Für kurze Zeit: Apple reduziert Zubehör für das neue MacBook Pro (Update)

USB-C gehört die Zukunft, doch leider ist USB-A die Gegenwart. Apple versucht nun, die Wogen mit einer kleinen Preisaktion zu glätten.

Apple USB-C Aktion

Update am 20. Dezember: Gute Nachrichten für alle MacBook-Besitzer. Apple hat die Preisaktion rund um USB-C-Zubehör bis zum 31. März 2017 verlängert. Zudem sind die neuen LG-Monitore mittlerweile mit zwei bis vier Wochen Lieferzeit bestellbar.


Neben der Datengeschwindigkeit hat USB-C gegenüber USB-A viele weitere Vorteile, beispielsweise sind die Stecker deutlich kleiner und lassen sich beidseitig anschließen. Es gibt aber auch einen großen Nachteil: Die Verbreitung von Geräten mit USB-A ist einfach riesig groß. Egal ob Festplatten, Tastaturen oder Ladekabel für das Smartphone, überall sind USB-A-Anschlüsse zu finden. Gerade Käufer des neuen MacBooks dürfte das vor Probleme stellen, denn immerhin sind dort ausschließlich USB-Anschlüsse verbaut.

Dass die Adapter bei Apple ziemlich viel kosten, haben wir schon in der vergangenen Woche festgehalten. So musste man bisher für ein einfaches USB-C auf Lightning Kabel stolze 29 Euro bezahlen. Immerhin hat sich Apple jetzt dafür entschieden, ausgewähltes Zubehör bis zum Ende des Jahres ein wenig günstiger anzubieten.

Auch die neuen LG-Monitore für kurze Zeit günstiger

Auf dieser Sonderseite findet ihr alle Produkte, die es derzeit günstiger gibt. Das angesprochene Lightning-Kabel kostet beispielsweise nur noch 25 Euro, noch günstiger ist der USB-C-auf-USB-Adapter, den es für 9 Euro gibt. Außerdem im Angebot: Apples Multiport-Adapter, Ladegeräte und viele weitere Kabel.

Ebenfalls günstiger geworden sind die beiden neuen LG-Displays, die erstmals im Rahmen der Keynote gezeigt wurden. Das 21,5 Zoll große LG UltraFine 4K Display ist von 749 auf 561 Euro reduziert worden, das 27 Zoll große 5K-Modell kostet statt 1399 Euro nur noch 1049 Euro.

Mein kleines, persönliches Fazit: Die Preisreduzierung bei den LG-Monitoren kann sich durchaus sehen lassen. Beim hauseigenen USB-C-Zubehör hätte Apple den Rotstift aber durchaus noch etwas druckvoller ansetzen können – warum nicht einfach die Preise um 50 Prozent reduzieren? Selbst dann währen die Adapter noch teuer genug….

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. „Das angesprochene Lightning-Kabel kostet beispielsweise nur noch 25 Euro“.
    NUR noch 25 EUR! Merkt Apple mal was? Ich weiß nicht wer bei Apple direkt Zubehör kauft bei diesen Mondpreisen. Zum Glück gibt es ja deutlich günstigere Alternativen von zB Aukey oder Anker, die auch nicht schlechter sind und tadellos funktionieren.

  2. Bei Preisen bis zu 5000€ können die sich bspw. 4€ Ersparnis in die Haare schmieren. Dann ist das auch egal. Als Fanboy wird mir Apple immer unsympathischer, die kriegen den Hals nicht voll.

  3. ok dann sag mir mal ein laden wo du ein kabel kaufst wenn das kaputt ist, wo du es problemlos umtasuchen kannst. bei apple mit kassenbon 2 jahre. also scheiss auf die 25-30€. und apple sollte vielleicht mal wirklich wenn usb typ c die zukunft ist von lightning auf usb Typ-C umrüsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de