Kommentar: Das neue iPhone – so nah und doch so weit weg

Morgen wird Apple sein neues iPhone vorstellen. Echte Erwartungen an das neue Gerät habe ich nicht.

iPhone 5

Nachdem Apple im vergangenen Jahr das iPhone 6s vorgestellt hat, hätte in diesem Jahr einheitlich der nächste große Schritt folgen sollen. In den vergangenen Jahren hat Apple immer wieder neue Maßstäbe gesetzt, sei es mit dem iPhone 4 und dem brillanten Retina-Display oder mit dem iPhone 5 und dem größeren Bildschirm in einem hochwertigen Aluminium-Gehäuse. Auf das iPhone 6s wird aber wohl nicht das iPhone 7 folgen, so viel ist ein Tag vor der großen Keynote so gut wie sicher.


Und während ich in den vergangenen Jahren immer besonders gespannt auf das war, was Apple zeigen wird, tendiert mein Interesse in diesem Jahr eher gegen Null. Das sonst gewohnte „Haben Will“-Gefühl bleibt erstmals aus. Ist das ein schlechtes Zeichen? Oder doch eine Chance für Apple, mich am Mittwoch zu überraschen?

Was braucht das iPhone, um mich begeistern zu können?

Eines der am meisten diskutierten Themen der letzten Monate war ohne Zweifel der Wegfall des Klinkenanschlusses. Mich stört das keineswegs. Wirklich. Ich habe schon den Wegfall der Diskette erlebt, auch CDs oder DVDs habe ich seit Jahren nicht mehr in meinen Computer gesteckt. Und dieses Mal ist Apple längst nicht der Erste, denn Motorola hat mit dem Moto Z bereits ein Smartphone ohne Kopfhörer-Anschluss vorgestellt. In zwei oder drei Jahren wird sich niemand mehr über dieses Thema beschweren.

Aber was braucht das neue iPhone, um mich begeistern zu können? Sollte es wasserdicht sein? Soll der Akku deutlich länger halten? Ein besseres Display oder eine bessere Kamera? In diesem Jahr weiß ich es wirklich nicht. Und während ich diese Zeilen schreiben, steigt dann doch irgendwie die Spannung. Vielleicht hat Apple ja doch noch eine kleine Überraschung auf Lager, mit der zuvor niemand gerechnet hat? Es wäre mal wieder an der Zeit!

Anzeige

Kommentare 72 Antworten

    1. Längere Akkulaufzeit wäre toll, müßte sich als Kaufgrund für mich schon verdoppeln. Bessere Kamera, schnelllerer Prozessor, wasserdicht. Dafür würde ich es nicht kaufen. Die aktuellen Geräte sind gut genug.

  1. Ich glaube dieses Jahr wird das iPhone ein Lückenfüller. Natürlich mit paar Features. Die Bombe wird erst nächstes Jahr. Wenn Apple sein 10 jähriges iPhone feiern wird.

    1. Wie kommt ihr immer auf diesen Unsinn? Nur weil das irgendjemand irgendwann einmal behauptet hat, wird das jetzt immer wieder von irgendjemandem wiederholt, bis jeder denkt, das wäre wahr.
      Nächstes Jahr kommt wahrscheinlich die ganz normale „S-Serie“ und mehr nicht.
      Apple könnte es sich eigentlich gar nicht erlauben, ein „Ausruhmodell“ dieses Jahr zu bringen, aber offensichtlich fehlt es dem Unternehmen tatsächlich an Innovationskraft. Wo soll diese 2017 herkommen?
      Meine Prognose:
      Das diesjährige iPhone wird floppen. Natürlich wird es sich verkaufen, aber die Erwartungen sind seitens Apple (und nicht zu vergessen den Aktionären) wesentlich höher. Cook wird Anfang nächsten Jahres gehen und man kann nur hoffen, dass ein guter Nachfolger gefunden wird.

