Waze: Community-basierte Navi-App erlaubt nach Update Aufnahme eigener Sprachansagen

Ihr möchtet bei der Navigation im Auto gerne von einer individuellen Stimme geleitet werden? Mit der neuen Version von Waze ist das kein Problem mehr.

Waze Sprachrecorder

Waze (App Store-Link) zählt wohl im deutschen App Store zu den beliebtesten kostenlosen Navigations-Apps. Die Universal-App kann ab iOS 8.0 oder neuer sowie bei 99 MB an freiem Speicherplatz auf iPhones und iPads heruntergeladen werden, und verfügt bereits seit längerem auch über eine deutsche Sprachversion.

Waze (ausgesprochen „Ways“, engl. für „Wege“) ist eine kostenlose Online-Navigationslösung für iPhone und iPad, die zudem über umfangreiche soziale Funktionen verfügt, um die eigenen User sicher von A nach B zu geleiten. So werden Echtzeit-Fahrtberichte von Nutzern verwendet, um die täglichen Fahrten zur Arbeit oder private Reisen signifikant zu verbessern. Fahrer haben zudem die Möglichkeit, jederzeit interaktiv die aktuellsten Verkehrsmöglichkeiten einzutragen und so andere Nutzer vor Staus, Baustellen, Unfälle, Polizeikontrollen oder mobilen Blitzern zu warnen, sowie sich mit Freunden bei Waze zu verbinden und sie über den aktuellen Fahrstatus auf dem Laufenden zu halten.

Darüber hinaus ist Waze natürlich eine ganz normale Navi-App mit sprachgesteuerter Routenführung, Routenänderungen bei geänderter Verkehrslage, Informationen zu POIs und günstige Tankstellen. Beachten sollte man allerdings, dass es sich bei Waze um eine reine Online-Navigation handelt, bei der mit Datentraffic gerechnet werden muss – im Ausland ist diese Lösung daher nur mit einer entsprechenden Roaming-Option im Tarif zu empfehlen.

43 Sprachansagen zum Aufnehmen

Alle Nutzer von Waze können sich in der neuesten Version der App, v4.26, nun auf ein weiteres tolles Feature freuen. Die Entwickler haben es ermöglicht, in der Auswahl der Sprachpakete auch eine eigene Stimme aufzunehmen. Bekommt man beispielsweise von der sanften Stimme des Partners nicht genug, oder möchte sich gerne von seinen Kindern durch den Verkehr leiten lassen, so ist dies ab sofort möglich.

In den Einstellungen von Waze findet sich der Sprachrecorder unter dem Menüpunkt „Routenanweisungen“. Dort lässt sich ab sofort neben Stimmenpaketen verschiedener Sprachen auch eine eigene Stimme aufnehmen. Diese muss zunächst benannt werden, danach lassen sich die Sprachbefehle durch Antippen aufzeichnen. Etwas Zeit sollte man allerdings schon einplanen, denn insgesamt stehen 43 Optionen bzw. Sprachbefehle bereit. Nimmt man nicht alle Anweisungen auf, werden die verbleibenden durch die Standard-Waze-Stimme ersetzt. Praktischerweise können aufgenommene Stimmen auch mit Freunden geteilt werden – für Spaß und Abwechslung bei der Navigation ist damit auf jeden Fall gesorgt.

Waze Navigation und Verkehr
Waze Navigation und Verkehr
Entwickler: Waze Inc.
Preis: Kostenlos

Kommentare 4 Antworten

  1. Ich nutze die App schon seit 2011. seit sie von google gekauft wurde nur noch sporadisch. Aber sie hat die besten live Stauumfahrungen. Da die Community selbst live melden kann.

  2. Was mir an Waze missfällt ist die Standortbestimmung, es gibt nur *Nie* oder *Immer*, so hab ich das lieber auf Nie und muss es beim nutzten immer einschalten. Es wäre schön wenn die endlich mal *Beim Verwenden der App* anbieten würden. Bei längeren Fahrten wird mein iPhone ganz schön heiß, das hab ich bei Google Maps idR. nicht so stark. Sonst finde ich die App schick und die Meldungen der Community sind klasse. Ich nutze Sie aus den oben genannten Punkten allerdings selten, und wenn Google Maps jetzt endlich Anfängt die Höchstgeschwindigkeit einzuführen und durch den Vorteil Offlinekarten setze ich weiterhin auf Google Maps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de