VOCOlinc PM5: Neue HomeKit-Steckdose bietet zwei zusätzliche USB-Anschlüsse

Produkte intelligent schalten.

VOCOlinc pm5

Ich setze voll auf HomeKit. Die Einrichtung ist ein Kinderspiel und die Steuerung über die Home-App und Siri sehr komfortabel. Jetzt gibt es ein weiteres Produkt mit HomeKit-Support. Die Hersteller VOCOlinc haben ab sofort eine neue Steckdose im Angebot, die die Bezeichnung PM5 trägt.

VOCOlinc PM5 ist nicht nur mit HomeKit kompatibel, sondern auch mit Amazon Alexa und Google Assistant. Den Adapter müsst ihr einfach in die Steckdose stecken, per LinkWise-App mit dem heimischen WLAN verbinden und entsprechend in HomeKit einrichten. Angeschlossenen Produkte könnt ihr dann einfach per Sprachbefehl steuern.

VOCOlinc PM5 bietet zwei USB-Ports

Was die Konkurrenz so nicht bietet: Der Steckdosenadapter hat zusätzlich zwei USB-Anschlüsse auf der Oberseite. So können iPhone, iPad und Co. einfach aufgeladen werden. Als Extra gibt es noch ein Nachtlicht auf der Unterseite der Steckdose. Der Preis liegt bei 39,90 Euro, wobei der Versand mit 6,90 Euro verhältnismäßig teuer ist.

Im Vergleich: Die Kogeek-Steckdose mit HomeKit kostet 36,99 Euro, ist kompakter, aber verzichtet auf USB-Anschlüsse. Eve Energy ist mit 48,90 Euro nur minimal teuerer, deutlich kleiner gestaltet, aber kommt ohne USB-Anschlüsse aus.

VOCOlinc – PM5 Intelligenter Steckdosenadapter...
1 Bewertungen
VOCOlinc – PM5 Intelligenter Steckdosenadapter...
  • Apple HomeKit, Amazon Alexa, Google Assistant intelligente Sprachsteuerung für Zuhause >> Bitte Siri, Alexa oder Google deine Haushaltsgeräte ein- oder auszuschalten
  • Energie-Überwachung mit einem Power Meter >> Die intelligente Steckdose ermöglicht es, Deinen Stromverbrauch genau zu messen und die Kosten zu kalkulieren

Kommentare 8 Antworten

  1. Wie sieht es mit den USB Anschlüssen aus, lassen die sich einzeln auch über HomeKit steuern oder sind sie dauerhaft an oder aus je nach Einstellung der Steckdose?

  2. Kann einer sagen was die USB Anschlüße an Strom liefern? Möchte einen Pi und noch einen Splitter per USB mit Strom versorgen. Die Internetsuchmaschine liefert nichts, einmal habe ich was gefunden das jeder 2,4A lifert und einmal das beide zusammen 2,4A liefern.

  3. „Ich setzte voll auf HomeKit.“

    Selbst schuld, den Preis werden alle noch zahlen, die dieses ganze „Smart-Gedöns“ nutzen. Ich lehne mich dann gelassen zurück.

  4. Das Problem bei allen diesen Zwischensteckern ist dass sie so groß sind und dass dadurch bei einer 2-er Steckdose die zweite Dose nicht mehr nutzbar ist!
    Besser wäre es wenn diese Zwischenstecker schmal wären und dann quer (horizontal) und nicht hochkant eingesteckt werden könnten! An Steckdosen ist man eh schon immer knapp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de