Refurbished Store: Worauf man bei generalüberholten Apple-Produkten achten muss

In dieser Woche ist das Thema Refurbished Store bei uns im Forum diskutiert worden. Wir wollen die wichtigsten Informationen rund um generalüberholte Apple-Produkte mit euch teilen.

Apple Refurbished Store

Wenn es nicht immer das neueste Apple-Produkt sein soll, lohnt sich oft ein Blick in den Apple Refurbished Store. Dort werden generalüberholte Geräte zu günstigen Preisen verkauft, teilweise kann man über 30 Prozent im Vergleich zum ursprünglichen Preis sparen. Besonders lohnenswert ist der Blick in den Refurbished Store, wenn es um Macs oder iPads geht. Aber auf was muss man eigentlich achten?


Auswahl der Geräte: Über die Seitenleiste gelangt man im Reufurbished Store schnell zu seinem gewünschten Produkt. Auf der folgenden Seite werden alle verfügbaren Geräte mit aufsteigendem Preis gelistet, neben der Ersparnis werden auch die wichtigsten technischen Daten sowie das ursprüngliche Veröffentlichungsdatum angezeigt, so dass man sich einen guten Überblick verschaffen kann. Die Auswahl im Apple Refurbished Store ist nicht dauerhaft festgelegt, es kommen und verschwinden immer wieder Modelle aus dem Angebot.

Die Qualität: Bei den generalüberholten Produkten von Apple haben wir bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Egal ob MacBook, iPad oder iPod, die Produkte sind von Neugeräten nicht zu unterscheiden, sie sind lediglich in einem neutralen Karton verpackt. Die meisten Geräte stammen aus Rücksendungen innerhalb der Rückgabefrist von 14 Tage. Von selbiger könnt ihr natürlich ebenfalls Gebrauch machen, sollte etwas nicht stimmen. Zudem gibt es im Refurbished Store die gewohnte Apple-Garantie über ein Jahr und die gesetzlich vorgeschriebene zweijährige Gewährleistung.

Die Preise: Im Vergleich zum eigentlichen Apple-Preis spart man immer Geld, das ist kein Wunder. Ob es sich tatsächlich um ein Schnäppchen handelt, sollte man zur Sicherheit mit einem manuellen Preisvergleich überprüfen. Dafür gibt es einen kleinen Trick, nämlich die Teile-Nummer des Apple-Produkts. Die findet man im Refurbished Store in der URL der Produktseite, zum Beispiel:

  • http://store.apple.com/de/product/GD761D/B/…

Einfach den fett markierten Abschnitt kopieren und in eine Preissuchmaschine einfügen. Die Besonderheit: Apple markiert generalüberholte Geräte mit einem anderem Anfangsbuchstaben – normalerweise haben Macs ein M an erster Stelle. Falls das nicht manuell geändert wird, wird im Preisvergleich oftmals eine automatische Korrektur angeboten. Generell gilt: Bei neueren Geräten ist die Ersparnis im Preisvergleich oft höher. Wir haben euch beispielhaft ein paar Produkte herausgesucht.

  • 13,3 Zoll MacBook Air (April 2014) für 1.019 Euro (Preisvergleich: 1.049 Euro)
  • 13,3 Zoll MacBook Pro Retina (Oktober 2013) für 1.439 Euro (Preisvergleich: 1.585 Euro)
  • 27 Zoll iMac (September 2013) für 1.529 Euro (Preisvergleich: 1.542 Euro)
  • generalüberholtes iPhone 6 ab 399 Euro 
  • iPad Air 16 GB (Oktober 2013) für 329 Euro (Preisvergleich: 369 Euro)

Unser Fazit: Wenn das Wunschmodell im Apple Refurbished Store verfügbar ist und der Preis stimmt, spricht nichts gegen eine Bestellung eines generalüberholten Produkts. Mittlerweile ist zur Bestellung keine Kreditkarte mehr nötig, es kann auch per PayPal gezahlt werden. Vorkasse/Überweisung bietet Apple im Refurbished Store nicht an.

Anzeige

Kommentare 19 Antworten

  1. Ich verstehe bis heute nicht den Unterschied zwischen der Apple Garantie und der Gewährleistung. Geht mein Gerät nach 12 Monaten kaputt, welche Ansprüche habe ich denn und worin liegt der Unterschied?

