Vectornator Pro startet für macOS als Gratis-Download

Vektorgrafiken einfach und schnell erstellen

Die iOS-Version von Vectornator Pro (heißt jetzt Vectornator X), ist seit März 2018 kostenlos zu haben. Das Grafik-Tool für Verktordateien ist jetzt auch für den Mac als Gratis-Download erhältlich. Der Download ist 80,9 MB groß und benötigt macOS 10.15 oder neuer.

Die neue Mac-Version (Mac Store-Link) hat alle Funktionen der iOS-App an Bord und bietet zusätzlich ein paar Features, die für den Desktop optimiert sind.

  • Erstellen Sie detaillierte Vektorgrafiken mit unseren Werkzeugen Stift, Knoten, Pinsel und Form.
  • Richten Sie Ihre Objekte einfach aus, gruppieren, maskieren, ordnen, skalieren, drehen oder duplizieren Sie sie.
  • Verwenden Sie erweiterte Vektoroperationen wie Eckenradius, Boolean, Kombinieren, Trennen, Umreißen von Pfaden und mehr.
  • Typographie-Tool mit voller Kontrolle über Zeilenhöhe, Kerning, Tracking, Schriftenimport; Möglichkeit, Text zu skizzieren und auf einen Pfad zu legen.
  • Automatische Umwandlung von Bitmap-Bildern in Vektorgrafiken mit Auto Trace.
  • Arbeiten Sie mit verschiedenen Artboards in einem einzigen Dokument für ein optimales UI- und Webdesign-Erlebnis.
  • Fügen Sie eines unserer 80K-Icons aus der Iconator-Bibliothek zu Ihren Designs hinzu.
  • Farbauswahl mit Unterstützung für Farbverläufe, Paletten, Hex-Eingabe, HSB, RGB, Farbmischung und Wide Color Gamut.
  • Eine große Auswahl an Import- und Exportoptionen (AI*, PDF*, SVG, PNG, JPG) + Export einzelner Ebenen

Wenn ihr Logos, Karten, Illustrationen, Webseiten und mehr designen wollt, schaut euch das kostenlose Tool Vectornator Pro an. Ab sofort ist der Download auch für macOS Catalina verfügbar.

‎Vectornator Pro - Vector Art
‎Vectornator Pro - Vector Art
Entwickler: Linearity GmbH
Preis: Kostenlos

Kommentare 2 Antworten

  1. MacBook Pro 2012 (i7 – 8 GB): dauernde Abstürze

    Musste ich wieder deinstallieren. Ist die einzige Software die bei mir unter Catalina nach 1-2 Minuten wiederholt abstürzt. Muss mir mal in einer ruhigen Minute das Fehlerprotokoll ansehen, woran es liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de