Mit Hollywood-Stars: Videostreaming-Service von Apple soll am 25. März enthüllt werden

Der Startschuss fällt im Sommer

Erst gestern hatte BuzzFeed berichtet, dass Apple am 25. März ein Event im Steve Jobs Theater plant. Der Fokus soll auf dem geplanten Zeitschriften-Service liegen, konkrete Aussagen zu einem Videostreaming-Service konnte man nicht machen.

Doch nun mischt auch Bloomberg und Mark Gurman mit. Der 25. März scheint als Keynote-Termin fix zu sein, doch Bloomberg berichtet, dass Apple eine Handvoll Hollywood-Stars eingeladen hat, um den Videostreaming-Dienst mit ausreichend Tamtam der Öffentlichkeit vorzustellen. Demnach soll Apple unter anderem Jennifer Aniston, Reese Witherspoon, Jennifer Garner und Regisseur JJ Abrams eingeladen haben.

Apple Originals sind Eigenproduktionen

Das Videostreaming-Angebot soll sich am Vorbild von Prime Video und Netflix orientieren. Es wird Zugriff auf zahlreiche Filme und Serien geben, außerdem hat Apple einige Eigenproduktionen geplant beziehungsweise schon abgedreht. Der Videostreaming-Service von Apple soll im Sommer an den Start gehen, einige Inhalte für iOS und tvOS-Nutzer sogar kostenlos. Der genaue Preis ist bisher nicht bekannt. 

Die Zeitschriften-Flatrate soll Apple ebenfalls am 25. März vorstellen. Diese soll in der Apple News-App über einen neuen Tab zugänglich gemacht werden.

Kommentare 1 Antwort

  1. Da bin ich gespannt, wie sich das bei Apple und der Streaming-Markt im allgemeinen entwickeln wird. Ich befürchte, dass in naher Zukunft die Produktionsfirmen ihre Filme und Serien an das höchstbietende Portal verkaufen werden. Für den Konsumenten bedeutet dies entweder er hat das richtige Abo oder ganz viele. Aber Netflix ist aktuell zu weit weg. Da wird Apple Originals noch einige Zeit brauchen, um in Sichtweite zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de