OutBank: Meldung über unsichere Verbindung ist ein Fehler in der App

OutBank soll besonders sicher sein – doch die Meldung, die derzeit beim Öffnen der App auftritt, dürfte alle Nutzer sehr überraschen.

Fehlermeldung OutBank

„Warnung! Etwas oder Jemand verändert deine Verbindung. Ein Verbindungstest zu ‚groundcontrol4.stoegerit.com‘ hat ergeben, dass eine gesicherte Verbindung unmöglich ist. Bitte kontaktiere den Support! Fehler 5.“

Wer diese Meldung beim Öffnen einer Banking-App erhält, muss zunächst einmal schlucken. Allerdings können wir an dieser Stelle schon Entwarnung geben: Der Fehler liegt nicht auf der Seite des Nutzers und wurde von den Entwicklern bereits als Falschmeldung bestätigt. „Sorry, der Fehler lag bei uns. Wir haben gestern ein Hotfix-Update bei Apple eingereicht, es sollte in ein bis zwei Tagen verfügbar sein“, berichtet das Team von OutBank auf Twitter.

Die neue Version von OutBank (App Store-Link) wurde erst vor rund einem Monat im App Store veröffentlicht und kann quasi komplett kostenlos genutzt werden. Erst, wenn man mehr als zehn Bankkontakte nutzen möchte, muss man den kostenpflichtigen Premium-Account aktivieren. Allerdings ist OutBank noch lange nicht fertig gestellt: Momentan können noch keine Überweisungen oder Auswertungen ausgeführt werden. Diese stark nachgefragten Funktionen sollen aber in den kommenden Monaten nachgereicht werden.

Euer Feedback zu OutBank war in den letzten Wochen zum Teil sehr kritisch. Das wundert uns nicht, schließlich haben die Entwickler mit ihren Entscheidungen in den vergangenen Jahren nicht unbedingt für ein gesteigertes Vertrauen gesorgt. Genau das möchte das Team nun zurückgewinnen, wobei Fehlermeldungen wie die aktuelle sicherlich nicht dazu beitragen.

Outbank – 360° Banking
Outbank – 360° Banking
Entwickler: Verivox GmbH
Preis: Kostenlos

Kommentare 21 Antworten

  1. Diese Fehlermeldung hatte die OEM Version von Outbank, welche von der Comdirect Bank ausgegeben wird auch unlängst nach einem Update. Die Kunden konnten auch Tagelang die App nicht nutzen …..bis dann ein erneutes Update den Fehler beseitigte.

  2. Solange die App nicht alle Funktionen hat, die man normal benötigt kann man ja die „alte“ Vollversion benutzen – da funktioniert auch noch alkes was man benötigt.

  3. Die Meldung erscheint auch in der aktuellen Beta der Mac-Version. Macht aber für eine Bankingapp keinen vertrauenserweckenden Eindruck. Handelt es sich wirklich um eine „Fehlermeldung“ oder müssen sich die Anwender der neuen Apps Sorgen machen?

  4. Fängt ja wieder gut an. Nach dem iCloud Desaster und dem Abo Versuch bin ich auf Banking 4i umgestiegen. Ich habe es nicht bereut. Wenn man nur eine Bank hat ist Banking 4i kostenlos.

  5. Mit Outbank ist immer was los. Ich hätte nur gereiert, wenn ich der Kunde von Outbank wäre. Zum Glück nutze ich Finanzblick. Bis jetzt null Probleme. Support meldet sich prompt, wenn man Vorschläge hat und setzt es zeitig um.

    1. Ich nutze auch Finanzblick und bin mehr als zufrieden. Zugegeben, das Design ist bei Finanzblick schon etwas in die Jahre gekommen, dafür stimmt die Funktionalität. Bei mir kommt es auch nicht auf die Aggregation mehrerer Konten an, sondern ich möchte einen Überblick über die Finanzen meines einzigen Kontos haben. Und den bekomme ich dank der zahlreichen Auswertemöglichkeiten.

  6. Hab die Meldung bis jetzt noch nicht bekommen. Hab die alte und neue App parallel laufen und muss sagen… die neue wirkt viel Moderner und die Push Benachrichtigung bei Kontoaktivitäten ist bei der neuen App viel schneller.
    Lob an die Entwickler…
    N26 zeigt wie Homebanking geht… vielleicht schaut sich das Entwicklerteam von OutBank einiges ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de