Adobe Photoshop für das iPad liefert verbesserten Auswahl-Pinsel

Neue Funktion für kreative App

Wenn es um Bildbearbeitung geht, ist Photoshop der Inbegriff für professionelle Software. Nachdem wir jahrelang auf Alternativen wie Pixelmator oder Affinity Photo gesetzt haben, ist Adobe Photoshop (App Store-Link) seit einigen Monaten auch für das iPad verfügbar.

Mit dem neuesten Update auf Version 1.6.0 liefern die Entwickler ein umfangreiches Update mit zwei neuen Funktionen, die in der Praxis sehr hilfreich sein dürften. Da wäre zum Beispiel der Kante-verbessern-Pinsel, den wir uns am besten direkt von den Entwicklern erklären lassen:


Definiere einen Auswahlbereich, und male über nicht berücksichtigte Details wie Haare oder raue Kanten, um sie zur Auswahl hinzuzufügen. Lege fest, wie fein oder weich die Maskenkanten sein sollen. Der Kante-verbessern-Pinsel wird dir im Menü angeboten, sobald du eine Auswahl erstellst.

Ebenfalls praktisch: Mit zwei Fingern kann man ab sofort nicht nur Zoomen, sondern auch die Arbeitsfläche drehen. Si kann man das aktuelle Motiv auf jedem Winkel bearbeiten, ohne das iPad drehen zu müssen. Das stelle ich mir wirklich praktisch vor. Weitere Erklärungen zu den beiden neuen Funktionen findet ihr im Adobe-Blog.

Im Gegensatz zu den oben bereits genannten Alternativen ist Adobe Photoshop leider keine Bezahl-App mit einem einmaligen Kaufpreis. Stattdessen ist zur Nutzung ein Creative Cloud-Abonnement erforderlich. Immerhin kann man die App aber auch 30 Tage kostenlos testen, bevor es ans Bezahlen geht.

‎Adobe Photoshop
‎Adobe Photoshop
Entwickler: Adobe Inc.
Preis: Kostenlos+

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de