Lernwillige Siri: So erkennt die Apple-Sprachassistentin auch schwierige Namen

Das Problem hat wohl schon jeder iPhone- oder iPad-Nutzer einmal gehabt: Siri spricht Namen oder Begriffe völlig falsch aus.

Siri Namen

Die Sprachassistentin von Apple ist ein ausgefeiltes Stück Technologie, ist aber trotzdem weiterhin eine künstliche Intelligenz, die auf vorgegebene Algorithmen zurückgreift. Bekommt sie es mit Namen anderer Sprachen oder schwierigen Begriffen zu tun, gerät auch die freundliche Stimme schnell ins Straucheln. Glücklicherweise gibt es eine Möglichkeit, Siri ein wenig an die Hand zu nehmen und sie zu trainieren.


Vor allem bei der Sprachwahl, wenn ein bestimmter Kontakt angerufen werden soll, kommt es gerne einmal zu Problemen, wenn Siri die richtige Aussprache eines Namens nicht beherrscht. Ein kleiner Sprachkurs für die Assistentin kann jedoch Wunder bewirken und helfen, dass Siri in Zukunft zuverlässiger arbeitet. Wir zeigen in aller Kürze auf, wie man die Sprachassistentin anlernen kann.

Mehrere Optionen zur richtigen Namens-Aussprache

Damit Siri die entsprechenden Kontakte besser erkennt, genügt es, die Sprachassistentin zu aktivieren und sie mit dem Satz „Lerne, wie der Name von [Kontaktname] ausgesprochen wird“ anzusprechen. Nach diesem Schritt wird man gebeten, den betreffenden Namen richtig auszusprechen, damit dieser zur Analyse auf den Apple-Server geschickt werden kann.

Im Anschluss erhält der Nutzer mehrere Vorschläge zur Aussprache, die man sich vorlesen lassen und sich dann für eine Option entscheiden kann. Sollten alle nicht passen, kann der Vorgang erneut gestartet werden. Nach dem Prozedere für den Vornamen folgt gleiches nochmals für den Nachnamen, und Siri bedankt sich abschließend für die Korrekturmaßnahme. Ab sofort sollte die Sprachassistentin dann keine Probleme bei der Sprachwahl mehr haben.

Anzeige

Kommentare 21 Antworten

  1. Hallo Zusammen
    Vielleicht habt Ihr ja einen Tip, Siri startet oft ungewollt wenn ich eigentlich nur auf die HomeTaste drücken will. Besonders oft wenn es eigentlich schnell gehen soll.
    Abschalten möchte ich Siri aber nicht.

    1. Sehr wahrscheinlich das dein Home Button ein Kontaktproblem hat, somit wird beim Drücken des Buttons hin und wieder durch ein einfaches drücken kurzzeitig der Kontakt geschlossen aber nicht richtig und somit startet Siri weil es ja wie ein schneller Doppeldruck 2x kontaktiert

      1. Also bei mir startet bei Doppeldruck der Taskswitcher. Siri startet man mit einem langen (und ununterbrochenen) Druck auf den HB. Ein flappender Kontakt kann es also nicht sein, eher einer, der „klebt“.

  2. Hatte dieses Problem auch. Das liegt an den animierten Sperrbildschirm. Ein einfaches Wellpappe nehmen und schwupps ist der Burg behoben.

  3. Ich kannte den Tipp noch nicht, aber Siri will auch nicht von mir lernen. Spricht den friesischen Namen Gent immer noch französisch aus. Nachnamen will Siri nicht von mir lernen.

  4. Wow! Man(n) lernt eben nie aus. Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen, das so zu handhaben. Insofern vielen Dank für den Tip. Der Test erfolgt natürlich sofort. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de