Logitech Pop: HomeKit-Schalter ab 13. Juni im Handel erhältlich

Der erste HomeKit-Schalter steht in den Startlöchern. Am 13. Juni startet der Logitech Pop in einer überarbeiteten Version.

Logitech Pop

Den wirklich schick gestalteten Schalter Logitech Pop haben wir euch bereits im vergangenen Herbst ausführlich vorgestellt. Ein halbes Jahr nach dem Start wird es ab dem 13. Juni eine neue Generation des smarten Schalters geben: Der Logitech Pop Smart Button erhält eine HomeKit-Unterstützung und dürfte sich damit im Apple-Kosmos noch wohler fühlen.

Leider ist dieses Upgrade, wie bei HomeKit üblich, nicht mit einem Software-Update möglich, sondern setzt eine neue Bridge voraus. Diese wird in rund zwei Wochen zunächst exklusiv im Apple Store inklusive eines Schalters für 89,99 Euro verkauft, einzelne Schalter gibt es für 39,99 Euro. Schade, dass trotz HomeKit nicht auf eine Bridge verzichtet wird, diese ist aufgrund der bereits vorhandenen Anbindung an Systeme wie Sonos oder Harmony wohl zwingend erforderlich.

Eine weitere schlechte Nachricht für alle Käufer der ersten Stunde: Es gibt keine Möglichkeit, die neue HomeKit-Bridge einzeln zu erwerben. Außerdem ist noch nicht ganz klar, ob sich bereits vorhandene Schalter mit einer neuen Bridge koppeln lassen. Unsere Anfrage an Logitech lässt noch auf eine definitive Antwort warten.

Logitech Pop dürften Zusammenspiel mit Philips Hue verbessern

Von der HomeKit-Anbindung dürften vor allem Nutzer von Philips Hue Lampen profitieren. Diese waren zwar schon zuvor mit dem Logitech Pop kompatibel, die Möglichkeiten waren allerdings sehr beschränkt. So konnten Lampen weder gedimmt noch bestimmte Lichtszenen aktiviert werden. Hier dürfte es mit HomeKit deutlich mehr Optionen geben.

Interessant könnte der neue Logitech Pop auch für alle sein, die neben ihren Hue-Lampen beispielsweise eine Stehlampe mit einer HomeKit-Steckdose, etwa der Elgato Eve Energy, betreiben. Über den zentralen HomeKit-Schalter könnten so nicht nur die Hue-Lampen, sondern eben auch die Stehlampe an der Steckdose gleichzeitig gesteuert werden.

Kommentare 3 Antworten

    1. Logitech? Wohl eher nicht.

      Und ich glaube fast das die dort, angesichts Deiner Formulierung, Dir den selben Rat bezüglich Deiner Meinung geben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de