Silly Billy Hair Salon: Neue Styling-App für Kinder zum verrückten Frisieren von Tieren

Kinder verkleiden, frisieren und schminken für ihr Leben gern. Mit der neuen App Silly Billy Hair Salon können sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Silly Billy Hair Salon 1 Silly Billy Hair Salon 2 Silly Billy Hair Salon 3 Silly Billy Hair Salon 4

Silly Billy Hair Salon (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen dieser Tage und lässt sich zunächst kostenlos aus dem deutschen App Store laden. Die Universal-App erfordert neben 111 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.1 oder neuer und kann in deutscher Sprache genutzt werden.


Um jedoch alle Inhalte freizuschalten, darunter vier verschiedene Tiere zum stylen und 15 weitere vorgefertigte Frisuren, ist ein einmaliger In-App-Kauf von 1,99 Euro notwendig. In Anbetracht der Tatsache, dass sich die Anwendung vor allem an Kinder ab einem Alter von sechs Jahren richtet, sollte man sich fragen, warum sich die Entwickler nicht gleich für eine kostenpflichtige Anwendung ohne In-App-Kauf entschieden haben. So können die Kleinen zwar vorab ausprobieren, ob ihnen Silly Billy Hair Salon gefällt, Eltern laufen aber auch Gefahr, dass die Hobby-Friseure unerlaubt den Kauf tätigen.

Nichts desto trotz können bereits in der kostenfreien Variante der App vier verschiedene Frisuren an dem bereit stehenden Schäfchen ausprobiert und nachgestylt werden. Ist der Friseur-Gast mit dem Ergebnis der Styling-Aktion zufrieden, werden entsprechende Sterne verteilt. Alle Aktionen werden mit einfachen Wischgesten oder Fingertipps auf dem Screen absolviert.

14 Werkzeuge und 30 Accessoires in Silly Billy Hair Salon

Als ausführendem Friseur stehen dem Kind eine Menge an Utensilien zur Verfügung, die auch in einem echten Salon zu finden sind. Neben Kamm und Bürste, Fön, Lockenwickler und Glätteisen gibt es auch einen Rasierer und ein Schermaschine, sowie verschiedene Tuben mit Farbe und 30 Accessoires. Letztere setzen sich aus Schuhen, Brillen, Tattoos und Hüten zusammen und können dem Tierchen zusätzlich angelegt werden.

Die fertigen Werke lassen sich dann zudem noch mit einer virtuellen Kamera und witzig posierendem Tier ablichten und in der Camera Roll speichern – von dort aus können die Fotos mit anderen Kindern geteilt oder weitergeleitet werden. Einziges Manko dieser ansonsten sehr ansehnlichen und witzigen Frisier-App: Der Versuch, den Freestyle-Modus aufzurufen, in dem ein Tier nach Lust und Laune gestylt werden kann, führte auf meinem iPad Air 2 mit iOS 9.0.2 regelmäßig zu einem Absturz von Silly Billy Hair Salon – hoffentlich wird dieser Bug mit einem der kommenden Updates behoben.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Unerlaubte Käufe gehen seit einiger Zeit nicht mehr. Es wird immer nach dem Passwort gefragt. Richtig so!
    Also von daher alles safe.
    Video ist schonmal cool!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de