Microsoft Outlook: Nachrichtendarstellung in der iOS-App wird mit Update optimiert

Die Entwickler von Microsoft kümmern sich auch unter der iOS-Plattform regelmäßig um Aktualisierungen für ihre Office-Anwendungen. Dieses Mal betrifft es Microsoft Outlook.

Microsoft Outlook Update

Microsoft Outlook (App Store-Link) zählt wohl neben Word und Excel zu den bekanntesten Office-Anwendungen und verbindet praktischerweise eine E-Mail-Verwaltung mit umfangreichen Kalender-Funktionen, Termin- und Reiseplanung. Die Universal-App für iOS lässt sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen und baut auf dem kostenpflichtigen Abo-Modell für Office 365 des Redmonder Konzerns auf. Für die Installation auf dem iDevice wird zudem mindestens iOS 9.0 oder neuer notwendig, außerdem sollte man für die Einrichtung 190 MB an freiem Speicherplatz bereit stellen. Natürlich gibt es bereits seit längerer Zeit eine deutsche Lokalisierung für die App.

Die Entwickler von Microsoft sind stets bestrebt, auch ihre iOS-Anwendungen auf dem neuesten Stand zu halten und stellen daher regelmäßige Updates bereit. Mit der Aktualisierung auf Version 2.33 vom 12. Juli 2017 gibt es nun seitens der Redmonder eine ganz besondere Neuheit, die man nicht weniger enthusiastisch im Changelog des App Stores beschreibt. „Diese Woche stehen große Veränderungen bevor“, so lassen es die Entwickler verlauten. „Wir haben die Darstellung von E-Mail-Unterhaltungen in Outlook völlig neu gestaltet, um das Lesen und Antworten schneller und einfacher zu machen.“

Verbesserte Navigation zum schnellen Kontenwechsel

So werden nun alle Nachrichten in nicht reduzierter Darstellung angezeigt und eine klarere Trennung zwischen den Nachrichten in einer Unterhaltung angeboten, um das Durchsuchen zu erleichtern. „Wenn Sie im Posteingang auf eine Unterhaltung tippen, bringen wir Sie jetzt automatisch an die Stelle, an der Sie zuletzt waren“, heißt es weiter im Changelog. „Sie brauchen nicht mehr zu scrollen, um die Nachricht zu finden, die Sie als erste lesen müssen.“ Diese Funktion wird nach und nach für Outlook-, Gmail-, Yahoo- und iCloud-Konten bereit gestellt.

Ebenfalls verbessert wurde die generelle Navigation, um einfacher zwischen Accounts wechseln und ihre Ordner einsehen zu können. Das Account- und Ordner-Menü wurde verändert, so dass man nun mit einem Fingertipp zwischen den Konten wechseln kann. Die Buttons für Hilfe und Einstellungen hingegen wurden in die Sidebar verlegt, um schneller darauf zugreifen zu können. In naher Zukunft will Microsoft auch eine intelligente Suchfunktion integrieren, die auf Microsoft Graph basiert. Diese soll nicht nur von überall in der App zugänglich sein, sondern auch Suchergebnisse für Kontakte und Dateien anzeigen. Das Update auf Version 2.33 steht allen Nutzern von Outlook kostenlos im App Store zur Verfügung.

‎Microsoft Outlook
‎Microsoft Outlook
Preis: Kostenlos+

Kommentare 3 Antworten

  1. Überträgt die App i,mer noch das Exchange Passwort an Microsoft, damit die Notifications funktionieren.
    Aus Datenschutzgründen ein no go!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de