Live TV am Mac mit Programmführer & TV Pro für die Apple Watch

Aus dem Hause Equinux gab es in dieser Woche gleich zwei Meldungen, beide drehen sich um das Thema Fernsehen.

Live TV Mac

Auf dem Mac hat sich Live TV (App Store-Link) bei mir zu einer festen Größe etabliert. Die aktuell 4,99 Euro teure Anwendung ist nicht nur immer mal wieder im Angebot, sondern bietet auch einen übersichtlichen und schnellen Zugriff auf frei im Internet verfügbare Live-Streams deutscher TV-Sender, allen voran die öffentlich-rechtlichen und regionalen Programme.

Ab sofort bietet Live TV eine nette Zusatzfunktion: Das Tagesprogramm. Dort kann man alle heutigen Sendungen, auch die der nicht direkt als Live-Stream verfügbaren Sender, inklusive Details und Infos einsehen. Eine Sache verstehe ich aber nicht: Dieses Zusatz-Feature ist lediglich als 4,99 Euro teures Jahres-Abo erhältlich, später soll das Tagesprogramm sogar stolze 9,99 Euro kosten.

TV Pro Apple Watch

Was das Problem dabei ist? Das TV-Programm kann man auch mit TV Pro (App Store-Link), einer Universal-App für iPhone und iPad des Münchner Herstellers, verfolgen. Hier funktioniert der ganze Spaß auch ohne Premium-Abo und damit ohne Kosten. Warum die ohnehin verfügbaren Daten auf dem Mac dagegen bezahlt werden müssen, wissen wir nicht.

Immerhin gibt es bei TV Pro auch sehr positive Nachrichten: Pünktlich zum Start der Apple Watch ist der Programmführer für die Armbanduhr angepasst worden. Über die App kann man auf der Apple Watch TV-Empfehlungen, die persönliche Merkliste sowie das aktuelle TV-Programm einsehen.

TV Pro Gold kostet mit 9,99 Euro pro Jahr zwar ebenfalls eine Ecke, bietet dafür aber deutlich mehr: Neben einem digitalen TV-Magazin für alle Sparten und einer 14-tägigen Vorschau, kann man damit auch nach Wiederholungen und Schauspielern suchen und bekommt mehr Tipps im Fernsehen. Praktisch: Besitzt man einen neueren Fernseher von Samsung oder Panasonic, kann man das Programm direkt vom iPhone, iPad oder auch von der Apple Watch aus umschalten. Ob das mit eurem Gerät funktioniert, könnt ihr in einer 30-tägigen Testphase herausfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de