    1. Geht dein Gerät innerhalb von 24 Monaten kaputt, hat der Hersteller 6 Monate die Nachweispflicht, dass du daran Schuld bist, bzw. er nicht. Apple wird es dir also einfach austauschen. Nach den 6 Monaten wird die Beweislast umgekehrt. Nun musst du nachweisen, dass die Sache bei Auslieferung schon mangelhaft war.
      Zusätzlich gibt es die Garantie.
      Das bedeutet Apple garantiert dir 12 Monate eine einwandfreie Beschaffenheit. Geht dein Produkt kaputt oder wackelt der Homebutton etc..dann kannst du zu Apple gehen und auf Reparatur oder Austausch bestehen. Nach den 12 Monaten ist die Garantie zu Ende. Garantie und Gewährleistung sind nicht das Gleiche und bestehen parallel. Nachdem dir aber mit der Garantie ein einwandfreier Zustand zugesichert wird, entfällt die Beweislastumkehr nach 6 Monaten und wird erst nach Ablauf der Garantie wirksam.

        1. Garantieansprüche machst Du gegenüber dem Hersteller (hier Apple) geltend. Gewährleistung muss der Händler (also evtl. Gravis, Saturn oder mörder-billig24.de oder auch Apple) gewähren.

    2. GEWÄHRLEISTUNG ist gesetzlich geregelt und muss von jedem Verkäufer übernommen werden (Beweislastumkehr nach 6 Monaten, wie oben schon erklärt).

      GARANTIE ist immer eine freiwillige, zusätzliche Leistung eines Herstellers. Was eine Garantie über die gesetzliche Gewährleistung hinaus abdeckt, muss in den jeweiligen Garantiebedingungen des Herstellers nachgelesen werden.

  2. Habe letztens mein iPad Air in dem Store gekauft und bin total zufrieden mit dem Gerät. Sieht total neu aus und hat auch keine gebrauchsspuren. War auch weitaus günstiger als das neumodell

  3. Der Normalfall wird wohl „keinerlei Probleme“ sein, dennoch hat mein Chef ein Refurbished iPhone teuer bezahlt und trotzdem eines mit defektem WLAN Chip bekommen. Viel Rennerei wegen sowas gehabt. Hatte angenommen „Refurbished“ sei so etwas wie „auf Herz und Nieren geprüft“. Dem ist wohl leider nicht immer so.

      1. Ist leider doch ein Thema, denn Apple meint, das Gerät wäre in Ordnung und will es daher nicht zurück. Ist es aber nicht. Hat wohl einen Support’ler mit einem schlechten Tag erwischt…

  4. Hi,
    ich bin etwas OT aber ich hab eine Frage zur Garantie von Apple. Ich war heute in einen Store bei uns in der Stadt, es gibt hier keinen offiziellen AppleStore, aber dieser ist zertifiziert und wird auch auf der Apple Site genannt, nun bin ich dort hin weil bei dem iPhone 5s meines Mannes TouchID nicht geht. Das iPhone ist jetzt einen Monat alt. Der Mann sagte mir das er das Handy zwar weiterleiten könne, dies aber 29,99€ Servicepauschale koste. Er gab uns auch eine Karte von Apple, wo wir anrufen könnten, dann käme ein Lieferdienst vorbei, aber auch das würde 30€ Kosten. Ich verstehe nicht so ganz warum ich bei einem Garantiefall Geld zahlen soll. Im Net und auf der Rückseite der Karte stand etwas von einem 90 Tage Standardsupport, der wohl kostenlos sein soll. Wir haben das iPhone mit einem Vertrag online bei Base erworben! Was machen wir denn nun am besten?

    Danke schon mal und liebe Grüße Shanaii

    1. Hej und zur Info:
      unter 0800-2000-136 kriegst Du die Apple Service Line.
      Wenn das Phone einen Defekt hat, lässt Apple das Gerät durch UPS bei Dir Zuhause oder an deinem Arbeitsplatz abholen. Kosten enstehen dabei für Dich keine und du bekommst das Gerät getauscht oder repariert innerhalb von max 5 Werktagen zurück. Ich hab vorher bei einem Apple-Retailer gearbeitet und diese Info hat jeder unserer Kunden mit Problemen bekommen.

      Viele Grüße

      Barthy

  5. Hallo,
    ich habe einen iMac aus dem ref. Store – 2013er Modell, läuft perfekt – keine Beschwerden. Einzig bei der vorinstallierten Software (iMovie, iPhoto) kann kein update gemacht werden, da es bereits auf eine andere ID registriert wurde.
    LGR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de