KAVAJ Barcelona: Echtleder-Armband in Braun und Schwarz für die Apple Watch

Mittlerweile wird das Angebot von Drittherstellern größer, was Zubehör für die Apple Watch angeht. Auch der deutsche Hersteller KAVAJ mischt mit dem Echtleder-Armband Barcelona mit.

Mehr oder weniger durch Zufall haben wir vom neuen KAVAJ Barcelona, einem aus echtem Rindsleder gefertigten Armband für die Apple Watch-Modelle, erfahren, und gleich um ein Testexemplar gebeten. Das Unternehmen bietet das Uhrenband in verschiedenen Varianten an, zum einen in cognacbrauner und schwarzer Version sowie mit matten Edelstahl-Adaptern für 38mm- und 42 mm-Apple Watches. Alle Varianten können zum Preis von einheitlichen 49,90 Euro bei Amazon bestellt werden, optional ist auch ein Primeversand am nächsten Werktag möglich.

JUUK: Premium-Apple Watch-Armbänder aus Edelstahl werden bei Indiegogo finanziert

Erst kürzlich haben wir über die Apple Watch-Bänder von Monowear berichtet. Wer ein Edelstahl-Armband sucht, könnte beim Indiegogo-Projekt JUUK fündig werden.

Aktuell sucht das Team von JUUK aus Hong Kong nach Unterstützern für ihr Apple Watch-Projekt, das bei Indiegogo vorgestellt wurde. Die Kampagne für verschiedene Edelstahl-Armbänder in polierter, matter und dunkler Ausführung dauert noch vier Tage an, und hat bisher etwa 11.700 USD von benötigten 65.000 USD eingebracht.

Das JUUK-Team verfügt nach eigenen Aussagen über eine mehr als 18-jährige Erfahrung im Uhrmacher-Bereich und hat bereits mit mehreren größeren Labels der Branche zusammen gearbeitet. In Kooperation mit einem Fertigungsbetrieb, der auch für Schweizer Uhrmacher produziert, sollen die Edelstahl-Bänder nun genügend Unterstützer für eine Serienfertigung finden.

Weiterlesen

Monowear: Alternatives Apple Watch-Armband aus Leder mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

Ihr habt eine Apple Watch, sucht etwas farbliche Abwechslung, aber wollt nicht gerade hunderte von Euro für ein Ersatz-Armband von Apple ausgeben? Wir haben uns ein Lederband von Monowear genauer angesehen.

Schon vor kurzem haben wir euch über das Kickstarter-Projekt von Monowear, die ihre Dritt-Armbänder für die Apple Watch erfolgreich finanzieren konnten, berichtet. Mittlerweile war ich so neugierig, dass ich mir für die Apple Watch Sport 38 mm eines der Uhren-Armbänder für den Alltag bei Amazon bestellt habe. Im Gegensatz zu den Preisen, die Apple für die alternativen Armbänder verlangt, zahlt man hier einen wenn auch immer noch erhöhten, aber nicht exorbitanten Kaufpreis.

Mein Exemplar aus leicht angerauten braunem Nubukleder mit matt-silbernen Verschlüssen ließ sich vor etwa 2 Wochen problemlos zum Preis von noch akzeptablen 79,99 Euro inklusive kostenlosem Versand bei Amazon bestellen. Mittlerweile ist der Preis allerdings etwas angestiegen und liegt derzeit bei allen Farb- und Material-Varianten bei 85,73 Euro. Obwohl die wenigen Rezensenten des braunen Lederbands von einem sehr anfälligen und empfindlichen Leder sprachen, habe ich den Kauf gewagt. Als Alternative bliebe in meinem Fall nur das „moderne Lederarmband“ von Apple für die 38 mm-Variante der Apple Watch, das dann mit satten 269,00 Euro zu Buche schlagen würde. Einen Versuch war es also allemal wert.

Weiterlesen

Erfahrungsbericht: Loop-Lederarmband für die Apple Watch

Wie läuft das eigentlich mit einem zusätzlichen Armband für die Apple Watch? Wir berichten über unsere Erfahrungen.

Mittlerweile trage ich die Apple Watch seit zwei Monaten am Handgelenk. Der erste Enthusiasmus ist möglicherweise schon verflogen, dennoch nutze ich die smarte Uhr jeden Tag mit großer Freude für die verschiedensten Zwecke. Etwa zur Steuerung von Musik, Lesen von Kurznachrichten oder zum Fitness-Tracking beim Sport. Nur eine Sache habe ich mir direkt nach dem Start der Uhr gewünscht: Ein Alternative zum grellbunten Sportarmband, auch wenn mein blaues Armband nicht von den Abnutzungserscheinungen wie das weiße oder schwarze Band betroffen war.

Mangels hochwertiger Alternativen ist meine Wahl vor einiger Zeit auf das Loop-Lederarmband gefallen, das mit 169 Euro alles andere als günstig ist. Dafür erhält man immerhin ein Armband, dessen Venezia-Leder in Arzignano handgefertigt wird. Laut Apple in einer Gerberei, die ihrer Arbeit schon seit fünf Generationen nachgeht. Für den Käufer nicht unbedingt überlebensnotwendig, aber dennoch eine interessante Information. Viel lieber hätte ich mir wohl einen günstigeren Preis bei gleicher Qualität gewünscht.

Weiterlesen

Reserve Strap: Armband verdoppelt Laufzeit der Apple Watch

Vor einigen Wochen wurde das Reserve Strap bereits angekündigt, am Wochenende gab es interessante Neuigkeiten.

Auch wenn ich persönlich relativ zufrieden mit der Akkulaufzeit meiner Apple Watch bin und keine Probleme damit habe, die Uhr jede Nacht aufzuladen, gibt es doch immer noch viele Nutzer, für die die geringe Laufzeit ein K.O.-Kriterium ist. Mit dem Reserve Strap will ein Hersteller aus den USA dieses Problem lösen – und ist dabei auf ein interessantes Detail gestoßen.

  • Vorbestellen: Reserve Strap für die Apple Watch (zur Webseite)

Vor dem offiziellen Start der Apple Watch haben die Entwickler geplant, auf einen Ladeadapter zu setzen, der sich zwischen Apple Watch und Handgelenk auf dem Armband befindet. Das hätte die Apple Watch nicht nur etwas dicker gemacht, sondern möglicherweise auch für Probleme gesorgt, da die Sensoren der Uhr dann nicht mehr direkt auf der Haut gelegen hätten.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de