Scanner für mich: Dokument-Scanner mit neuem Design und besserem Kamera-Modus

Ab sofort in Version 2.0 im App Store

Ich setze beim digitalen Scannen von Dokumenten entweder auf die beliebte App Scanbot oder auch Prizmo, wenn es um eine zusätzliche Texterkennung per OCR geht. Eine kostenlose Alternative gibt es von Apalon Apps, die seit einiger Zeit ihre Anwendung Scanner für mich (App Store-Link) im App Store anbieten. Die App für iPhone und iPad benötigt etwa 260 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät und kann ab iOS 11.0 oder neuer installiert werden. Auch eine deutsche Lokalisierung ist bereits vorhanden. Nach dem kostenlosen Download der Basis-Version lässt sich die App drei Tage lang ausprobieren und kostet dann 7,49 Euro/Monat bzw. 43,99 Euro/Jahr.

Scanner für mich bietet die üblichen Features derartiger Apps und erlaubt es, Dokumente mit der Geräte-Kamera zu scannen bzw. Fotos aus der Bibliothek zu laden, diese perspektivisch zu bearbeiten und Ränder abzuschneiden, Farbfilter und Kontrast einzustellen und die Dokumente zu drehen. Die fertigen Scans landen dann in der iCloud, so dass sie auf allen Geräten synchron gehalten werden. Zudem gibt es einen Dokumentenschutz per Touch ID oder Code, ebenso wie eine Suchfunktion für Scans. In der Vollversion kann man außerdem auf eine Texterkennung per OCR, ein Unterschriften-Feature, eine Möglichkeit, Bereiche eines Scans zu markieren sowie das Ausblenden privater Inhalte mit einem „Verbergen“-Werkzeug zurückgreifen.

Schnellere Bearbeitung von Scans in v2.0

Aktuell hat das Team von Apalon Apps ein frisches Update für ihre Scanner-App auf den Weg gebracht, was die Anwendung auf Version 2.0 anhebt. Damit sollen sich laut Angaben der Macher „Dokumente rasend schnell scannen und bearbeiten“ lassen. So gibt es nun unter anderem ein brandneues Design mit aktualisierter Benutzeroberfläche. Letztere kommt in schlichten und eleganten Farben daher, ebenso wie einem neuen Icon. 

Ebenfalls neu: Der Kamera-Modus wurde überarbeitet. „Von nun an können Sie sofort zwischen den Scan-Modi wechseln, gescannte Seiten einfach in der Vorschau ansehen und auf diese zugreifen, sie neu ordnen und mehrseitige PDF-Scans mit einem Klick erstellen“, heißt es dazu im Changelog der App. 

Auch beim Bearbeitungs-Modus gibt es ab sofort Veränderungen. „Ihre bevorzugten Bearbeitungswerkzeuge sind jetzt noch einfacher zu bedienen: Filter, digital Signieren, Textmarker und andere praktische Funktionen stehen Ihnen jetzt noch schneller zur Verfügung“, berichten die Entwickler von Apalon Apps. Weiterhin gibt es eine vereinfachte Import-Funktion und gemeinsame Nutzung, ebenso wie die üblichen Verbesserungen unter der Haube. Die Aktualisierung auf v2.0 steht allen Nutzern kostenlos und ab sofort im deutschen App Store zur Verfügung. 

‎Scanner für mich
‎Scanner für mich
Entwickler: Apalon Apps
Preis: Kostenlos+

Kommentare 18 Antworten

  1. „7,49 € pro Monat oder 43,99 € pro Jahr“
    Ab hier war ich raus! Egal, wir funktional diese App auch sein mag, die Entwickler haben einen an der Waffel!

  2. Ich denke, dass ein Zusatz “ ‚im Testzeitraum‘ kostenlose … “ von Anfang an klarstellen würde, dass die App später (wieviel auch immer) Geld kostet. Die ausgerufenen Euros können für Business-User akzeptabel sein, jedoch wäre für den Normal-User mit ein oder zwei Schreiben im Monat stückzahlbasierende Kosten verdaulicher. Aber dieser User ist vielleicht nicht das Zielpublikum der App-Entwickler.
    Schöne Weihnachten noch.

  3. Wie bereits durch Andere geschehen, hier muss man unbedingt abstrafen. KOSTENLOS heißt ohne Kosten, schon immer. Wird sich auch nicht ändern. Bitte verinnerlichen.

  4. Wenn eine Journalistin einen Bericht mit „Ich“ beginnt, dann…

    Kein einziger „Bericht“ ist hier jemals als Anzeige gekennzeichnet worden. Bei Mitbewerber-Blogs wird es aber gemacht. Mein Vorsatz für 2020: Die entsprechenden Stellen darauf aufmerksam zu machen, damit hier mehr Transparenz reinkommt und wir Leser wissen, was wir ausblenden können.

    Frohe Weihnachten.

  5. Könnt ihr Bitte in der Überschrift gleich Kennzeichnen das es sich um ein Abo Model handelt, dann muss man nicht erst daraufklicken.
    Schön wäre es, wenn ihr mehr Apps die kostenlos, bzw für einmal kauf berücksichtigen würdet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de