Navigon: Nach Update mit komplett überarbeiteter, moderner Navigationsansicht

Mel Portrait
Mel 07. November 2017, 17:32 Uhr

Auch in meinem Auto ist Navigon das Mittel der Wahl, wenn es um Navigation von A nach B geht.

Navigon 3

Nun haben die Entwickler von Garmin aus Würzburg ihrer Flaggschiff-App Navigon (App Store-Link) eine weitere Aktualisierung verpasst. Navigon lässt sich weiterhin kostenlos als Universal-App aus dem deutschen App Store herunterladen und eine Woche lang gratis im vollen Umfang ausprobieren. Danach können verschiedene Abonnements für Regionen und Nutzungsdauer abgeschlossen werden: Ein Jahresabo für Europa ist beispielsweise für 29,99 Euro zu haben, die unbegrenzte Nutzung kostet einmalige 79,99 Euro. Für die Installation der deutschsprachigen Navi-App sollte man neben iOS 10.0 oder neuer auch 176 MB an freiem Speicherplatz bereit stellen. Nach dem Download wird dann zusätzlicher Speicher für das länderspezifische Kartenmaterial benötigt.

Im Gesamtpaket der OnBoard-Navigationlösung von Navigon sind zahlreiche praktische Features vorhanden, darunter präzise Sprachansagen, aktuelle Verkehrsmeldungen, Warnungen vor Gefahrenstellen, eine Sonderzielsuche, ein dynamischer Fahrspurassistent, eine Routenplanung anhand aktueller Verkehrslagen, ein Geschwindigkeitsassistent, eine Fußgängernavigation, Street Parking, ein VoiceCommand-Feature für Navigations-Sprachbefehle und vieles mehr.

Mit dem nun erfolgten Update auf Version 3.0 von Navigon haben die Würzburger Entwickler vor allem Wert auf ein angenehmeres Navigationserlebnis gelegt. So wurde „die Navigationsansicht im Hinblick auf bessere Übersichtlichkeit und Lesbarkeit grundlegend überarbeitet“, heißt es im Changelog von Navigon im App Store. „Ein simples Wischen nach links oder rechts ermöglicht Zugriff auf das Hauptmenü, bzw. auf alle wichtigen Aktionen während der Fahrt.“

Anpassung für das iPhone X-Display erfolgt

Weiterhin hat man auch am Farbschema der App gearbeitet und Navigationselemente moderner gestaltet. „Bei den Straßenkarten wurden nicht nur die Farben grundlegend optimiert, sondern auch die Darstellung der einzelnen Kartenelemente verbessert“, so die Entwickler. Weiterhin wurde Navigon 3.0 für das Display des iPhone X optimiert, und Freunde von sozialen Netzwerken können nun ihre Fahrtaufzeichnungen direkt als Foto mit Freunden teilen.

Ich habe mir die Aktualisierung bereits geladen und finde die neue, moderner wirkende Navigationsansicht vor allem im Porträtmodus sehr gelungen. In der normalerweise von mir während der Fahrt genutzten Queransicht jedoch enttäuscht die neue Ansicht: Die Felder für Abbiegehinweise sowie Navigationsinformationen (Distanz zum Ziel, Ankunftszeit, aktuelle Geschwindigkeit) sind nun am rechten Bildschirmrand angebracht und nicht mehr in einer Leiste am oberen bzw. unteren Rand des Screens vorhanden. Hier sorgen die großflächigen Felder nun für eine kleinere Kartenansicht - selbst, wenn man die reduzierte Darstellung in den Einstellungen wählt. Ich bin daher wohl gezwungen, die App entweder im Hochformat zu nutzen oder zu hoffen, dass Navigon es mit einem baldigen Update ermöglicht, die Infos wieder am oberen und unteren Rand des Screens anzeigen zu lassen.

