appgefahren News-App: Zwei Updates & zwei Server-Umzüge

Diese Informationen wollen wir mit euch teilen

Nach einer mehr als turbulenten Woche können wir heute erstmals ein wenig durchatmen. Es ist geschafft – auch wenn wir noch auf die Freischaltung eines kleinen Updates für unseren appgefahren News-App warten.

Wie ihr insbesondere am Ende der vergangenen Woche mitbekommen habt, gab es rund um unseren Server durchaus größere Probleme. Warum und wieso? Das wollen wir euch in diesem Artikel näher erläutern.

So kann ein Server-Umzug gehörig in die Hose gehen

Bereits vor Wochen haben wir einen Umzug auf eine neue Server-Infrastruktur geplant. Anstelle eines alleinstehenden Servers, der von nur einem einzelnen Administrator verwaltet wurde, haben wir uns für einen spezialisierten WordPress-Hoster entschieden.

Immerhin waren die Voraussetzungen nicht die schlechtesten: Ein noch fairer Preis, angepasste Server mit Caching-Funktionen speziell für die von uns verwendete WordPress-Technik und jemand, der sich mit der Materie auskennt. Unsere testweise angelegte Kopie unserer Webseite lief auf dem neuen System wunderbar und schnell.

Doch als wir dann die Domain auf den neuen Server umgeleitet haben und die ersten Zugriffe eintrudelten, wurde schnell klar: Irgendwas stimmt hier nicht. Wie sich dann herausstellte, wurden ausgerechnet zwei wichtige Dateien, die wir für unsere News-App verwenden, nicht in den Cache gelegt, sondern sorgten stattdessen für unglaublich viele direkte Datenbank-Abfragen, die der Server nicht mehr bearbeiten konnte.

Hostpress ist der Retter in der Not

Leider konnte der von uns gewählte Anbieter keinen weiteren Support und auch keine Optimierungen am Server anbieten, um die Sache in den Griff zu bekommen. Auf der Suche nach kurzfristig verfügbaren Alternativen sind wir auf die WordPress-Experten von Hostpress zugegangen, die wir aufgrund ihrer Preismodelle zunächst ausgeschlossen hat.

Nach einem Gespräch war schnell klar: Die Jungs aus Eppelborn stellen ohnehin zeitnah ihre Tarife auf ein für uns passendes Angebot um und sind bereit uns zu helfen. Und was sie danach geleistet haben, insbesondere die beiden Kollegen Marcus und Lukas, ist wirklich fantastisch.

Obwohl wir ohne jegliche Vorwarnung auf sie zugekommen sind, haben sie aus dem Stand richtig Gas gegeben. Riesige Datenbanken mit über 33.000 Artikel sowie die zugehörigen Ordner und Dateien wurden von einem Server auf den anderen verschoben, zahlreiche Anpassungen vorgenommen und das ganze System so eingestellt, dass es flüssig läuft. Ein Prozess, der sich bis Anfang dieser Woche gezogen hat, mittlerweile aber zu 99 Prozent abgeschlossen ist.

Updates an der App & der vorzeitige Wegfall von zwei Funktionen

In Zusammenarbeit mit Hostpress und dem Entwickler unserer jetzigen App haben wir zudem einige Dinge an eben dieser Anwendung vornehmen müssen. Leider war es notwendig, die Funktionen App des Tages sowie Preisalarm und Ticker zu entfernen. Das wäre mit dem Start unserer kommenden, rundum neu entwickelten App ja ohnehin passiert, nun mussten wir es vorziehen: Anders hätten wir die Datenbank-Abfragen nicht reduzieren können. Das Update, welches die beiden nicht mehr funktionsfähigen Bereiche aus der App entfernt, steht bereits seit Mittwoch im App Store bereit.

Ein weiteres Update liegt derzeit bei Apple und wartet auf Prüfung. Mit diesem Update wird die Liste der Artikel, die auf der Startseite angezeigt werden, von 50 auf 30 reduziert. Das sollte noch einmal deutlich Last vom Server nehmen, ohne dass es zu weiteren Einschränkungen für euch kommt. Scrollt ihr nach unten, werden automatisch die älteren Artikel für euch geladen.

Unsere abschließenden Worte zu einer anstrengenden Woche

Wir haben in den letzten Tagen zahlreiche Mails und Kommentare rund um die Probleme mit unserer Seite erreicht. Manche verständnisvoll, manche fragend und andere unfreundlich bis wütend, aber alle zusammen durchaus berechtigt. Eines sei euch aber versichert: Uns hat die ganze Sache vermutlich noch viel mehr gewurmt als euch.

Am Ende sind wir froh, dass nun alles wieder normal läuft und wir uns auf das konzentrieren können, was wir am liebsten machen: Nachrichten für euch aufbereiten, Testberichte schreiben und Schnäppchen finden. Gleichzeitig arbeiten wir weiter mit einem neuen Entwickler-Team an einer schicken, schnellen und verdammt coolen App, zu denen wir euch hoffentlich bald die ersten Eindrücke liefern können.

Kommentare 20 Antworten

  1. Das gehört halt mal dazu! Ihr macht das ganze Jahr super Arbeit da kann man mal so kleinere Fehler und Störungen verzeihen. Aber schade um den Preisalarm ist es trotzdem. Macht weiter so! 👍🏻

  2. Ich werde hier nicht meckern, jedoch ist es mir mit meinem iPhone X nicht möglich im WLAN die App zu starten – da moniert sich dann die App, dass keine SSL Verbindung hergestellt werden kann. Verschiedene WLAN‘s ausprobiert – alles das selbe! Über LTE läuft es rund!

