1Password: Bekannte Passwort-App warnt vor angegriffenen Webseiten

1Password hat ein umfangreiches Update erhalten. Neben Unterstützung für 3D Touch gibt es auch noch etwas mehr Sicherheit für eure Passwörter.

1Password

Bei so vielen Accounts und Diensten im Internet verliert man leicht den Überblick. Vor allem die Tatsache, dass man am besten auf jeder Webseite ein anderes Passwort nutzt, wird von vielen Nutzern vernachlässigt. Für mehr Sicherheit kann eine Passwort-Verwaltung wie zum Beispiel 1Passwort (App Store-Link) sorgen. Wir haben euch die App für iPhone und iPad bereits mehrfach vorgestellt, im App Store könnt ihr sie kostenlos herunterladen und ausprobieren – die Vollversion kann danach für 9,99 Euro freigeschaltet werden. Natürlich ist 1Password auch für Windows und Mac verfügbar.


In diesem Artikel kümmern wir uns allerdings um das unlängst veröffentlichte Update auf Version 6.2 für die mobile Variante von 1Password. Dort wird man nun gewarnt, wenn ein Account unsicher ist und man das Passwort ändern sollte, weil die Webseite möglicherweise angegriffen wurde. Im Zusammenspiel mit 1Password kann man so selbst dafür sorgen, noch sicherer im Web unterwegs zu sein.

Gleichzeitig gibt es in 1Password etwas mehr Komfort für Besitzer eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus. Neben Quick Actions für den schnellen Zugriff vom Homescreen aus bietet 1Password ab sofort auch Peek & Pop Gesten, um innerhalb der App eine schnelle Vorschau auf Einträge zu erhalten, so wie ihr es beispielsweise aus der Nachrichten-App oder von Links in Safari kennt.

Anders als die Screenshots in diesem Artikel und im App Store ist 1Password in vielen verschiedenen Sprachen erhältlich, darunter auch Deutsch. Die aktuelle Version der Universal-App wird derzeit mit vollen fünf Sternen bewertet, seit dem Start im App Store gab es für 1Password rund 4.000 Bewertungen mit einem Schnitt von sehr guten viereinhalb Sternen.

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. 1Password sollte auf keinem Gerät fehlen. So kann jeder Login ein eigenes Passwort bekommen. Sehr komfortabel die App, ständig Updates. Der Preis ist absolut gerechtfertigt

  2. Eine der besten Apps überhaupt! Schnelle Reaktion auf Fehler und ständige Weiterentwicklung (neue Funktionen). Öfters wird die Software sogar vergünstigt angeboten. Darüber hinaus gibt es die Apps für sämtliche Plattformen.

  3. 1Password ist die mit Abstand nützlichste App auf meinem iPhone. Die Entwickler bei AgileBits bloggen außerdem regelmäßig über sicherheitsrelevante Themen. Die Jungs und Mädels machen einiges richtig. Das muss man würdigen.

    1. Die Passwörter werden bei 1Password zunächst nicht auf irgendeinen Server übertragen. Es bleibt alles lokal wenn du das möchtest. Du kannst deine Passwörter aber über einen von dir favorisierten Dienst (iCloud, Dropbox, usw.) synchronisieren. Oder du nutzt ausschließlich WLAN für die Synchronisierung. Das ist eines der Hauptgründe für mich, 1Password einzusetzen. Auch deshalb, weil die Entwickler in ihrem Blog mal erklärt haben, dass sie sich lieber auf die Sicherheit ihrer App konzentrieren, als irgendeine Synchronisation über eigene Server anzubieten, wo sie dann zu sehr damit beschäftigt wären, ihre eigenen Server abzusichern.

      Bei LastPass werden die Passwörter auf die Server der Entwickler übertragen. Und dort kam es auch schon zu einem erfolgreichen Datendiebstahl. Die Haftung werden sie trotzdem in ihren AGBs ausgeschlossen haben.

      Meiner Meinung nach ist deshalb 1Password die bessere Wahl. Ich habe auch noch niemanden erlebt, der nach dem Kauf nicht überglücklich damit gewesen wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de