Logitech Circle View: Kamera mit HomeKit Secure Video offiziell vorgestellt

Konkurrenz für die Eve Cam

In nicht all zu ferner Zukunft soll uns bereits ein Testgerät der Eve Cam erreichen, die erste smarte Sicherheitskamera, die komplett auf HomeKit Secure Video setzt. Doch direkt zum Start gibt es Konkurrenz: Logitech hat die bereits Anfang Mai im Netz aufgetauchte Circle View jetzt offiziell vorgestellt.

Während die 150 Euro teure Eve Cam lediglich für den Inneneinsatz gedacht ist, wird man die Logitech Circle View auch im Außenbereich einsetzen können – auch hier allerdings kabelgebunden. Unterm Strich zahlt man aber auch etwas mehr, knapp 180 Euro sind vom Hersteller als Preisempfehlung gesetzt. Wann genau die Logitech Circle View in Deutschland erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt, eine Produktseite ist aber schon online.


Die technischen Daten und Funktionen lesen sich jedenfalls sehr interessant: Zwar beträgt die Auflösung “nur” 1080p, dafür ist das Sichtfeld mit 180 Grad aber extrem groß. Sogar Nachtsicht ist mit dabei, hier lässt uns der Hersteller wissen: “Die Infrarot-Nachtsichtfunktion von Circle View ist für ein komplettes Sichtfeld und klare Videoaufnahmen im Dunkeln in einer Entfernung von bis zu 4,5 Metern optimiert.”

Auch bei der Platzierung hat man viele Möglichkeiten: Die Logitech Circle View kann einfach auf ein Regal gestellt oder an einer Wand montiert werden, dank des wetterfesten Gehäuses sogar überall – solange man das Stromkabel nach innen verlegen kann.

In Sachen Privatsphäre wird von HomeKit ja eh schon einiges geboten, die Circle View geht hier aber noch einen Schritt weiter. Zunächst einmal kann man die Kamera nach unten klappen, so dass sie nur noch ihren eigenen Ständer filmt. Zudem gibt es eine Taste an der Rückseite, mit der die Aufzeichnung von Video und Audio mit sofortiger Wirkung unterbrochen werden kann.

HomeKit Secure Video: Das erwartet euch

Wichtig sind an dieser Stelle vor allem zwei Detail: Ihr benötigt mindestens einen 200 GB iCloud Plan, um HomeKit Secure Video nutzen zu können. Die Vorteile von HomeKit Secure Video liegen auf der Hand: Neben sämtlichen HomeKit-Vorzügen werden die von den Kameras aufgezeichneten Videos jetzt lokal auf eine HomeKit-Steuerzentrale verschlüsselt und dann in der iCloud abgelegt, ohne dass dort euer Speicher belastet wird. Auf diese Weise könnt ihr von überall auf eure gesicherten Videos zugreifen.

Kommentare 2 Antworten

  1. Man redet hier von Sicherheit. Oder? Es wird auf einem Foto eine Kamara im Aussenbereich gezeigt, deren Kabel ungeschützt und offen liegt.
    Fotos wie dieses sind in der ersten Stunde von Sicherheitslehrgängen zu sehen und sorgen immer für viel Spaß.

    Bleibt doch besser bei euren bunten, überteuerten Lampen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de