem Display mit der Funktionsvielfalt von Alexa. Aufgrund der kleinen Größe und des Blickwinkels eignet sich der Spot besonders gut für Schreib- oder Nachttische, um so zum Beispiel das Licht ein- oder auszuschalten, ein Nachrichtenbriefing zu schauen oder einfach nur die Uhrzeit abzufragen. Des Weiteren dient der Echo Spot als Wecker und unterstützt natürlich alle verfügbaren Alexa-Skills.

Im neuen Echo Spot kommt die zweite Generation von Amazons Fernfeldtechnologie mit vier Mikrofonen, akustischer Richtstrahltechnologie und verbesserter Geräuschunterdrückung zum Einsatz. Ebenso werden (Video-)Telefonate und Drop-In unterstützt. Integriert sind zudem zwei Watt starke Lautsprecher, alternativ lässt sich der Spot via Bluetooth oder 3,5mm Klinke an ein bestehendes Audio oder Home Entertainment System anschließen.

Echo Spot 2

Jorrit van der Meulen, Vice President, Amazon Alexa EU

„Echo Spot vereint die beliebte handliche Größe des Echo Dot mit dem Display von Echo Show und den Fähigkeiten von Alexa in einem stylischen, kompakten Gehäuse. Damit können Kunden beispielsweise die Wettervorhersage oder ihr Nachrichtenbriefing als Video schauen, den Wecker im Blick behalten oder Videotelefonate führen. Wir glauben, dass unsere Kunden in Deutschland viele Einsatzbereiche für Echo Spot finden werden".

Das neue Echo-Modell ist ab sofort zum Preis von 129,99 Euro in den Farben schwarz und weiß vorbestellbar. Die Auslieferung startet am 24. Januar 2018. Wir haben natürlich schon eine Bestellung aufgegeben und werden euch Ende des Monats mit eigenen Eindrücken rund um das neue Gadget versorgen. Greift ihr auch zu?

Wir stellen vor: Amazon Echo Spot - Schwarz
  • Echo Spot wurde so entwickelt, dass es überall bei Ihnen zuhause hinpasst. Schauen Sie sich mit der 2. Generation unserer Fernfeld-Spracherkennung Ihre tägliche Videozusammenfassung an, zeigen Sie...
  • Echo Spot verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, die Nachrichten vorzulesen, Fragen zu beantworten, Musikwecker zu stellen, Ihr Smart Home zu steuern und...

Das alles kann der Echo Spot

Teilen

Kommentare24 Antworten

  1. robb sagt:

    Kann man auf dem wie auf dem Show auch Prime Video schauen? Fänd ich für die Küche beim Kochen ganz interessant.

    • axeld sagt:

      Ja, ist möglich. Für die Küche würde ich Dir allerdings eher den Show empfehlen.

      • robb sagt:

        Ja aber der ist mir zu teuer dafür. Und im Endeffekt guckt man ja eh nicht hin sondern hört nur den Ton. Würde eh meistens Musik hören damit beim Kochen. Und mit dem 40€ Gutschein für zwei passt der Preis denk ich. Der Zweite kommt dann ins Schlafzimmer.

        • Teddy2001 sagt:

          Hättest zwei zu Weihnachten nehmen sollen ! Dann hätte einer nur 100€ gekostet den anderen verkaufen jetzt << für 180 € dann hättest du ein Essen mit deiner Partnerin und einen Spot gehabt 😊

          • Teddy2001 sagt:

            Den Show meinte ich mit zwei für 200€

          • b33M! sagt:

            Ich wollte eben auch darauf hinweisen 🙂 war ne interessante Aktion! Habe aber irgendwie nicht zuschlagen wollen… habe vor einiger Zeit von Otto mal einen Home Mini gratis abgestaubt und probehalber gleich mal getestet. Ich war überrascht wie gut Alexa einen versteht 😀 Siei sollte sich hier mal ne fette Scheibe abschneiden

  2. robb sagt:

    Hm habe ich leider nicht mitbekommen die Aktion. Ist natürlich nen super preis. Jetzt kostet einer ja 220€ so viel wie die zwei Spots. Wobei ich die eh schicker finde, grade für Küche und Nachttisch.

  3. robb sagt:

    Hm da wäre ich für zwei immer noch über dem Spot und wie gesagt passt der besser für die Küche und vor allem den Nachttisch. Bei dem kann man auch den Winkel ändern. In der Küche kommt der auf ein Regal in 1,80m Höhe. Das würde mit dem Show ja fast garnicht gehen.

  4. P4nd4 sagt:

    So langsam blickt ich nicht mehr durch, was für Vorteile welches Gerät hat… Komm garnicht mehr hinterher…
    Könnt ihr mal einen Artikel verfassen welcher alle Geräte vergleicht? Das wäre sehr hilfreich.

  5. Mr.Fisch sagt:

    Danke für den Tipp, habe mir gleich einen in weiß bestellt 😀

  6. NiPerfect sagt:

    ta ta ta, ta ta ta, … ich liebe Deutscheland. Oder wie es hier heißt: Deuschland. lol

  7. R7ck sagt:

    Mhh weiß Jemand ob es möglich ist die Temperatur von Netatmo auf dem Gerät anzeigen zu lassen? Denn jedes mal fragen nervt dann doch etwas nur wenn man die Temperatur wissen will.

    • Mr.Fisch sagt:

      geht leider nicht (zumindest auf meinem Echo Show nicht). Sprachabfrage für Netatmo geht natürlich… das Ergebnis steht dann kurz auf dem Bildschirm. Ansonsten funktioniert die Lanetric Time Anzeige für Netatmo

  8. R7ck sagt:

    Das Lametric habe ich bereits und hatte überlegt es durch ein Echo Show zu ersetzen. Aber wenn das nicht funktioniert, 2 Geräte finde ich sinnlos.

  9. R7ck sagt:

    Naja nur bedingt. Die Lametric zeigt mir meine Temperaturen, spielt Radio ab usw. (gut keine Sprachbefehle)

    Für Sprachbefehle kann ich Siri auf iPhone/iPad nehmen.

    Wo liegt dann noch der Mehrwert bei dem Echo Show?

    • Freddy sagt:

      Die Spracherkennung beim iPhone/iPad ist halt im Gegensatz zum Echo schlecht. Der Echo hat 8 Mikrofone. Je nach Wohnungs/Hausgröße kann man mit normaler Lautstärke einen Alexa-Befehl sprechen und er wird verstanden. Siri müsstest du lautstark anschreien.

  10. MauCreek sagt:

    Jetzt wundere ich mich aber doch, dass die ewig-meckernden sich nicht zu wort gemeldet haben und auf die angebliche überwachungsfunktion seitens Apple, Google oder eben Amazon hingewiesen haben…

    Ihr seid doch sonst immer fix mit verschwörung bei der hand…
    🤓👀

  11. AppOlli sagt:

    Werden eigentlich automatisch Kondome nachbestellt, wenn man das Ding auf seinen Nachttisch stellt… 😉

Kommentar schreiben