NoLocation: Ortsangabe in Bildern löschen & mit Freunden teilen

Mit der aktuell kostenlos erhältlichen Anwendung NoLocation lässt sich die Ortsangabe einfach aus Fotos entfernen.


NoLocation

Es ist schon eine praktische Sache, dass Schnappschüsse mit dem iPhone automatisch mit einer Ortsangabe versehen werden. Nach einer Urlaubsreise kann man Bilder so noch besser einordnen und außerdem macht es durchaus Spaß, einfach auf der Karte durch alte Fotografien zu stöbern und längst vergessene Orte zu entdecken. Gleichzeitig möchte man aber nicht immer seinen persönlichen Standort mitteilen, wenn man Fotos im Netz teilt.

Die Beispiele dafür können ganz unterschiedlich sein: Wer beispielsweise etwas auf einem Online-Marktplatz verkauft, möglicherweise sogar das eigene Haus, will nicht direkt die eigene Adresse preisgeben. Und möglicherweise soll das neueste Selfie der Freundin oder dem Freund nicht verraten, wo man gerade wirklich steckt.

NoLocation ist aktuell kostenlos & Metapho bietet noch mehr Möglichkeiten

Im App Store gibt es zahlreiche Anwendungen, mit denen sich die Ortsangabe aus den Bildern entfernen lässt. Aktuell kostenlos laden könnt ihr euch NoLocation (App Store-Link), das sehr einfach funktioniert: App öffnen und Foto auswählen – das war es. Besonders schnell funktioniert NoLocation, wenn man das zuletzt aufgenommene Foto ohne Ortsangabe teilen möchte: Dafür gibt es auf dem Startbildschirm einen eigenen Button, tippt man diesen an, öffnet sich sofort der bekannte Teilen-Dialog für das bereinigte Foto.

Der Funktionsumfang von NoLocation ist wirklich sehr beschränkt, mehr als das Entfernen der Ortsangaben aus einem Bild ist nicht möglich. Falls ihr rund um die EXIF-Daten mehr Möglichkeiten wünscht, solltet ihr einen Blick auf Metapho (App Store-Link) werfen. Die Universal-App für iPhone und iPad bietet nach Freischaltung der 2,99 Euro teuren Vollversion zahlreiche Funktionen, unter anderem kann hier die in den Bildern gespeicherte Position sogar frei angepasst werden.


‎Metapho
‎Metapho
Entwickler: Zininworks Inc.
Preis: Kostenlos+

Kommentare 8 Antworten

  1. ?? schlechte App, tut nicht genau, was sie sagt. Wenn man das Foto ausgesucht hat (mehrere auf einmal geht nicht) und die Aktion startet, kommt ein Bestätigungsbildschirm mit der Erfolgsmeldung „done“. Das ist schlichtweg gelogen. Wenn man an dieser Stelle abbricht, wird man feststellen, dass die Meta Daten in der Originaldatei immer noch vorhanden sind. Erst im nächsten Schritt, wenn man die ausgewählte Datei auf irgend eine Weise teilt oder speichert, werden die Meta Daten entfernt. Außerdem ist die App so schlecht programmiert, dass sie auf dem iPad nicht funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de