Microsoft Edge: Desktop-Browser offiziell für den Mac verfügbar

Neuer Browser für macOS

Der Microsoft-Browser Edge ist schon seit 2017 auf dem iPhone verfügbar, im März 2018 ist dann die iPad-App erschienen. Nachdem man im Mai letzten Jahres eine Vorabversion der Mac-Variante getestet hat, steht der Download ab sofort offiziell bereit. Dabei basiert der Edge-Browser auf dem Open-Source-Projekt Chromium, das von Google betrieben wird.

The Verge schreibt zu den Funktionen:


Obwohl Edge Chromium heute erhältlich ist, lässt der Browser einige Funktionen vermissen, die ihr vielleicht kennt, wenn ihr Google Chrome gewöhnt seid. Sowohl die Verlaufssynchronisierung als auch die Erweiterungssynchronisierung fehlen beim Start, aber Dinge wie Favoriten, Einstellungen, Adressen/Kontaktinformationen und Kennwörter werden alle synchronisiert. Microsoft plant, diese fehlenden Synchronisierungsfunktionen im Laufe dieses Jahres zur Verfügung zu stellen. Das Gute daran ist, dass der Rest von Edge sehr ähnlich zu Chrome ist und sogar Unterstützung für Chrome-Erweiterungen enthält. Was Edge unterscheidet, sind neue Funktionen wie Sammlungen, mit denen ihr Bilder und Inhalte aus dem Internet zusammenstellen könnt und der Schutz vor Tracking.

Microsoft Edge kann hier für Windows und Mac heruntergeladen werden. Der Download der Mac-Version ist rund 140 MB groß.

Kommentare 11 Antworten

    1. Für uns zum Testen unserer programmierten Homepages gut, ob alle styles etc. korrekt dargestellt werden. Jeder Browser tickt das ja etwas anders… ansonsten nee nee nee 😅🙈

  1. Es lebe Edge! :).
    Damit kann man Chrome endgültig begraben – Microsoft hat dermaßen gute Arbeit geleistet, dass ich selbst beim ersten Testen bereits auf den Beta Channel geswitcht bin.

    Ohne jeglichen Sarkasmus: Es ist derzeit der beste und schnellste Browser auf dem Markt ohne jeglicher Tracker – zumindest wenns um Windows gehen würde 😉

          1. Lies meine Antwort oben und das Ende des Posts hier genauer.

            Bei Mac ist es der beste Chromium Browser, da Safari vom System unfaire Privilegien erhält.

            In einer Windows Umgebung ist er der Beste zu diesem Zeitpunkt (punkt).

            Auf den mobilen Plattformen hält er mit Chrome mit oder ist oftmals sogar schneller.
            ____
            Dies macht ihn jedoch gleichzeitig zum besten, systemübergreifenden Browser auf dem Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de