Home+: Nach Ablehnung von Apple mit neuem Namen im App Store

Zahlreiche Neuerungen per Update

Update am 26. September: Die zunächst in diesem Artikel geschilderten Probleme sind mittlerweile ausgeräumt, die Home-App von Matthias Hochgatterer ist jetzt als Home+ im App Store verfügbar. Neben einem neuen Namen gibt es zahlreiche neue Funktionen, die ihr in der Update-Beschreibung nachlesen könnt.

Über die App Home (App Store-Link) von Matthias Hochgatterer haben wir in der Vergangenheit bereits mehrfach berichtet. Zwar kostet sie mit 16,99 Euro richtig viel, allerdings kann man mit kaum einer anderen App so umfangreiche Automationen erstellen und alle Möglichkeiten von HomeKit ausnutzen. Mit dem Start von iOS 13 wollte der Entwickler aus Österreich eigentlich Version 4.0 seiner App veröffentlichen – doch daraus wurde nichts.

Nachdem es jahrelang keine Probleme gab, wurde seine Anwendung nun vom Prüfungsteam von Apple abgelehnt. Die Begründung: Im App Store heißt sie „Home 4“, während auf dem Homescreen lediglich „Home“ steht. Wenig überraschend nennt Apple seine HomeKit-App ebenfalls „Home“, obwohl sie ein Jahr später im App Store veröffentlicht wurde.

Matthias Hochgatterer berichtet, dass er von Apple vor zwei Optionen gestellt wurde:

  1. Den Namen im App Store zu Home ändern, was allerdings nicht funktioniert, da der Name bereits vergeben ist.
  2. Den Namen auf dem Homescreen in Home 4 ändern, was laut Angaben des Entwicklers aber seltsam aussieht.

Später hat der Entwickler von Home sogar einen Anruf von Apple erhalten, dass seine App fortan nicht mehr so auf dem Homescreen genannt werden könnte. In einer Umfrage auf Twitter fand er dann einen neuen Favoriten: „Home+“ hat sich gegen Bezeichnungen wie Home Pro, Home 4 oder Home IV durchgesetzt.

Auch funktional wird die neue Version einiges zu bieten haben, ganz egal wie sie heißt. Während Apple in iOS 13 verschiedene HomeKit-Sensoren eines Geräts zu einer Kachel zusammenfasst und man als Nutzer so weniger Informationen auf einen Blick erhält, liefert Home von Matthias Hochgatterer alle Daten direkt auf einen Blick. Ein nettes Vergleichsbild haben die Kollegen von SmartApfel erstellt: Links sehen wir Home von Apple in iOS 13, rechts die App des unabhängigen Entwicklers:

Man darf gespannt sein, ob Apple mit dem Namen Home+ weniger Probleme hat.

‎Home+ 4
‎Home+ 4
Entwickler: Matthias Hochgatterer
Preis: 16,99 €

Kommentare 9 Antworten

  1. Ich möchte ja nicht pedantisch klingen, aber alleine die nahezu optische „Gleichheit“ beider Apps auf den ersten Blick wäre für mich, anstelle von Apple, viel eher ein Ablehnungsgrund gewesen… Eine kostenlose Testversion wäre dazu noch hilfreich, um sich vom Funktionsumfang zu überzeugen, bevor man happige 17€ zahlt!

    1. Ich fand den Preis auch anfänglich recht hoch. Mittlerweile benutze ich die App ca. 1 Jahr und wäre ohne diese total aufgeschmissen. Es gibt Automationen die sich mit der Home App von Apple einfach nicht erstellen lassen. Auch mit anderen Homekit Anwendungen funktioniert es nicht. Mit Home 3 jedoch lassen sich diese problemlos realisieren. Die App Home 3 ist jeden Cent wert den ich dafür bezahlt habe und ich kann sie jedem empfehlen der Homekit Geräte mit Automationen benutzt. Wenn ich Apple wäre würde ich die App samt Entwickler einfach einkaufen 🙂

  2. Hat mich persönlich auch gestört weil ich manchmal das falsche angeklickt hab – Name gleich, optik fast gleich.. geht besser. Und das „+“ ist auch ein guter schritt 😄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de