1Password: Update auf Version 5.1 mit iPhone 6-Auflösung und Touch ID-Verbesserung

Erst kürzlich hat 1Password einen größeren Versionssprung gemacht. Aber die Entwickler von AgileBits werden nicht müde und haben nun gleich das nächste Update nachgeschoben.

1Password 21Password (App Store-Link) steht als Universal-App im deutschen App Store bereit und kann dort seit der Version 5.0 gratis auf iPhone, iPod Touch und iPad geladen werden. Mit dieser auf iOS 8 optimierten Variante besteht schon seit Version 5.0 die Möglichkeit, auch den eigenen Touch ID-Sensor zum Entsperren und Anwenden von Passwörtern und Logins zu nutzen.

Mit dem jüngst erfolgten Update auf Version 5.1, das seit dem 6. Oktober dieses Jahres im App Store bereit steht, wurde seitens der Developer diese Touch ID-Funktionalität innerhalb von 1Password nochmals verbessert. Das Auto-Lock-Timeout funktioniert nun sowohl über das Master-Passwort und Touch ID bzw. den PIN-Code und verhindert damit die zuvor vorherrschenden verwirrenden einzelnen Einstellungen. Der iOS-Schlüsselbund kann verwendet werden, um das Master-Passwort zu speichern, wenn Touch ID aktiviert ist. In den Einstellungen kann unter „Sicherheit“ die am besten passende Option ausgewählt werden.

Weiterhin wurde in Version 5.1 auch eine Anpassung an das größere Display des iPhone 6 und 6 Plus realisiert, so dass Besitzer dieser Geräte von mehr Inhalt auf dem Screen profitieren können. Weiterhin haben die Developer eine Unterstützung von Drittanbieter-Tastaturen in 1Password integriert, um das Nutzererlebnis weiter zu verbessern. Auch Tags lassen sich jetzt bequem einfügen, um Übersichtlichkeit zu garantieren.

Kommentare 14 Antworten

        1. Ich verstehe sowieso nicht, was da in Sachen Font-Rendering angepasst werden muss. Oder eher gesagt warum. Sonst gibt Apple auch alles vor (zB Safari CSS 320px ☞ sind tatsächlich 640px auf dem Display). Wieso nicht ein fester Umrechnungsfaktor für die 6er?! Wem das zu klein oder groß ist, der kann immer noch in den Einstellungen die Fontgröße justieren…
          Insbesondere das matschige/unscharfe Rendern „nicht angepasster Apps“ ist völlig unnötig.

  1. Also bei mir steht die Einstellung auf Sperrung nach 5min. Danach ist nichts mehr mit Touch-ID, sondern ich muss das Passwort eingeben. Ist das tatsächlich so gewollt oder verstehe ich das nur nicht richtig? Ich dachte ursprünglich, dass ähnlich wie bei OutBank das Passwort wirklich nicht jedesmal eingegeben werden muss, solange ich das Gerät nicht neu starte… aber das funktioniert nur innerhalb der 5min (maximale Einstellmöglichkeiten: 1 Stunde). Mag mich mal jemand aufklären?

    1. Unter dem Punkt autom. sperren, kann man nur noch aktivieren, ob Touch ID an oder aus sein soll. man hat somit immer die Wahl ob das Passwort oder Touch ID – beides funktioniert nach der automatischen Sperrung. (Sofern Touch ID an ist)

      1. Ja, und das stimmt nicht ganz mit der Erklärung in der App überein, denn sowie es dort formuliert ist, könnte man denken, dass ich das Passwort nur nach einem Geräteneustart oder fehlgeschlagenen TouchID eingeben muss – und dem ist ja definitiv nicht so bei mir. Dachte daher, es liegt Lokal bei mir ein Problem vor.

  2. Wenn ich auf die Pro Version Updaten möchte bekomm ich eine Fehlermeldung… Kann die Information nicht aus dem AppStore abrufen… Bitte versuchen sie es später… ist das nur vorübergehend oder ein Fehler von 1Password?

  3. Hmm… für mich ist 1Password ein Fehlkauf. Ich habe es ehrlich gesagt wegen der TouchID erworben (Pro) und bin enttäuscht.

    Mein Entsperrkennwort ist recht komplex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de