Microsoft: Cortana-App für iOS und Android wird eingestellt

Cortana verlässt auch den Harman Kardon Invoke

In einem Support-Dokument hat Microsoft heute von einigen Änderungen in den eigenen Microsoft 365-Apps berichtet. So erklärt man unter anderem, dass man in den Apps „zu einer transformierenden KI-gestützten Assistenten-Erfahrung“ übergehen werde, was eine „Neuausrichtung der Innovations- und Entwicklungsbereiche“ mit sich bringen wird. So will man „den Kunden dort Unterstützung geben, wo sie es am dringendsten benötigen“.

Im Zuge dessen hat sich Microsoft entschlossen, die Unterstützung für Drittanbieter-Skills des eigenen Sprachassistenten Cortana sowie die iOS- und Android-Apps für Cortana einzustellen. Der Support für die Cortana-Skills wird am 7. September 2020 eingestellt, die Cortana-Apps für iOS und Android sollen zu Beginn des kommenden Jahres ihre Funktionalität verlieren.


Wer den Microsoft-Sprachassistenten weiter nutzen möchte, kann dies laut Aussage von Microsoft in Windows 10 sowie über die Cortana-Integration von Outlook Mobile tun. Auch in der mobilen Microsoft Teams-App soll es bald eine Cortana-gestützte Assistenz geben, so dass sich dort Kalendereinträge, E-Mails oder das Beitreten zu Meetings per Stimme vornehmen können.

In dem Support-Dokument gibt Microsoft ebenfalls bekannt, dass man die Cortana-Unterstützung für den vornehmlich in den USA vertriebenen Harman Kardon Invoke-Lautsprecher im Januar 2021 beenden wird.

„Wir wissen, dass die meisten unserer Kunden den Invoke aufgrund seiner erstklassigen Klangqualität hauptsächlich zum Abspielen von Musik verwenden. Um sicherzustellen, dass Sie weiterhin Musik oder Ihre Lieblingspodcasts hören können, haben wir eng mit Harman Kardon zusammengearbeitet, um einen Bluetooth-fähigen Geräte-Übergangsplan zu erstellen, von dem wir hoffen, dass er die Auswirkungen dieser Änderung verringert.

Kunden, die Anfang 2021 ein Firmware-Update von Harman Kardon erhalten, können weiterhin ihre Lieblingsmusik, Podcasts und Radiosender auf ihrem Invoke über Bluetooth hören. Das Firmware-Update wird innerhalb von sechs Monaten nach Veröffentlichung automatisch an Geräte übermittelt, die über WLAN verbunden sind. Sobald der Invoke aktualisiert wurde, ist Cortana auf dem Gerät nicht mehr verfügbar.“

Microsoft bietet Kunden mit einem US-Microsoft-Konto an, pro genutztem Invoke-Lautsprecher einen 50 USD-Microsoft-Gutschein zu erhalten, wenn man sich bis zum 31. Juli 2021 auf der entsprechenden Website dafür anmeldet. Für Kunden aus Europa gibt es bisher keine entsprechende Aktion.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de