Nuki Komplett-Set: Smartes Türschloss mit Zubehör jetzt aber wirklich günstiger

Mit Gutscheincode zusätzlich sparen

Auch aufgrund der stetigen Weiterentwicklung und auch des Firmen-Standorts in Österreich hat sich das Nuki Smart Lock in den vergangenen Jahren zu unserem Favoriten entwickelt. Wenn ihr euer Zuhause in der aktuellen Zeit ein wenig auf Vordermann bringen will, gibt es bei tink.de aktuell das passende Angebot – und nachdem wir gestern etwas zu früh losgelegt haben, funktioniert der Gutscheincode jetzt tatsächlich.

Verkauft wird das Nuki Komplett-Set bestehend aus dem smarten Türschloss, der für die Fernbedienung und einige weitere Features erforderlichen Bridge, dem praktischen Schlüsselanhänger Nuki Fob sowie dem nachrüstbaren Codeschluss Nuki Keypard für 349 Euro verkauft. Gebt ihr im Warenkorb den Gutscheincode keyless10 ein, reduziert sich der Preis auf 314,95 Euro.


  • Nuki Komplett-Set für 314,95 Euro kaufen (zum Angebot)
  • Gutscheincode keyless10 im Warenkorb eingeben

Im Internet-Preisvergleich kostet die Nuki Combo, also das Schloss und die Bridge, mindestens 290 Euro. Für den Fob verlangen andere Händler 35 Euro, das Keypad gibt es für 77 Euro. Zusammen landet man also bei rund 400 Euro.

Das ist alles im Nuki Komplett-Set enthalten

Das Nuki Smart Lock: Das smarte Türschloss wird auf der Innenseite der Tür montiert und macht im Prinzip nicht mehr, als ein auf der Innenseite steckenden Schlüssel zu drehen und damit die Tür zu öffnen. Besonders praktisch: Mit dem Auto-Unlock öffnet sich die Tür wie von Geisterhand, wenn man nach Hause kommt. Die Kommunikation funktioniert per Bluetooth, auch HomeKit wird unterstützt. Die wohl wichtigste Funktion: Von außen ist das Smart Lock nicht zu erkennen und die Tür lässt sich weiterhin mit dem Schlüssel öffnen.

Die Nuki Bridge: Mit dieser Erweiterung wird das Nuki Smart Lock ins heimische WLAN eingebunden und kann auch as der Ferne bedient werden. Mal eben dem Besuch die Tür öffnen, obwohl man noch gar nicht Zuhause ist? Kein Problem. Auch die Frage, ob man tatsächlich abgeschlossen hat, erübrigt sich – man schaut einfach nach.

Der Nuki Fob: Dieser kleine Schlüsselanhänger kann mit einem oder mehreren Smart Loks verbunden werden und sie öffnen und schließen. Praktisch: Man kann den Zugriff auf bestimmte Tage und Uhrzeiten begrenzen, etwa für die Putzkraft. Und wenn das Kind den Nuki Fob mal verliert, wird er einfach in der App deaktiviert. Das ist deutlich günstiger als ein neuer Schließzylinder.

Das Nuki Keypad: Mit einem sechsstelligen Code kann das Smart Lock geöffnet werden, ganz ohne Smartphone und anderes Zubehör. Bis zu 100 Codes können gespeichert und verwendet werden – für jeden Benutzer lassen sich dabei individuelle Berechtigungen festlegen. Nuki bietet für das im Außenbereich montierte Keyboard sogar eine Diebstahl-Ersatzgarantie an.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Macht dieses Schloss in Fällen wie auf dem Bild dargestellt Sinn? Ich kann hier doch einfach die Scheibe neben der Tür einschlagen und zack die Tür öffnen, oder?

    1. ?… sry. Dumme frage ?! Dann könntest du auch fragen „macht es in Fällen wie auf dem Bild dargestellt Sinn, die Tür überhaupt abzusperren?“

      1. Gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
        Unter normalen Umständen schließe ich die Tür, zieh den Schlüssel, fertig. Dann kann ich nicht durch die Scheibe greifen und die Tür öffnen. Das meinte ich. Bei anderen Fenstern kann ich den Rolladen runter lassen.

  2. Könnnte man. Man könnte aber genausogut jede andere Scheibe im Haus einschlagen um einzubrechen.
    Dafür gibts aber auch Alarmanalgen.

  3. Da ich auch den Türsensor verbaut habe würde ich zumindest ein Meldung auf das Handy bekommen das die Tür nicht zu ist.

    1. Das hatte ich bei Nuki schon mal angesprochen, dass ich nach einem gewissen Time-Delay eine Nachricht haben möchte, wenn die Tür offen steht. Da kam eher eine Absage zu dieser Funktion 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de