Komoot: Fahrrad- und Wander-Navigation bekommt Update mit neuem Nachrichteneingang

Mit Komoot lassen sich tolle Outdoor-Touren planen.

Komoot (App Store-Link) ist auch auf meinem iPhone ein gern gesehener Begleiter, wenn es um Fahrrad- oder Wandertouren geht. Die Universal-App kann kostenlos aus dem deutschen App Store geladen werden und lässt sich zum einmaligen Preis von 29,99 Euro dauerhaft zur Vollversion inklusive weltweitem Offline-Kartenmaterial und Sprachnavigation freischalten. Auch einzelne Regionen-Pakete sind vorhanden. Der Download der deutschsprachigen Anwendung ist etwa 152 MB groß und erfordert zudem iOS 10.3 oder neuer auf dem Gerät.

Komoot ist schon seit längerem ein beliebter Dauerbrenner im App Store. Mit vorgeschlagenen Touren für Radfahrer oder Wanderer, einer sprachbasierten Turn-by-Turn-Navigation, Offline-Kartenmaterial, einer Apple Watch-Anbindung und vielen sozialen Funktionen gehört die Anwendung zu den beliebtesten ihres Genres. Das zeigen auch die hervorragenden Bewertungen im App Store: Bei mehr als 21.000 Rezensionen kommt Komoot auf sehr gute 4,7 von 5 Sternen.

Lobenswert ist das Engagement der Entwickler, die ihre Anwendung alle paar Monate mit neuen Funktionen ausstatten. So ist seit einiger Zeit eine flexiblere Routenplanung im Offroad-Gelände möglich, außerdem gibt es detaillierte Höhenprofile und POI-Bewertungen. Auf Wunsch können Routen sogar mit dem Browser geplant und dann auf ein Garmin-Gerät übertragen werden, wenn man unterwegs nicht unbedingt auf das iPhone oder gar das iPad zurückgreifen will.

Profil ist noch übersichtlicher und informativer geworden

Mit dem gestrigen 5. März 2019 haben die Macher von Komoot nun ein weiteres Update im App Store freigegeben, das die App auf Version 9.9.4 anhebt. „In dieser Version von Komoot findest du einige neue Funktionen, mit denen du dein Outdoor-Abenteuer-Leben besser im Blick behalten kannst“, heißt es dazu im Changelog. 

So gibt es nun einen ganz neuen Nachrichteneingang in der App, der dem User jederzeit anzeigt, ob es Neuigkeiten gibt. „Schau einfach nach der kleinen Glocke ganz oben in deinem neuen Profil und bleib immer auf dem Laufenden“, berichten die Entwickler. A propos Profil: Auch dieses wurde überarbeitet und ist nun noch informativer und übersichtlicher geworden. Wischt man im neuen Profil nach links und rechts, können eine Karte mit abgeschlossenen Touren, die eigenen Tour-Statistiken und Profil-Infos eingesehen werden. Zudem gibt es in Komoot v9.9.4 einige Bugfixes und Behebungen von Absturz-Ursachen. Die Aktualisierung auf Version 9.9.4 steht allen Nutzern der App kostenlos im App Store zur Verfügung.

Komoot — Fahrrad & Wander Navi
Komoot — Fahrrad & Wander Navi
Entwickler: komoot GmbH
Preis: Kostenlos+

Kommentare 4 Antworten

  1. Absolut empfehlenswert!
    Selten tendiere ich dazu, eine App uneingeschränkt zu empfehlen,- hier ist eben die ausnahme.
    Einen einmal zu zahlenden betrag, der angemessen ist und fertig. Daran sollten sich alle abo-fetischisten eine dicke scheibe von abschneiden.

    Und falls ich es noch nicht erwähnte: absolut empfehlenswert!

  2. Auf dem Smartphone ein wirklich tolle App. Auf der Apple Watch allerdings das Allerletzte! Absolut furchtbare watchOS 1, 2? App die fast unbrauchbar ist, extrem langsam aktualisiert, abstürzt und voller Bugs ist! Die wurde irgendwann vor Jahren released und nie wieder angerührt! Der Support ist auch das Allerletzte – es wurde schon viel für die Apple Watch versprochen, immer wieder das eine neue Version kommt und was kam: nix! Ist irgendwo öffentlich in deren Foren einsehbar, das ist wirklich auch wenn ich mich wiederhole – das ALLERLETZTE!! So gut wie die App auch auf dem iPhone ist, so katastrophal ist sie auf der Watch und so katastrophal ist der Support!

  3. Ich nutze die App ab und an auch ganz gerne. Das Update ist aber überflüssig. Statt so einen Firlefranz zu integrieren, sollte man sich lieber mal um ein paar grundlegende Dinge kümmern: die Routenplanung ist immer noch umständlich, die Karten haben eine schlechte Auflösung und sind grafisch auf einem Stand von vor 10 Jahren. Bei der Navigation hängt Komoot gerne mal 50-100m der tatsächlichen Position hinterher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de