        1. was heißt hier jedes Jahr gefloppt? bis einschließlich iPhone 6 hat Apple mit jedem neuen iPhone die Rekorde des Vorjahres gebrochen. erst seit dem 6s sehen wir rückläufige Zahlen. So war zumindest Kenntnisstand. ich lasse mich jedoch gern eines besseren belehren.
          aber nur weil du von den marginalen Neuerungen der vergangenen Jahre wenig beeindruckt warst, sind die Geräte per sé noch lange nicht gefloppt

  2. Was soll daran Bombe werden?
    Mal wieder ein anderes Design, ansonsten schneller, stärker und hier und da verbessert.
    Die werden das Rad schon nicht neu erfinden, wird auch nur ein weiteres, neues iPhone. Wie die anderen davor und danach.

    1. Was richtig Neues wäre mal cool. Vielleicht ein iPhone, was auch Kaffee kochen kann oder mich von A nach B bringt. Vielleicht sollte ein Stift dabei sein, damit man sich unterwegs dann was notieren kann. Naja, mal schauen

      1. Ein Stifrt wird ganz sicher nicht dabei sein. Und wenn doch, dann schleudert Steve Blitze vom Himmel!! Dannschon eher Kaffee kochen, natürlich nur mit der morgen vorgestellten dazugehörigen orginal Apple Wlan iKaffeemaschine!

  3. Na, da herrscht ja mal wieder Einigkeit in der Appgefahren-Redaktion:

    Mel schrieb gestern um 17:50
    [quote]
    wir gehen mit nahezu 100 prozentiger Wahrscheinlichkeit von der Vorstellung des neuen iPhone 7 auf der Keynote am Mittwoch aus.
    [/quote]

    und Fabian heute um 7:42
    [quote]
    wird aber wohl nicht das iPhone 7 folgen, so viel ist ein Tag vor der großen Keynote so gut wie sicher.
    [/quote]

    Klar, mir wurde auch schon in eine SPAM Mail „1 von 100 neuen iPhone 7 als Vorabtester“ angeboten. Is klar.
    Ich warte einfach bis Donnerstag. Dann weiß ich mehr.

  4. Ich hab ein 6s und werde mir auch erst wieder die s.te Generation holen. Seit der 4. Generation hatte die erste Serie immer ein paar heftige Kinderkrankheiten, also würde mich ein 7er kauftechnisch eher weniger interessieren. Lediglich die Unterschiede wären interessant.
    Und ich bin tierisch gespannt auf die Keynote weil Apple auch mehr als nur iPhones herstellt und verkauft, das sollte jedem langsam mal klar werden. So warte ich seit Ewigkeiten (09/15) auf ein neues MacBook weil meins langsam die Grätsche macht (Late 2008) und freut mich was im Bezug auf HomeKit/Apple TV und sonst noch erwarten wird, wie zB eine Apple Watch 2.
    Wer weiß das schon außer Apple selbst und ein paar Eingeweihten, denn alles andere sind nur Gerüchte und Spekulationen und gerade das machen die Keynotes doch interessant.
    Wir werden auf jeden Fall das Event wieder mit mehreren Leuten feiern, auf nem Riesen Beamer bestaunen und Keynote Bingo spielen. 😉

      1. Das glaube ich dir erst ab Donnerstag 😉

        Zu deinem Kommentar über die Klinke stimme ich dir aber zu. Ich bin diese Kabelkacke so leid. Wenn Apple diesen Schritt allerdings wirklich geht, warum nicht auch gleich per Induktion laden?

      2. in den vergangenen Jahren waren Mac-Release-Zyklen sehr unregelmäßig. daher kann durchaus ein MacBook am Mittwoch kommen. sollte letzteres der Fall sein, wird es jedoch aufgrund Zeitmangels während der Keynote wahrscheinlich sträflich vernachlässigt und bekommt nur wenig Redezeit. in der Regel bekommt das iPhone ja am meisten Zeit zur Vorstellung.
        die WWDC vor ein paar Monaten war auch so ein Durchgehetze durch die Themen…

  5. Jeder erwartet Revolutionen von Apple. Dabei ist genau das nicht die Stärke des iPhones. Seine Stärke sind hohe Qualität, Leistung, Sicherheit und Zuverlässigkeit.