  3. Ähm – ja, das wird sicher ne „coooole“ App. Eben eine NewsApp wie jede andere, ohne USP. Die sorgsam gepflegte Liste ist weg und – hm – ja, klasse.
    Skalierbarkeit gibt es bspw auf den Amazon oder Google Servern für einen kleineren Preis. Schade Appgefahren. Eine Ära endet.

    1. Nochmal eine Anmerkung zu mir selbst 😀
      Es wäre tatsächlich wünschenswert und klasse, wenn es den Preisticker und die „Liste“ evtl als zusätzliches Modul gäbe. Oder als kleine App. Lasst Euch den Service doch bezahlen?! 0,99€ pro Monat sollte das jedem wert sein, denke ich.
      Unsicher? Startet eine Umfrage! Aber lasst diese beiden Funktionen, die sooo sehr KEY sind / waren bitte nicht einfach so weg fallen.

      1. Das Problem ist, dass wir hier nicht über einen kleinen Betrag sprechen, sondern uns im fünfstelligen Bereich bewegen würden. Und da sind bei uns auch irgendwo Grenzen gesetzt.

  4. Ich kenne jetzt eure Technik nicht im Detail, aber einfach mal laut gedacht:
    Im Prinzip lief das alte System ganz ok, mit ein paar Ausnahmen. Also brauchte es ein wenig Optimierung.
    Jetzt seid ihr umgezogen und streicht Funktionen, die tatsächlich ein Alleinstellungsmerkmal von euch sind, um die Datenbankzugriffe zu reduzieren.
    Frage: warum optimiert ihr nicht lieber die App in die Richtung, dass sie beim Starten nicht komplett leer ist und selbst die bereits gelesenen Artikel jedes Mal neu laden muss?
    Jede andere News-App speichert über relativ lange Zeit, was sie einmal geladen hat, nur eure nicht. Und wenn man mal schlechten Empfang und lahmes WLAN im Urlaub hat, ist die App deswegen quasi kaum zu benutzen. Man kann ja jetzt auch nicht gerade behaupten, dass bei euch besonders viel Dynamik in den Artikel-Inhalten besteht, sodass ein längeres Zwischenspeichern eine schlechte Idee wäre.
    Ich lese hier nun schon einige Jahre mit und musste bisher jedes Mal mit dem Kopf schütteln, wenn ihr wieder von einem neuen Entwickler und der kompletten Neuentwicklung der App berichtet habt. Ich persönlich finde auch, dass es jedes Mal eine Verschlechterung war, weil irgendeine tolle Funktion entfallen ist. Und Euch hat das bestimmt jedes Mal viel Geld gekostet.
    Ich bin gespannt, wie eure neue App werden wird, die ja, so habe ich es verstanden, kein einfacher Webseiten-Wrapper sein soll, sondern eine richtige App.
    Ist nicht böse gemeint. Einfach nur mein Eindruck und meine Meinung.

    1. Ich bin auch schon seit Jahren dabei, täglich und gerne. AppleBastian bringt meinen Eindruck auf den Punkt. Zudem finde ich den Wegfall des Preisalarms als gewaltigen Rückschritt – unter den neuen Bedingungen technisch nachvollziehbar aber eben auch deshalb völlig unnötig.

      1. Schließe mich den zwei Vorrednern vollumfänglich an.
        Auch die seit Jahren nicht vorhanden editierfähigkeit der eigenen Kommentare scheint ein nicht behebbare Funktion zu sein.
        Für den Ticker hab ich itopnews als app die können das.

    2. Auch ich stimme hier AppleBastian mehr als zu. Natürlich darf man nicht vergessen, dass ihr sehr viel Arbeit und Gedanken, die zu Entscheidungen führen, in eure App investiert. Aber etwas (Preisalarm) aus eurer App zu entfernen, das ein klares Merkmal von Beginn an war und auch die Verwendung einer DrittanbiterApp vermieden hat, ist leider aus meinem Betrachtungswinkel ein Fehler gewesen.

      Klar, ihr erwähntet schon die Budget-Barriere, nur muss man sagen, dass es da draußen viele News-Apps gibt, die in ihrer Berichtserstattung eine wesentlich originellere Arbeit leisten und ihr mMn in diesem Bereich noch eine Menge aufzuholen habt, wenn es darum geht eigene Artikel zu verfassen. Eure Kombi war daher eine einmalige und gerngesehene.

      Auch ich mein es null bös, denn ich kann mir vorstellen wie‘s euch wurmt, wenn‘s mal nicht rund läuft. Allerdings habt ihr ja die Entscheidung ohne den Preisalarm weiter zu machen ehe, aus welchen Gründen auch immer, bereits getroffen gehabt und das will mir einfach nicht richtig verständlich werden. Keiner will das, wieso ihr also (abgesehen von den jüngsten Ereignissen, die euch dazu gezwungen haben)? Manche Entwicklungen sollte man anhand von Umfragen oder Statistiken ausmachen und wenn es auch der unangenehmere und längere Weg ist.

  5. Ich bin gespannt was bei der neuen App raus kommt 🙂
    Bin aber jedoch auch sehr traurig das die App des Tages weg fällt. Anfangs hattet ihr immer viele gute gratis Apps darinnen gezeigt. Das wurde zwar irgendwann immer weniger aber die Inhalte blieben interessant und gut.
    Das der Ticker weg fällt verstehe ich ja. Nur mit der App des Tages wie gesagt echt schade.. 🙁

  6. Hallo ihr Bochumer, ich will euch ja nicht enttäuschen, aber auch mit neuester App braucht es min. 3 sek, bis ein Artikel zum Lesen geladen ist. 🚶🏻‍♂️Das ging früher deutlich schneller….. 🏃🏻‍♂️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de