Hands-On-Videos: Erste Eindrücke vom neuen MacBook Air, iPad Pro & Mac mini

So sehen die Geräte aus.

ipad pro 12.9

Gestern hat Apple neue Geräte vorgestellt. Schon in einer Woche können wir die neuen Produkte in den Händen halten. Erste Eindrücke gibt es aber schon jetzt, denn ausgewählte Medienvertreter konnten sich das neue MacBook Air, iPad Pro und den neuen Mac mini genauer ansehen. Wir haben die passenden Videos gesammelt.

Erste Eindrücke zum MacBook Air

Erste Eindrücke zum neuen iPad Pro

Erste Eindrücke zum neuen Mac mini

Apple iPad Pro and MacBook Air event in 9 minutes

Kommentare 16 Antworten

  1. Yep! Und 18 W Charger ist dabei! + Pencil 2.0 – wie geil ist das denn!:) nie mehr mühsames fummeln am Lightning Port + hält magnetisch fest! Grad eins bestellt!

      1. Absolut richtig! Aber nur einmal, und nicht 3x wie ich beim letzten Pencil, da er sich beim reinstecken verbogen hat und somit unbrauchbar wurde…

        1. Weist du überhaupt welchen Mist du da gerade erzählst? Erst erzählst du das neben den 18 W Charger der Pencil dabei ist, dann das man ihn doch kaufen muss. Wa stimmt bei dir nicht?

          1. Welche Laus is dir denn über die Leber gelaufen? Ich sagte das 18 W Charger dabei ist, + Pencil 2.0 – denn musst du natürlich dazu kaufen, das weiß doch jedes Kind, für Qualität muss man eben zahlen, bro! So wirst du den Pencil viel mehr schätzen, als wenn er “gratis” dabei wär, stimmt’s?
            Relax Bro! Du musst ihn ja nicht kaufen, wenn du nicht willst.

  2. Doofe Frage von mir. Ich habe ein normales iPad und hatte noch nie ein Pro und auch keinen Pencil.
    Was kann ich mit dem Pro denn mehr machen?
    Ich brauche Mails, Dokumente und surfen.
    Das geht alles gut ohne Pencil und ohne Pro.
    Zeichnen muss ich auch nicht können.
    Aber warum soll ich jetzt über 500 Euro mehr für ein Pro bezahlen?
    Habe echt noch nicht den Mega Vorteil gefunden.
    Kann mir jemand die Vorteile erklären?

    1. Pro ist schneller, schöner, dünner, hat 4 Lautsprecher, 120 Hertz Display, optimal für mich da ich viel zeichne. Aber für Mails, surfen kannst bei deinem iPad bleiben. Kein Wechsel nötig.
      V.a. Weil du auch nicht 500 mehr zahlen willst:)
      Ich hab noch (mein erstes) iPad 2. Der geht zwar langsam, aber für Filme gucken, Webseiten scrollen ist er noch top! Bin gespannt wie lange er noch hält:)

      1. Was um Himmels Willen machst du denn am iPad „Pro“ so Professionelles? Mit dem eingeschränkten iOS hat das iPad mit Pro rein gar nichts zu tun. Und außer vielleicht mal um etwas zu zeichnen ist der Stift vollkommen überflüssig und überteuert dazu, wie das ganze Gerät auch.

      2. Rein zum surfen, mails schreiben, videos schauen brauchst du kein Pro. Ich hab ein air2 und ein pro 10.5. ich hab mich schon oft gefragt warum ich das pro gekauft hab. Ich hatte da wohl einfach zuviel Geld und wollte mir was leisten. Einen riesigen Unterschied kann ich im Alltag nicht feststellen. Am ehesten noch der Ton mit den vier Lautsprechern.

  3. Danke für eure Infos.
    Ich will zwar auch meist das neueste und die Apple Watch 4, das XS locken schon…
    Aber irgendwie finde ich die Preise mittlerweile schon unverschämt.
    Früher fand ich nur die Aufpreise für mehr Speicher zu hoch.
    Heute find ich sie alle sehr hoch.
    Noch dazu der extreme Preisunterschied zu der USA.
    Der nervt auch ?
    Aber mal gespannt wieviele nächstes Jahr meckern wenn es dann über 2000 raus geht.
    Frag mich auch wie die Apple da irgendwann die Kurve bekommt.

  4. Ich schreibe in der Uni komplett mit dem Pro 9,7“ und Pencil (immer noch der erste ?‍♂️). Die Kombi ist für mich perfekt, da ich super die PDF‘s beschriften bzw. kommentieren kann, teilen super einfach ist, mit Noteshelf 2 meine Notizen komplett anfertige und diese dann auch immer dabei habe – auch die aus dem 1. Semester. Andere fangen dann an, ihren Papierkram zu durchsuchen – ich hab alles auf dem Pro. Und aufs neue wird auf upgegraded ??…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de