    Wir werden weiterhin kleine Innovationsschritte erleben, mehr nicht. Die Enttäuschung wird immer groß sein, wie die Erwartungen. Und nachher kaufen es doch wieder alle.

    Dass der Klingenanschluss wegfällt, ist OK. Im Jahre 2016, wo alles mit Funk kommuniziert, ist so ein Kabel ein bizarrer Anachronismus. Vielleicht wurde er absichtlich von Apple gepflegt, da er so eine Art Markenzeichen war. Wer erinnert sich nicht an die bunten Werbebilder mit den weißen Kabeln?

    Wasserdichtigkeit ist auch gut und sinnvoll. Sie wird die Kosten bei den ACPP senken. Unterwasseraufnahmen werden bald trenden wie blöd bei Instagram und Co.

    Und sonst? Nun ja, ich gebe zu, dass ich das alles nicht brauche. Derzeit reicht mir mein iPhone 6 dicke aus.

    1. Ich kann diesen Unsinn von wegen Fortschritt durch Wegfall des Klinkensteckers nicht mehr hören. Erst seitdem die Gerüchte aufkamen, das Apple den Klinkenstecker wegfallen lässt, reden viele plötzlich von Fortschritt.

      Bluetooth ist kein Fortschritt wenn es um Audio geht. Lightning als proprietärer Appleanschluss erst recht nicht. Im Übrigen muss auch hier wieder auf analog gewandelt werden, was die angebliche fortschrittliche digitale Verbindung genauso zunichte macht. Wenn dann der Wandler noch scheiße ist, wird’s noch blöder.
      Unabhängig davon gibt es außerhalb der Kiddie-Welt weiter Geräte neben einem Kopfhörer, der die Klinke erfordert…und zwar noch lange Zeit…

          1. Das ist gar kein Fortschritt!
            So ein Adapter muss digitale in Analoge Signale umwandeln und muß außerdem einen Audio Verstärker intigriert haben. Also noch ein Bauteil mehr, das mit Strom versorgt werden muß und am Akku saugt. … und man mit rumschleppen muß!
            Irgendwie wird bei Apple in letzter Zeit alles immer umständlicher!

  6. Ich bin jetzt doch gespannt, alle anderen Webseiten sind sich ziemlich sicher das ein 7 kommt mit umfangreichen Änderungen.
    Mal sehen wer recht behält ??❓

    1. Auch wenn das Gerät äußerlich fast identisch mit dem Vorgänger sein sollte, glaube ich, dass Apple schon ein paar neue features parat hat. Die wissen doch auch, dass sie den Leuten nicht drei Jahre lang das gleiche Gerät hinstellen können. 😉

        1. @ Cofrap
          Na gut, hast Recht! Im Prinzip ist das iphone 7 dann auch das gleiche Gerät wie das iPhone 1! 😉 Damit es eine Revolution gibt, müsste halt ein völlig neues Gerät, welches sich durch diverse Funktionen, Optik, Haptik etc von Smartphones im allgemeinen abhebt, entwickelt werden. Solange das iPhone 7 ein klassisches Smartphone wird, muss man sich halt mit Evolution begnügen! 😉

  7. Auf ein neues iPhone kann ich nicht verzichten, aber auf diesen völlig sinnfreien Kommentar sehr wohl. Mal ein wenig die Luft erwärmt? Schade für die Zeit, welche ich beim Lesen vergeudet habe.

    1. @Frank Lunz, sorry dasselbe dachte ich beim lesen Deines Kommentars aber auch … vermutlich wird der unschuldige nächste Leser dies beim lesen meines Kommentars auch denken …. Oweh, gefangen in einer endlos Schleife… ^^ ??

  8. Wie jetzt Werbung in der appgefahren-App?
    Naja, ihr müsst ja auch von was leben, auch wenn ich gerne auf Werbung verzichte und Affiliate-Links zu genüge vorhanden sind.

