Google Maps: CarPlay-Optimierungen und neue Apple Watch-App

Kommt in Kürze

Google hat im Hausblog neue Funktionen angekündigt. Unter anderm kann Google Maps (App Store-Link) jetzt im CarPlay-Dashboard verwendet werden. Im Splitscreen wird neben dem Maps-Ausschnitt zum Beispiel noch die Musikwiedergabe angezeigt.

Des Weiteren wird Google Maps in den kommenden Woche abermals auf der Apple Watch debütieren. Die Watch-App erlaubt die Navigation am Handgelenk, ihr könnt zwischen Auto, Fahrrad, Fußgänger oder öffentliche Verkehrsmittel wählen. Auf der Uhr gibt es dann entsprechende Navigationsanweisungen. Hier kann man unter anderem Favoriten auswählen, zum Beispiel Home oder Arbeit. Für alle anderen Destinationen muss man die Navigation auf dem iPhone starten und kann diese dann auf der Apple Watch fortführen.


Während der CarPlay-Support für alle kompatiblen Fahrzeuge ab sofort zur Verfügung steht (Update: Google hat im Nachhinein bekanntgegeben, dass das Update erst in den nächsten Wochen kommt), wird die neue Apple Watch-App in den kommenden Wochen verfügbar gemacht.

‎Google Maps - Transit & Essen
‎Google Maps - Transit & Essen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

    1. @ted: Das kommt bestimmt erst mit iOS 15. Apple ist natürlich professionell und verschießt nicht das ganze Pulver auf einmal. 😉
      Ich bin aber bei Dir, die Karten sind die einzige App wo ich die default-Zuordnung ändern würde. Mit Mail und Safari komme ich gut zurecht.

      1. Ganz deiner Meinung. Google Maps hat so weit die Nase vorn, das bekommt Apple leider nicht mehr aufgeholt. Und ich kann auch nicht erkennen, dass Apple es wenigstens versucht. Es mag sein das Apple’s Karten die angenehmeren Farben hat oder die ein oder andere Sperrung schneller eingepflegt hat, aber bis heute gibt es zum Beispiel keine Fahrradnavigation. Google Maps zeigt sogar an wie voll es an bestimmten Orten ist, gerade zur jetzigen Zeit ein sehr sinnvolles Feature. Apple hat als letzte „Innovation“ ein Pendant zu StreetView veröffentlicht. Auf Feedback reagiert Apple wenn überhaupt so langsam, dass ich keine Lust mehr habe etwas zu melden. Für das Einpflegen der neu gebauten Häuser in meiner Gegend hat Apple sechs Monate gebraucht. Man konnte bis dahin nicht dorthin navigieren. Google hatte die Adressen sofort nach Bauabschluss eingepflegt.

        1. Eben, auf Grund dieser Aussage hab ich es heute morgen im Auto versucht. Aber nichts gefunden.

          Hat’s denn überhaupt schon jemand erfolgreich getestet?

  1. In der Quelle steht: „Update: Google Maps on CarPlay Dashboard starts rolling out this week with the next iOS update.“
    Kann also noch ne Woche dauern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de