Was haltet ihr von der neuen Navigationsansicht in Navigon 3.0? Könnt ihr euch mit dem moderneren Layout und der neuen Bildschirmaufteilung anfreunden? Wir freuen uns auf eure Meinungen zu diesem Thema.

NAVIGON
NAVIGON
Preis: Kostenlos+

Teilen

Kommentare32 Antworten

  1. raalef sagt:

    Was wird aus meinen Käufen der alten Version? Muss ich als Dauerkunde alles neu erwerben?

    • nr69 sagt:

      Quatsch… alles noch da bei mir.

      • raalef sagt:

        In der alten Version ist noch alles da. Richtig. Hat die Neue Version Verbesserung, die die alte nicht hat? Wird die alte Version weiterentwickelt? Look and feel der alten Version entspricht ja auch der Neuen, alles in Anlehnung an die Cruiser App.
        Warum fährt man so vielgleisig?

  2. geedolf sagt:

    Also ich bin maßlos enttäuscht von diesem „downgrade“ ich habe die Einstellung auf darkmode, da ich weiße Flächen während des Autofahrens nicht so toll finde, jetzt brüllt mich so eine weiße Browser Maske an! Wischgesten, um ins Menü zu kommen sind gut, aber wenn man wieder zurück will, muss man wieder diesen fummligen zurück link finden und treffen. Mein Fazit: nicht zu Ende gedacht. Man lese nur die negativen Bewertungen im Store. Ich habe die EU10 Version

    • Joey sagt:

      Also bei mir funktioniert das mit der Wischgeste in beide Richtungen. Menu sowohl von links oder rechts ein- als auch ausblenden. Jedes Menü ist in beide Richtungen verschiebbar.
      @Mel: In den Einstellungen unter Karte lässt sich einstellen, ob man eine Größere Karten im Querformat anzeigen lassen möchte. Dann ist der Anzeigebalken rechts schmaler, was ich auch deutlich angenehmer finde als der breite, den man im Screenshot sieht.

      Ich mag das Navigon lieber als mein TomTom im Auto. Die Ansagen sind deutlich präziser auch wenn im TomTom ständig Ansagen wiederholt werden: an der nächsten Ausfahrt rechts fahren, dann links halten. an der nächsten Ausfahrt rechts fahren, dann links halten, jetzt ausfahren dann links halten. Ist mir ein bisschen zu häufig. Leider habe ich da bisher keine Möglichkeit gefunden es kurz und präzise ansagen zu lassen, das kann Navigon meiner Meinung nach besser. Da ich nicht immer das Iphone ins Auto hänge ist dort halt die TomTom Variante als Standalone Gerät installiert, die bieten mit dem Go5200/6200 ne eingebaute SIM für die Staudaten, was ich klasse finde. Bei Navigon gab es das so nicht. Außer halt auf dem Iphone.

      Das perfekte Navi für Jeden ist halt leider noch nicht erfunden.
      Cheers

      • geedolf sagt:

        Ok mein Fehler, da muss man aber schon ziemlich am Rand wischen, das es funktioniert.

        • Joey sagt:

          Hallo geedolf,
          dann funzt es bei dir scheinbar anders als bei mir. Hab’s grade nochmal ausprobiert: An meinem Iphone reagiert das Rein- und Rauswischen auch von der Mitte des Bildschirms aus. Ist egal von welcher Stelle aus ich wische.
          Wenn man allerdings mal in die Karte rein tippt, sie sich auf diese dusselige 2D Darstellung ändert und die die Menüleiste oben verschwindet, dann geht es bei mir auch nicht gut. Bei einer Fahrt funktioniert es.
          Vielleicht lag es daran.

    • me sagt:

      sehe ich genau so!
      Weißes Balken irritiert und Schirft ist teilweise zu groß geraten“!

  3. Martin sagt:

    entweder fine ich es nicht oder die Musik Steuerung ist weg…Das wäre blöd da ich die mal extra gekauft habe.

