TV Maps: Apple TV- und iOS-App arbeiten zusammen, um Routen für Navigation zu erstellen

Die Entwickler für iOS- und tvOS-Apps kommen immer wieder auf gute Ideen – so auch bei der neuen Anwendung TV Maps.

TV Maps 1 TV Maps 2 TV Maps 3 TV Maps 4

TV Maps (App Store-Link) stammt vom Entwickler Arno Appenzeller, der auch schon Anwendungen wie Glimpse oder Stechkarte in den App Store gebracht hat. Mit TV Maps kauft man zum Preis von 1,99 Euro gleichzeitig die Apple TV- und iOS-App im Bundle: Wird sie im App Store für iOS gekauft, lässt sich die Apple TV-Anwendung kostenlos laden, auch umgekehrt verhält es sich genauso mit der tvOS-App und dem iPhone-Companion.


Der Entwickler von TV Maps beschreibt seine neue Applikation mit den Worten, „TV Maps für Apple TV ist die einfache Art, Karten auf deinem Apple TV zu erkunden. TV Maps ist eine vollständige Kartenanwendung, die es einfach macht, Orte zu finden, nach Routen zu suchen oder um einfach schöne 3D-Karten auf dem großen TV-Bildschirm zu erforschen.“

Möchte man also zusammen mit seinen Freunden eine Reise planen, vor einer längeren Autofahrt noch schnell die Route checken oder den Eltern per Flyover zeigen, wo man den letzten Urlaub verbracht hat, ist TV Maps genau die richtige Anwendung. Die App unterstützt die Darstellung der Standard-Apple-Karten sowie Satelliten- und Hybrid-Kartenmaterial. Google Maps oder OpenStreetMaps lassen sich leider nicht nutzen.

TV Maps unterstützt Siri-Diktatfunktion für Orte

Besonders praktisch ist die Option, Routen auf dem Apple TV zu erstellen und diese dann mit einem einzigen Klick in die iPhone-Companion-App zu übertragen. Von dort aus kann dann sogleich eine Navigation über eine Weiterleitung zur Apple-Karten-App gestartet werden. Bei meinen Tests mit TV Maps und meinem iPhone 6s gab es keinerlei Probleme, die auf dem Fernseher erstellten Routen schnell und einfach in die iPhone-App zu integrieren.

TV Maps unterstützt zudem die Suche nach Orten (auch per Siri-Diktat), das Setzen von Stecknadeln auf einer Karte, die Nutzung von 3D-Karten in verfügbaren Städten sowie das Ansehen einer Flyover-Demo zu den schönsten 3D-Orten, während man sein Apple TV gerade nicht aktiv nutzt. Dank einfacher Tipp- und Wischgesten ist die Navigation in TV Maps auf Apples Set Top-Box intuitiv und schnell verinnerlicht, so dass einer Routenplanung allein oder mit Freunden nichts mehr im Wege steht.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Sehr cool. Bin mal gespannt, wann Apple das „übernimmt“ .. und wieso eigentlich nicht direkt sowas als „one more thing“ rausbringt ??

    1. liegt doch auf der Hand – du brauchst eben kein weiteres iOS-Device in der Hand zum bedienen… – und du hast einen größeren Bildschirm nicht nur das gespiegelte von der aktuellen Displaygröße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de