Tedee: HomeKit-Update für smartes Türschloss steht bevor

Ab der kommenden Woche

Das Tedee Smart Lock ist bei uns im Hauptbüro in Bochum seit Sommer 2020 im Einsatz und wurde auch schon in mehreren Artikeln ausführlich rezensiert. Dass sowohl Anbieter und das Entwicklerteam am Ball bleiben, zeigt die neueste Entwicklung: Seit Februar dieses Jahres gab es einen Beta-Test für einen HomeKit-Support, der danach für alle User zugänglich gemacht werden soll.

Nun dürfte Bewegung in diese Angelegenheit gekommen sein, denn wie das Team von SmartApfel berichtet, steht die Auslieferung eines neuen Updates inklusive einer offiziellen HomeKit-Unterstützung kurz bevor. „Voraussichtlich im Verlauf der kommenden Woche“ soll die Tedee-App auf Version 1.128.0 und die Schloss-Firmware auf v1.3.51693 aktualisiert werden. Diese Aktualisierungen sorgen auch bei bestehenden Nutzern und Nutzerinnen des Tedee-Schlosses für einen HomeKit-Support. „Neue Tedee-Schlösser mit HomeKit-Branding gibt es im September“, so SmartApfel.


Wer die Updates für die Anwendung und das smarte Türschloss nicht sofort erhält, sollte immer wieder in den Aktualisierungsvorgang hineinschauen. Gegen Ende nächster Woche soll es laut SmartApfel möglich sein, die Updates zu installieren und so die HomeKit-Unterstützung für das Türschloss nutzen zu können.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Das Schloss (die Hardware) ansich ist super. Nur die App bzw. der Verbindungsaufbau mittels Bluetooth ist irrsinnig langsam und nicht zuverlässig.
    Besonders der Verbindungsaufbau mit der Apple Watch ist echt lahm.
    Da muss unbedingt ein Update folgen. So ist das nichts.
    Wollen wir hoffen dass mit Homekit das alles besser wird.

  2. Wie ist das bei diesen Geräten eigentlich, wenn der Anbieter nicht mehr weiterentwickelt?

    Bei IOS Update kann man das Gerät unter Umständen wegwerfen?

    Es soll nichts schlecht reden, sondern nur zu meiner Info.

    Grüße

    1. Eine Besonderheit von HomeKit ist seit jeher, dass das System grundsätzlich keinen separaten Hub benötigt. Wer sich kein zusätzliches, dauerhaft eingeschaltetes Gerät ins Haus holen möchte, kann die HomeKit-Geräte einfach via iPhone oder iPad einrichten und im heimischen WLAN steuern. Der Nachteil der HomeKit-Nutzung ohne Hub liegt darin, dass der Unterwegs-Zugriff auf das Smart-Home-System nicht möglich ist. Vor allem der Aufbau eines HomeKit-basierten Sicherheitssystem wäre unter diesen Voraussetzungen nur wenig sinnvoll.

      https://www.smart-wohnen.de/entertainment/artikel/apple-homekit-die-grundlagen/

      1. Danke für deine Antwort. Allerdings verstehe ich nicht ganz was du mir damit sagen möchtest. Für die Nutzung von unterwegs ist bei Tedee der Hub notwendig. Deshalb war meine Frage, ob dies auch noch nötig ist, wenn das Tedee Schloss HomeKit Unterstützung bekommt. Ich vermute schon, obwohl dies ja nicht mehr zwingend nötig wäre, wie du bereits richtig beschrieben hast. Aber genau diese Frage sehe ich nicht beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de