    • raalef sagt:

      Musik war doch nie kostenpflichtig, falls du den Button meinst, den konnte man ein/ausblenden, habe ich aber nie genutzt. War unnötig und zu aufwendig. Wie Glympse, cooles addin, aber grottige/aufwendige/komplizierte Umsetzung!

      • Martin sagt:

        @raalef
        ich weis nicht wienlange du die App schon nutzt aber die Musik Funktion war mal teil eines Kostenpflichtigen Paketes und war auch schon mal weg nach einem Update ist aber wieder gekommen. für MICH auch nicht unnötig (Autoradio ohne Bluetooth aber mit Auxeingang)

  4. geedolf sagt:

    Also die Karte lässt sich in Querformat verbreitern, es gibt in den Einstellungen einen Menüpunkt.

    • Mel sagt:

      Habe ich so im Artikel ja auch beschrieben. „Hier sorgen die großflächigen Felder nun für eine kleinere Kartenansicht – selbst, wenn man die reduzierte Darstellung in den Einstellungen wählt.“
      Ich finde aber selbst die verkleinerten Felder noch zu groß bzw. zu viel Platz verschwendend. Viel zu wenig Infos in viel zu großen Feldern. Hoffentlich gibt es bald die Möglichkeit, wieder zur alten Ansicht zurückkehren zu können.

      • Cofrap sagt:

        Da hast Du recht.

      • maasmeier sagt:

        Das sehe ich anders:

        In der Porträt-Ansicht ist vertikal viel Platz. Daher wird der zusätzliche Inhalt oberhalb und unterhalb dargestellt.

        In der Landscape-Ansicht ist es aber andersherum; daher werden zusätzliche Informationen nicht vertikal „gestapelt“, um den knappen Platz nicht zu verschwenden.
        Seitlich ist dort aber sehr viel Platz.

        Vergleiche doch mal mit Safari!

  5. Wickie sagt:

    Ich suche eine NaviApp die auch Wohnmobile unterstützt. Die alte Version kann das als Option, weigere mich aber jetzt noch die alte Version zu kaufen. Auf eine Nachfrage habe ich nur eine kurze und knappe Antwort bekommen, die Unterstützung sei nicht vorhanden. Das habe ich ja auch selber erkannt.

  6. McGyver78 sagt:

    Die bei der neuen Version werden bei mir die Adressen für schnellzugriff auf Nach Hause und Zur Arbeit nicht gespeichert und der Balken rechts stört schon extrem

  7. Ally82 sagt:

    Bei mir waren nach dem Update meine Favoriten und gespeicherten Orte für Zuhause und Arbeit weg. Abgesehen davon finde ich die Karte im Querformat auch zu klein, trotz Aktivierung der größeren Karte.

    • fantastic sagt:

      Der Fehler, dass alle Favoriten plötzlich versteckt, scheint bei vielen zu passieren. Ich habe Navigon Europa und bei mir und einigen anderen iPhones anderer Leute passiert das nicht. Aber viele scheinen dieses Problem zu haben (passiert vor allem bei Leuten, die das „neue“ Navigon haben). Navigon empfiehlt, bis zum Update die iCloud-Synchronisation zu deaktivieren und dann die App neu zu starten. Dann sollten die Favoriten wieder sichtbar sein. Bei Navigon Europa war mir das auch bei einem Update passiert, aber beim nächsten Update war der Fehler (ca. 4 Tage später) wieder weg.

      • Ally82 sagt:

        Danke für den Tipp. Leider hat ICloud deaktivierung und Neustart nicht geholfen (hab auch Navigon Europe). Dann warte ich mal ab, ob das nächste Update das behebt. Wenn nicht, ist das auch kein Weltuntergang, so viele waren es zum Glück nicht.