    Zum iPhone, Apple ist leider schon länger nicht mehr Vorreiter bei den Innovationen. Wasserdichtheit? Ja bitte, gibt es aber z.B. bei Sony schon lange. Kein Klinke? Naja…
    Und iOS 10? Neue und größere Emojis, suuuuper…

  9. Für mich stellt sich die Frage: Muss es jedes Jahr ein neues iPhone und eine neue iOS Version geben?
    Wäre eine andere Frequenz nicht besser für ein „stärkeres“ Produkt und eine bessere Software?

    1. @danielos,

      Nein, ich glaube dass wäre wirklich Stagnation. Ohne das Feedback zu neuen Funktionen können diese einfach nicht abschließend bewertet werden und dementsprechend nicht weiter entwickelt werden.

  10. Ich verstehe es nicht warum man den klinke abschafft. Ich will kein Bluetooth Kopfhörer und der Lightning Anschluss ist doch niemals so stabil wie ein klinke.

  11. … und über den Mega-Rand außenrum spricht niemand (Screen-to-Body-Ratio).
    , oder den unnützen mech. Homebutton?

    Wie ich Apple kenne kommt sicherlich alles nur häppchenweise, sonst wird wieder zu viel über Innovationsmangel gejammert
    (und Apple sichert sich von Jahr zu Jahr, regelmäßige Einnahmen).

    1. Der Rand ist nicht verkehrt, finde ich. Aber dasist Geschmackssache.

      Das iPhone 7 wird keinen mechanischen Homebutton mehr haben. Es wird ein Touchsensor sein mit taktilem Feedback bei Betätigung.

      Willst du dem Unternhmen Apple vorwerfen, dass es unternehmerisch handelt?

      1. Einen breiten Rand braucht niemand.
        Höchstens das Display selbst, beim zubodenfallen.
        Ist für mich verschenkter Platz.

        Vorwerfen, will ich Apple nichts, nur die Prioritäten sollten überdacht werden.
        (wie lange hast es gedauert bis die endlich ein größeres Display lieferten???)
        Oder LTE in allen Frequenzen?
        Die Schnellsten sind sie nicht.

  12. & der Home-Button ist wohl doch der alte vom iPhone 6S ?????????

    Dachte erst es kommt doch ein neuer Home-Button vorallem OHNE Klick, aber Puste-Kuchen ??

    1. Was habt ihr denn mit dem Homebutton? Was bringt denn ein „magischer“ Button, den man dann wieder nicht mehr blind finden kann? Hauptsache neu und innovativ ohne Sinn und Verstand?!

  13. Mir geht es da genau gleich wie dir, Fabian!

    …und deshalb bin ich diesmal auch nicht dabei ?

    Dafür wird nächstes Jahr sicher der Hammer!!!

  14. Ich kann das nicht verstehen.
    Apple hat das iPhone jedes Jahr sehr gut weiterentwickelt. Seit dem iPhone 5 haben wir ein Gerät was für den Gebrauch von Whatsapp und Facebook locker ausreicht. Deshalb wird nicht mehr so schnell Upgradet. Die Meisten schauen nicht nach Specks. So wie hier. Die kaufen sich ein iPhone wenn sie eins brauchen. Meine Schwester wollte am Mo ihren Vertrag mit einem 6s Verlängern…… Für die Leute hier undenkbar, und sie verstand nicht warum ich mich so aufrege. So denkt die Masse und deshalb wird sich das neue iPhone verkaufen. Ob es 7 oder 6se heißt….

  15. Mir geht es genau so ! Bin gespannt, wie es letztendlich aussieht. Hatte mir fest vorgenommen dieses iphone zu kaufen, doch so langsam kommen die Zweifel !

  16. Ich freu mich auf’s neue iPhone. Mehr Akkulaufzeit wäre schön und Spritzwasserschutz.
    Ein kleiner Wunsch in Sachen Software, wäre eine Funktion der Kamera zum Scannen von Bar- und QR-Codes, damit dafür nicht extra eine App benötigt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de