GoldenHourOne: App für perfekte Outdoor-Fotografie in Version 2.0 mit neuen Mondinfos

Gerade zu Sonnenauf- und -untergang lassen sich ganz besonders tolle Fotos aufnehmen. Die App GoldenHourOne will helfen, den perfekten Zeitpunkt dafür zu finden.

GoldenHourOne

GoldenHourOne (App Store-Link) steht bereits seit Juli 2016 im deutschen App Store bereit und hat im letzten Jahr auch eine Lokalisierung in die deutsche Sprache spendiert bekommen. Die 4,49 Euro teure Anwendung kann ab iOS 9.0 geladen werden und benötigt zudem etwa 45 MB an freiem Speicherplatz auf iPhone oder iPad. Von den Nutzern im App Store bekommt GoldenHourOne bisher sehr gute 4,5 von 5 Sternen.

In GoldenHourOne dreht sich alles um die goldene Stunde. Das sind die ersten 60 Minuten nach dem Sonnenaufgang sowie die letzten 60 Minuten vor Sonnenuntergang. Im Bereich „Uhr“ wird auf einem Zifferblatt dargestellt, wann die goldene und blaue Stunde ist, zudem gibt es diese Infos auch in Textform. Die Daten beziehen sich entweder auf den aktuellen Standort oder auf einen manuell hinterlegten Ort. 

Interessant ist auch ein Blick in den Karten-Bereich von GoldenHourOne, denn hier zeigt die App an, aus welcher Richtung die Sonne zu den besten Zeitpunkten scheint. Es bringt ja alles nichts, wenn man ein Foto von der untergehenden Sonne machen möchte, diese dann aber gar nicht über dem Meer scheint, sondern hinter hässlichen Hochhäusern verschwindet. Das gleiche gilt für das Wetter: Ist es bewölkt und die Sonne gar nicht zu sehen, bringt auch der beste Zeitpunkt für ein Foto nichts. GoldenHourOne blickt daher fünf Tage in die Zukunft und zeigt anhand von einfachen Balken, wie gut sich die einzelnen Tage für Aufnahmen am Morgen oder Abend eignen.

Zahlreiche neue Infos für bessere Mondfotos

Mit der nun veröffentlichten Aktualisierung auf Version 2.0 von GoldenHourOne haben die Entwickler nun auch den Mond mit in die Berechnungen mit einbezogen: Ein entsprechender Menüpunkt zeigt an, wann und wo der Mond am Himmel zu sehen sein wird, empfiehlt die beste Aufnahmezeit und berechnet anhand der aktuellen Wettervorhersage die Chance auf ein Mondfoto. 

Verbessert wurde darüber hinaus auch die Kartenansicht in der App. Die Lage von Sonne und Mond lässt sich optimaler einsehen, zudem lässt sich die Zeit in Minutentakten ändern. Eine neue Ziel-Funktion erlaubt es, Ziele mit einer Nadel zu markieren: GoldenHourOne zeigt dann den Abstand, die Richtung und den Höhenwinkel sowie die Differenz zwischen der Höhe des Fotografen und dem Ziel an. Besonders wissensdurstige Fotografen finden außerdem detailliertere Informationen über Sonne und Mond, inklusive Azimut, Höhe, Phase, Dämmerung und nennenswerten Ereignissen. Last but not least gibt es neue Icons in der App für mehr Übersichtlichkeit sowie eine komplette Unterstützung für iOS 11 und das iPhone X. Das Update auf v2.0 kann ab sofort gratis im App Store bezogen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de