        • fantastic sagt:

          Bei Navigon Europe hatte ich einen Fehler, wodurch es überhaupt nicht mehr startete. Da ich weiß, dass die Favoriten per iCloud synchronisiert werden, habe ich einfach die App gelöscht und neu installiert. Danach muss man zwar die Karten wieder neu laden und evtl. die Einkäufe wiederherstellen, aber nach dem viele Minuten laden funktionierte Navigon bei mir wieder. Evtl. hilft dir das auch. Viel Glück!

    • Alexander sagt:

      Die Favoriten tauchen wie von Zauberhand wieder auf, wenn man aus dem Verlauf erst einen Favoriten auswählt, dann aber statt die Navigation zu starten zurück in den Verlauf gehen und dann in die Favoriten wechselt. Das funktioniert allerdings nur bis zum nächsten Neustart, dann sind sie wieder weg…

  8. carpetti 1 sagt:

    Ich kenne die Optik / Funktionsweise schon fast ein Jahr vom Motorradnavi „Cruiser“ aus dem Hause Navigon. Mir hat das dort schon viel besser gefallen als die alte Optik. Die Buttons sind grösser, die Anzeige der Schilder ( z.B. Aktuelles Tempo) ist grösser. Noch ein paar Bugs raus ( Speicherung der Favs, Icloud Anbindung, Spuranzeige wo anders) und alles ist gut. Habe die App vor Jahren gekauft und bekomme immer noch alle Updates und Karten…das ist fast einmalig im Appstore. Alle anderen Firmen schmeissen die alten Apps raus und stellen Uf Abo um.

  9. delta-t sagt:

    meine Favoriten sind weg – waren einige extra gesammelte von einigen Reisen, zum Glück hab ich einige ältere mal abgespeichert, die kann ich laden. Vorsicht: das überschreibt die im Speicher!

    • Alexander sagt:

      Die Favoriten tauchen wie von Zauberhand wieder auf, wenn man aus dem Verlauf erst einen Favoriten auswählt, dann aber statt die Navigation zu starten zurück in den Verlauf gehen und dann in die Favoriten wechselt. Das funktioniert allerdings nur bis zum nächsten Neustart, dann sind sie wieder weg…und wenn man die Favoriten nicht schon überschrieben hat

  10. axeld sagt:

    Ich bete ja schon seit langer Zeit dafür das endlich weitere Navigationsapps (Navigon 😊) für Apple Carplay freigegeben werden. Da hat man nun ein Auto das CarPlay beherrscht aber wohl zum Rohrkrepierer wird wenn sich da nicht bald was tut…

  11. Berni8818 sagt:

    Also ich finde die neue Ansicht sehr gelungen. Die Anpassung ans iPhone X ging ja auch sehr fix. Gefällt mir sehr gut. Endlich wieder die Geschwindigkeit im Display.

  12. Doreen sagt:

    Also ich finde das neue Update furchtbar. War am Mittwoch in Berlin und ich war ständig verwirrt. Der weiße Balken stört mich tierisch und die Sprachansage ist mir zu spät. Als ich dann in den ersten Kreisverkehr kam, sagte mir die liebe Tante, ich solle mich rechts halten. Habe ich dann auch getan, erste Ausfahrt raus. War natürlich falsch. Es war natürlich die 2. Ausfahrt. Fazit: Ich will meinen Vorgänger wieder!

  13. Marion sagt:

    Hallo Leute,
    Wir gewöhnen uns hier mit etwas Mühe an die neue Benutzeroberfläche und das Wischen – aber kann uns mal jemand sagen wo man nun die Liste der Verkehrsmeldungen aufrufen kann?
    Ich such mich dumm und dämlich…

    Danke, Marion

  14. Marlon sagt:

    Kann mir bitte freundlicherweise jemand erklären, was sich hinter dem Symbol links unten verbirgt, dieses Mensch ärger dich nicht Hütchen. Beim drauf tippen bekomme ich immer nur die Blitzer Einstellung.
    Die Zahl kann ja wohl kaum die Blitzermenge darstellen, da ich Sohn über 80 dastehen hatte.

    Danke

Kommentar schreiben