WISO Steuer 2018: Steuer-Software ist nach Fehlerbehebung zurück im Mac App Store

Dass Apple viele Entwickler, die ihre Apps im Mac App Store veröffentlichen, immer noch stiefmütterlich behandelt, zeigte kürzlich der Fall von WISO Steuer 2018.

WISO Steuer 2918 Mac 1

Auch bei mir kommt mittlerweile keine andere Steuer-Software mehr auf den Schreibtisch, wenn es darum geht, die lästige jährliche Steuererklärung anzufertigen. Als Mac-Userin bietet sich in diesem Fall die für 24,99 Euro erhältliche macOS-Variante an, die ab macOS 10.9 installiert werden kann und etwa 430 MB an freiem Speicherplatz benötigt. Wichtig zu wissen: Die aktuelle Version WISO Steuer 2018 (Mac App Store-Link) berechtigt dazu, die Steuererklärung für das vergangene Jahr 2017 anzufertigen – dies kann aufgrund der verwendeten Jahreszahl im Titel etwas missverständlich sein.

Die Entwickler von Buhl Data Service haben in den vergangenen Wochen einen wahren Höllenritt hinter sich gebracht: Mit dem letzten Update von WISO Steuer 2018 wies die Anwendung einige gravierende Fehler auf, die ein Arbeiten mit der Software nahezu unmöglich machten. Laut Angaben des Buhl-Teams war der Fehler bei Apple zu suchen: Es kam es zu einem fehlerhaften Upload einer wichtigen Datei auf dem Apple-Server, bei der diese beschädigt worden ist. Damit ließ sich WISO Steuer 2018 nicht mehr nutzen.

Glücklicherweise war dieser Fehler schnell ausgemacht worden, und so baten die Entwickler bei Apple um eine schnelle Freigabe einer weiteren Aktualisierung. Der Bearbeitungs- und Freigabeprozess von Seiten Apples nahm allerdings mehr als eine Woche in Anspruch, so dass man sich bei Buhl gezwungen sah, die App vorläufig aus dem Mac App Store zu entfernen, damit sich Neukunden keine defekte Software auf ihren Mac laden. Unglücklicherweise jedoch kauften aufgrund der oben bereits erwähnten Jahreszahl im Titel viele Mac-User dann die 2017er-App-Version, im guten Glauben, damit die Steuererklärung für das selbige Jahr anfertigen zu können.

Bearbeitung dauerte trotz Emergency Ticket über eine Woche

WISO Steuer 2018 Twitter

An Stress und Ärger dürfte es den Entwicklern daher in den vergangenen Wochen wohl nicht gemangelt haben. Mit dem gestrigen 7. März ist nun jedoch nach einiger Wartezeit die gefixte Version von WISO Steuer 2018 im Mac App Store veröffentlicht worden. Bei Twitter hoffte man bereits am 28. Februar, dass die Freischaltung dank eines sogenannten Emergency Tickets, das eine schnelle Bearbeitung garantieren soll, noch am gleichen Tag erfolgen würde. Das Team von Buhl äußert sich im Changelog dazu wie folgt: „Mit diesem Update melden wir uns endlich wieder zurück hier im Store. Wir hatten in den letzten Tagen technische Probleme mit der App – leider hat die Freigabe der Version im Store lange gedauert. Wir entschuldigen uns bei euch für den Ärger und die Unannehmlichkeiten.“

Dieser Fall zeigt einmal mehr deutlich auf, mit wie wenig Interesse Apple Entwickler aus dem Mac App Store entgegen tritt. Es ist bekannt, dass dringend benötigte Updates für iOS-Apps deutlich schneller bearbeitet und teils schon nach wenigen Stunden freigegeben werden. Ich für meinen Teil kann nur froh sein, dass ich meine Steuererklärung für 2017 mit WISO Steuer 2018 noch nicht angegangen bin, als die massiven Problemen mit der Mac-App aufgetreten sind.

WISO steuer: 2018
WISO steuer: 2018
Preis: 24,99 €

Kommentare 6 Antworten

  1. Sehr gute Software von buhl, welche ich nicht missen möchte. Aber das mit der Jahreszahl nervt mich auch von Anfang an, bestimmt so 10 Jahre.

    Das hat sich wohl ein Witzbold vom Marketing ausgedacht. 😳

  2. Was ich nicht verstehe, in der aktuellen Ausgabe haben die scheinbar die Elsterdatenabfrsge geändert; so muss man jetzt den buhl.data.bla einrichten was für mich bedeutet, dass ich die Elsterdatenübertragen beim Finanzamt erneut beantragen und nun auf Post vom selbigen warten darf…. so ein Quatsch….

  3. Hi Mel, muss man eigentlich für jedes Steuerjahr eine erneute Software kaufen oder geht auch Übernahme des Steuervorjahres?

    1. Die Software muss jedes Jahr neu erworben werden, allerdings lässt sich die Anschaffung ja im Folgejahr voll als absetzen.

  4. Die Datenübernahme aus der letztjährigen Steuererklärung ist sehr komfortabel, damit man nicht jedes Jahr bei Null mit den Eingaben beginnen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de