The Virus: Deutschsprachige Neuerscheinung auf den Spuren von Lifeline & One Button Travel

Alle Fans von spannenden Text-Adventures dürfen sich über eine Neuerscheinung aus dem App Store freuen: The Virus.

The Virus

In den vergangenen Monaten sind zahlreiche Text-Adventures im App Store erschienen. Von Lifeline gibt es mittlerweile mehrere Teile, One Button Travel hat mich tagelang an das iPhone gefesselt. Ab sofort gibt es Nachschub aus deutscher Entwicklung: The Virus (App Store-Link) für iPhone und iPad kann gratis ausprobiert werden. Nach dem zunächst kostenlosen Download kann die Vollversion des Spiels nach einiger Zeit für 1,99 Euro per In-App-Kauf freigeschaltet werden. Das ist eine absolut faire Lösung.


„The Virus handelt von einem fiktiven, verzweifeltem Hilferuf an Dich. Die Stadt gehört den Toten und ein verheerendes Virus macht Menschen zu hirnlosen Monstern. Hanna hat überlebt, aber es geht um Leben oder Tod… und du empfängst ihren Hilferuf“, heißt es in der Beschreibung der in dieser Woche veröffentlichten Universal-App.

Und es geht auch gleich richtig spannend los: Hanna steckt auf einem Dach fest, umzingelt von Soldaten. Zunächst einmal habt ihr überhaupt keine Ahnung, warum ausgerechnet ihr den Hilferuf empfangt und was dort bei Hanna überhaupt los ist. Die Geschichte wird erst klarer, wenn man nach und nach immer neue Details erfährt. Wie in anderen Spielen dieser Art kann man das Geschehen durch interaktive Antworten ein wenig beeinflussen, die Entwickler versprechen sogar, dass man selbst für den Ausgang des Spiels verantwortlich ist.

The Virus bietet einen Schnellmodus für ungeduldige Spieler

Ob das tatsächlich so ist, konnten wir in der Kürze der Zeit noch nicht feststellen. Den zwischenzeitlich gibt es auch immer mal wieder Phasen, in denen man für einige Minuten nichts von Hanna hört – The Virus spielt in Echtzeit und baut auch so Spannung auf. Falls ihr die Geschichte lieber in einem Rutsch durchspielen wollt, könnt ihr in den Optionen den Schnellmodus aktivieren.

Wir wollten ein wirklich intensives, realistisches Spielerlebnis für den Spieler schaffen. Es ist sehr beeindruckend, welche Auswirkungen das Verhalten des Spielers auf die gesamte Geschichte hat. Das Intro, der Soundtrack, die Atmosphäre und die super spannende Story – all das macht dieses Spiel sehr speziell und aufregend”, sagt Tim Kiener von der Entwicklerfirma.

Ich bin jedenfalls schon von The Virus gefesselt und bin gespannt, wie sich die Geschichte weiter entwickelt. Aber auch abseits davon haben sich die Entwickler wirklich viel Mühe gegeben: Die Aufmachung ist trotz der vielen Wörter als sehr gelungen und stimmig zu bezeichnen. Es gibt wirklich viele Details, so kann man beispielsweise stets sehen, wie sich die Herzfrequenz der Hauptdarstellerin verändert.

‎The Virus: Hilferuf
‎The Virus: Hilferuf
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de